Business news from Ukraine

DER ANTEIL DES ILLEGALEN ZIGARETTENMARKTS IN DER UKRAINE KANN SICH BIS 2020 BIS 10% ERHÖHEN

Der illegale Zigarettenmarkt in der Ukraine kann nach den Resultaten 2019 um 5,6 Prozentpunkte aufwachsen und seinen Anteil bis 10% erhöhen.
„Der illegale Markt der Tabakwaren in der Ukraine wuchs in der Ukraine während der letzten drei Jahre um das Siebenfache – von 1,1% in 2016 bis 7,2% in der ersten Jahreshälfte 2019 und behält die Neigung zum Wachstum. Unseren Prognosen nach kann er bis Ende laufenden Jahres 10% erreichen”, – berichtete die Manager in Fragen der Kommunikation mit den Staatsmachtorganen “JTI Ukraine” Yuliya Yushchenko in der Pressekonferenz.
Laut ihren Worten wurde der illegale Zigarettenmarkt in der Ukraine in 2018 auf 4,4% geschätzt, darunter 4% – Schwarzhandel.
“Die Verluste des ukrainischen Budgets wegen des illegalen Markts haben in 2018 – 2,6 Milliarden Uah betragen. Nach unserer Schätzung erhält das Budget in 2019 – 5,4 Milliarden Uah weniger. Die Verkäufe der legalen Tabakwaren in der Ukraine minderten sich im vergangenen Jahr um 16%, nach den Resultaten 2019 können wir nach diesem Kennwert 12% erreichen”, – verzeichnete Yushchenko.
Sie gab an, dass 70% aller gesetzwidrigen Waren die Produkte mit der Markierung Duty Free Only sind.
“Die Preise auf solche Zigaretten sind um das Doppelte weniger, als die Summe der Steuern, die von einer Zigarettenpackung gezahlt werden soll (16 Uah pro Packung, dabei beträgt die Summe der minimalen Steuern – Mehrwertsteuer und Akzise – über 23 Uah)”, – erklärte Yushchenko und fügte im Durchschnitt in der Struktur des Packungswerts 60% hinzu – das sind die Steuern.
Manager von “JTI Ukraine” notierte, dass die Ukraine die führende Quelle der geschmuggelten Zigaretten in die EU ist (laut Angaben von KPMG wurden aus der Ukraine in die EU 4,2 Milliarden Einheiten in 2018 eingeführt).
“Auf Großbritannien fallen 37% Schmuggel aus der Ukraine, auf Polen – 17%, auf Italien – 11%, auf Rumänien – 9%, auf Frankreich – 6%”, – teilte sie mit.

, ,