Business news from Ukraine

2018 KONZENTRIERTE SICH DIE UKRAINISCHEN BANKEN AUF DIE ARBEIT MIT DER BEVÖLKERUNG

2018 war die Tätigkeit von ukrainischen Banken auf die Bevölkerung gerichtet, heißt es in der auf der Webseite der Nationalbank der Ukraine veröffentlichten „Übersicht vom Banksektor“ für Februar 2019.
Im vierten Quartal 2018 stiegen die Kredite in Hryvna für die natürlichen Personen um 6,7%, und für innerhalb vom ganzen letzten Jahr – um 34,1%. Am schnellsten steigerte sich der Umfang von Krediten bei den privaten (+ 54,2%) und staatlichen Banken (+ 49%).
Die Entwicklung der Konsumkreditgewährung hatte zur Folge die Verringerung von notleidenden Krediten der Banken (NPL): im vierten Quartal sank dieser Anteil um 1,7 P.P. auf 52,8% Für die letzten zwei Jahren verminderte sich der NPL-Anteil von fünf ausländischen Banken um das 2,7-Fache – auf 13,9%. Zu gleicher Zeit wurde die Verringerung von notleidenden Krediten in den Banken mit dem staatlichen und russischen Kapital nicht festgestellt. Der Anteil von diesen am Gesamtumgfang von NPL beträgt 83%, heißt es in der Übersicht.
„95,5% von NPL werden mit den Reserven bedeckt. Das ist akzeptables Niveau laut den internationalen Standarten. Seit dem Anfang 2019 gilt der Regel der Amortisation von den Krediten, die mehr als zwei Jahren nicht bedient werden. Vollständige Amortisation von den Pfändern laut notleidenden Krediten innerhalb von nächsten zwei Jahren führt zur umfassenden Deckung von notleidenden Krediten mit den prudentiellen Reserven.
Die Kredite in Hryvna an juristische Personen steigerten sich um 2% im letzten Quartal 2018 und um 8,1% im letzten Jahr. Das höchste Kreditgewährungstempo zeigten PrivatBank und private Banken: 69,9% und 17,6% entsprechend.
Der Umfang von Krediten in ausländischen Währung erhöhte sich um 6% für ein Quartal und um 2,6% für ein Jahr. Als Schlüsselkreditnehmer gelten die Handelsunternehmen, Betriebe für erneuerbare Energie und landwirtschaftliche Exporteure.
2018 zogen die Banken das Geldmittel von der Bevölkerung und juristischen Personen heran: das Wachstumstempo belief sich auf 14,8% und 6,8% entsprechend. Drei Viertel von neuen Depositen wurden mit der Frist von sechs Monaten vergeben. Im letzten Quartal stiegen die Depositen der Bevölkerung in Hryvna um 3,9%, vor allem, dank der Verbesserung von Wechselkurs- und Inflationserwartungen.
Am meisten zogen die privaten und ausländischen Märkte heran: Erhöhung um 7,8% 2018 und um 6,7% im letzten Quartal.
Nach der Prognose der NBU wird sich die Kreditgewährung an Bevölkerung um 30% 2019 vergrößern.

,