Business news from Ukraine

IKEA BEGANN MIT DER PERSONALBESCHAFFUNG FÜR DAS ERSTE LADEN IN KIEW

Schwedische Gesellschaft „IKEA“, der weltgrößte Einzelhändler von Möbel und Hauswaren, zeigte die Inbetriebnahme von offizieller Webseite für ukrainische Kunden und Personalbeschaffung zur Arbeit im ersten Laden in Kiew an.
„Als nächster Schritt von der Entwicklung in der Ukraine freut sich IKEA, die Inbetriebnahme von der Webseite für ukrainische Kunden anzeigen zu dürfen.
Darüber hinaus begann die Gesellschaft mit der Personalbeschaffung (ca. 100 Mitarbeiter) zur Arbeit im ersten Laden in Kiew“, heißt es in der Pressemitteilung der Gesellschaft.
Es wird betont, dass IKEA nach den Verkaufsangestellten und Kundenbetreuern, Logistikern und Innenarchitekten suchen.
Die Eröffnung vom Laden ist für das Ende 2019 geplant.

UKRAINISCHER INDEX FÜR ZINSSÄTZE BEI DEPOSITEN VON PRIVATPERSONEN AM 12. JULI

Ukrainischer Index für Zinssätze bei Depositen von Privatpersonen am 12. Juli

Quelle: NBU
UAH – Hryvna, USD – US-Dollar, EUR – Euro

NBU VERGRÖSSERTE DIE ANZAHL VON SYSTEMWICHTIGEN BANKEN AUF 14

Nach der erneuerten Methodologie vergrößerte die Nationalbank der Ukraine die Anzahl von systemwichtigen Banken auf 14, wobei seit 2016 die Anzahl von diesen unberührt – drei – blieb:
staatliche PrivatBank, Oschadbank und Ukrerximbank, heißt es in der Mitteilung vom Regler.
Zur erweiterten Liste von systemwichtigen Banken gehören staatliche Ukrgasbank und private Alfa-Bank mit der zu affellierenden Ukrsotsbank, Raiffeisenbank Aval, PUMB, Ukrsibbank, die von Sergej Tigipko kontrollierten TASkombank und Universalbank, Kredobank, OTP Bank und „Piwdennyj“.
Die Nationalbank erinnert, eine systemwichtige Bank ist eine Bank, deren Insolvenz bzw. nicht ordnungsgemäße Tätigkeit die Systemrisiken zur Folge haben kann und dieser Status durch zusätzliche Verbindlichkeiten belastet:
Sie sollen gesonderte Überforderungen zur Sicherung vom Sicherheitspuffer erfüllen.
Insbesondere stellte die NBU seit 1. Januar 2020 das spezielle Mindestmaß an Liquidität auf dem Niveau von 30% kurzfristigen Verbindlichkeiten (für andere Banken – 20%) und Größtmaß von Kreditrisiko für einen Vertragspartner – mindestens 20% vom regulatorischen Kapital (für andre Banken – 25%) sicher.
Ab 2021 sollen die systemwichtigen Banken für die Bildung vom Puffer der Systemwichtigkeit in Höhe von 2% von der Aktivasumme und außerbilanziellen auf Kreditrisiko-Verhältnis ausgewogenenen Verbindlichkeiten, abhängig vom System-Gewichtsfaktorvpn solchen Finanzinstitutionen zusätzlich zum Grundkapital sorgen.
NBU präzisiert, dass das Puffer der der Systemwichtigkeit für Raiffeisenbank Aval, Alfa-Bank. Ukrsotsbank, PUMB, Ukrsibbank, TASkombank, Universalbank, OTP Bank, „Pivdennyi“ und Kredobank bai 1% liegen soll.
Für Ukreximbank und Ukrgasbank ist dieser Puffer in Höhe von 1,5%, für die größten auf dem Markt PrivatBank und Oschadbank – in Höhe von 2% bestimmt.

