Business news from Ukraine

UKRAINE STEIGERTE STROMEXPORT IM LAUFE DER 10 MONATE UM 13,5%

6 Dezember , 2018  

Ukraine hat im Januar-Oktober 2018 Stromexport im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,5% (um 600,5 Mio. kWh) bis zu 5 Mrd. 49,6 Mio. kWh erhöht, teilte man der Agentur mit “Interfax-Ukraine” im Ministerium für Energie und Kohleindustrie mit.
Die Stromversorgung von der “Energieinsel Burshtyn DKW” in Richtung Ungarn, der Slowakei und Rumänien erhöhte sich um 15,6% (419,4 Mio. kWh) bis zu 3 Mrd. 102,8 Mio. kWh.
Der Stromexport nach Polen stieg um 57,6% (424,6 Mio. kWh) bis zu 1 Mrd. 161,4 Mio. kWh.
Die Stromlieferungen an die Republik Moldau beliefen sich auf 785,5 Mio. kWh, das sind 23,7% (243,5 Mio. kWh) weniger als im Januar-Oktober 2017.
In den Monaten Januar bis Oktober 2017 und 2018 wurde kein ukrainischer Strom nach Weissrussland und Russland exportiert.
Gleichzeitig belief sich der Export von ukrainischem Strom im Oktober 2018 auf 532,4 Millionen kWh, was doppelt so viel, als im Vorjahresmonat (267,4 Millionen kWh) ist.
Darüber hinaus importierte die Ukraine in den zehn Monaten des laufenden Jahres 26,489 Mio. kWh Strom (aus der Russischen Föderation 25,386 Mio. kWh, aus Weißrussland 1,103 Mio. kWh). Der Import wurde im Rahmen von Verträgen des SU „Energiemarkt“ als Technologietransfer verbucht.
Wie wurde berichtet, exportierte die Ukraine im Januar-Oktober 2018 Strom in Höhe von 266,113 Millionen US-Dollar, einschließend nach Ungarn für 154,69 Mio. USD, nach Polen für 62,684 Mio. USD, nach Moldau für 42,169 Mio. USD, in andere Länder für 6,57 Mio. USD.