Business news from Ukraine

DIE UKRAINE STEIGERTE IM 1. QUARTAL 2019 DEN IMPORT VON ALUMINIUMERZEN UM 22%

Die Ukraine steigerte im Januar-März 2019 den Import von Aluminiumerzen und Konzentrat (Bauxiten) in Naturaleinheiten um 22% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2018 – bis auf 1 Mio. 407,386 Tsd. Tonnen.
Laut Zollstatistik, die von dem Staatlichen fiskalischen Amt veröffentlicht wurde, steigerte der Import von Bauxiten für diesen Zeitraum im Geldausdruck um 35,3% bis auf $61,139 Mio.
Dabei wird der Import hauptsächlich aus Guinea (58,47% Lieferungen im Geldausdruck), Guyana (36,49%) und Brasilien (4,77%) durchgeführt.
Im Januar-März 2019 und im Januar-März 2018 führte die Ukraine den Reexport dieses Rohstoffs nicht durch.
Wie es berichtet, steigerte die Ukraine im Jahr 2018 den Import von Bauxiten in Naturaleinheiten um 4,6% im Vergleich zum Jahr 2017 – bis auf 5 Mio. 88,927 Tsd. Tonnen, im Geldausdruck ist der Import um 2,4% bis auf $207,222 Mio. gesunken. Der Import wurde hauptsächlich aus Guinea (57,17% Lieferungen im Geldausdruck), Guyana (36,63%) und Brasilien (4,37%) durchgeführt.
Im Jahr 2018 reexportierte die Ukraine nach Polen 45 Tonnen Bauxiten auf die Summe von $5 Tsd., wobei im Jahr 2017 wurde 162 Tonnen Bauxiten auf die Summe von $10 Tsd. reexportiert.
Bauxiten sind den Aluminiumerzen, die als Rohstoff für Gewinnung von Aluminiumoxyd verwendet ist, und daraus wird Aluminium gewonnen. Sie werden auch als Flussmittel in der Eisenindustrie verwendet.
In die Ukraine werden die Bauxiten von Nikolajewskij glinosemnyj sawod (Tonerdewerk) (NGS) importiert, nach Anzeige der vereinigten Gesellschaft “Rossijskij aluminij” (Russisches Aluminium) (“RusAl”, RF) wurde im Oktober 2017 der Gesellschaft Glenсore verkauft. Dem “RusAl” in der Ukraine gehört der Anteil an Zaporozhskij aljuminijewyj kombinat (Aluminiumkombinat) (ZAlK), der mit der Herstellung von Rohaluminium und Tonerde aufgehört hat.

,

DER FONDINDEX DER UKRAINE AM 15. APRIL


Quelle: „Interfax-Ukraine“

IWF ERWARTET DIE SCHWÄCHUNG VON GRIWNA IM JAHR 2019 BIS AUF 28,68 UAH/$1 UND IM JAHR 2020 BIS AUF 29,96 UAH/$1

Der Internationale Währungsfonds (IWF) nimmt im erneuten World Economic Outlook (WEO) zur Umrechnung des BIP von Griwna in Dollars für Jahr 2019 den jahresdurchschnittlichen Kurs von 28,681 UAH/$1 in Anspruch, und für Jahr 2020 – 29,958 UAH/$1, was den vorherigen Bewertungen vom Oktober des vorigen Jahres fast entspricht.
Damals nahm IWF den Rückgang des Kurses von Griwna im Jahr 2019 bis auf 28,655 UAH/$1, und im Jahr 2020 bis auf 29,925 UAH/$1 an.
Laut erneuten Bewertungen von IWF kann die ukrainische Währung im Jahr 2021 bis auf 30,55 UAH/$1 billig werden, im Jahr 2022 bis auf 31,01 UAH/$1, im Jahr 2023 bis auf 31,47 UAH/$1 und im Jahr 2024 bis auf 31,94 UAH/$1.
Während dieser Zeit wird das nominale BIP der Ukraine in Dollars von $134,89 Mrd. in diesem Jahr bis auf $206,73 Mrd. im Jahr 2024 steigen, nehmen die Experten des Fonds an.
Laut den von IWF bekanntgemachten Angaben erreichte das BIP der Ukraine in Dollars im vorigen Jahr $124,6 Mrd. im Vergleich zu $112,13 Mrd. im Jahr 2017 bei nicht großer Schwächung von Griwna – bis auf 27,19 UAH/$1 von 26,6 UAH/$1.

, ,