,

DER OFFIZIELLE WECHSELKURS DER UKRAINISCHEN NATIONALBANK VOM 15. JULI

Der offizielle Wechselkurs der ukrainischen Nationalbank vom 15. Juli

Daten: NBU

DIE GEWINNER VON DER AUSSCHREIBUNGEN LAUT DEN VERTRÄGEN ZUR PRODUKTIONSVERTEILUNG WERDEN CA. 430 MIO. USD IN DIE ERKUNDUNG INVESTIEREN

Die Gewinner der Ausschreibungen für Abbau von Kohlenwasserstoff-Lagerstätten laut den Verträgen zur Produktionsverteilung werden ca. 430 Mio. USD in die Erkundung investieren. Darüber teilte die Leiterin vom Büro des Nationalen Investitionsrates mit.
„Nach den Ergebnissen von der erstmals nach langer Zeit durchgeführten Ausschreibung für den Abschluss von den Verträgen zur Produktionsverteilung werden amerikanische, kanadische und ukrainische (staatliche und private) Aktiengesellschaften über 430 Mio. USD in die Lagerstättenerkundung investieren“, schrieb sie auf ihrer Facebook-Seite.
Wie es schon mitgeteilt wurde, legte die zwischenbehördliche Kommission zur Organisation vom Abschluss und Erfüllung der Verträge zur Produktionsverteilung die Vorschläge über die Gewinner für neun festländischen ausgeschriebenen Kohlenwasserstoff-Lagerstätte zur Erörterung vom Ministerkabinett vor.
Die Kommission empfahl folgende Gesellschaften als Gewinner:
Staatsunternehmen „Ukrgaswydobuwannja“ zusammen mit kanadischer Vermilion für Balajklejskij und Iwanowskij Lagerstätte, „Ukrgaswydobuwannja“ – für Berestjanskij und Buzowskij Lagerstätte, Privatunternehmen „Ukrnaftoburinnja“ – für Rusanowskij Lagerstätte, amerikanische Aspect Energy – für Warwinskij Lagerstätte, DTEK – für Sinkowskij Lagerstätte, „Geo Aliance“ – für Sofijewskij Lagerstätte, „Zahidnadraservice“ – für Ugnowskij Lagerstätte.

, , , ,

EBRD WIRD 20 MIO. EUR AN SCATEC SOLAR ZUM BAU VOM SOLARKRAFTWERK VERGEBEN

Europäische Bank für Rekonstruktion und Entwicklung werde einen Kredit in Höhe von 19,7 Mio. EUR an Scatec Solar, vertreten durch „Scatec Solar ASA“ zum Bau vom Solarkraftwerk mit der Kapazität von 55,4 MW in Tschigirin (Gebiet von Tschrkassy) vergeben. Noch ein Teil von den Geldmitteln werde durch den Schwedischen Fonds und Nordische Umweltfinanzierungsgesellschaft (NEFCO) gewährt. Darüber teilte der Pressedienst von der EBRD mit.
Insbesondere handelt es vom Kredit in Höhe von 10 Mio. EUR vom schwedischen Staatsamt für die Finanzierung der Entwicklung „Swedfund International AB“ und vom Kredit in Höhe von 5 Mio. EUR von NEFCO.
EBRD finanziert den Bau im Rahmen vom im Juli 2018 genehmigten Finanzierungsprogramm für Alternativenergetik in der Ukraine USELF III mit dem Gesamtvolumen von 250 Mio. EUR.
Die Kreditmittel sollen 70% Gesamtkosten des Projektes decken.
„Es ist zu erwarten, dass neues Solarkraftwerk 2020 in Betrieb genommen wird und für jährliche CO2-Emissionsreduzierung um 36.000 Tonnen sorgt.
Das ist schon das vierte Projekt von „Scatec Solar“ in der Ukraine.
EBRD förderte auch der Bau vom Solarkraftwerk mit der Kapazität von 47 MW in Nikolajew und Solarkraftwerk mit der Kapazität von 30 MW in Kamenka“, heißt es in der Mitteilung von EBRD.

, , ,