Business news from Ukraine

“INTERPIPE NMTZ” ERHÖHTE IN 2018 DAS EINKOMMEN UM EIN DRITTEL

17 Mai , 2019  

Private AG “Interpipe Novomoskovskiy Röhrenwerk” (“Interpipe NMTZ”, Dnepropetrovsk Gebiet) hat nach den Ergebnissen des Jahres 2018 den Reingewinn um 33,2% erhöht – bis 2 Milliarden 83,553 Mio. Uah.
Laut der Jahresabrechnung des Unternehmens erhöhte “Interpipe NMTZ” in 2018 den Reinverlust um 43,7% – bis 172,876 Mio. Uah, den Verlust vor Steuern – um 41,3%, bis 214,808 Mio. Uah, den konsolidierten Verlust vor Steuern – um 38,9%, bis 209,574 Mio. Uah.
Der nicht verteilte Gewinn hat per Ende des Jahres 212,873 Mio.
In 2018 hat das Unternehmen 108,151 Tsd. Tonnen Röhren, in 2017 – 96,752 Tsd. Tonnen hergestellt.
Wie bereits berichtet, hat „Interpipe NMTZ“ in 2018 die laufenden Verbindlichkeiten um 15,9% – bis 1 Milliarde 889,141 Mio. Uah erhöht, hat aber die langfristigen Verbindlichkeiten um 41,4%, bis 36,772 Mio. Uah reduziert. Zur gleichen Zeit, hat der Betrieb die Debitorenverschuldung um 8,4% – bis 1 Milliarde 347,391 Mio. Uah reduziert.
Die Aktiva von „Interpipe NMTZ“ sind in 2018 um 2,6% – bis 2 Milliarden 375,149 Mio. Uah gewachsen, darunter verringerten sich die Grundmittel um 3,4% – bis 314,530 Mio. Uah.
Der letztendliche Eigentümer von Interpipe Limited ist der ukrainische Geschäftsmann Viktor Pinchuk und seine Familienangehörigen.