Business news from Ukraine

IM JANUAR 2019 STIEG DER EINZELHANDELSUMSATZ UM 6,3%

Im Januar 2019 stieg der Einzelhandelsumsatz in der Ukraine um 6,3% in vergleichbaren Preisen gegenüber Januar 2018, teilte der Staatsdienst für Statistik mit. Nach diesen Angaben sank der Einzelhandelsumsatz im Januar 2019 um 23% gegenüber Dezember 2018.
Der größte Wachstum vom Einzelhandelsumsatz im Januar 2019 wurde in folgenden Gebieten festgestellt: Kiew (um 11,3%), Iwano-Frankowsk (um 10,8%), Donezk (um 9,8%), Transkarpatien (um 8,7%), Rowno und Winniza (um 8,6%), Ternopol (um 8,4%) und Lemberg (um 8,2%)
Nach absoluten Ergebnissen des Einzelhandelsumsatzes im angegebenen Zeitraum waren die Stadt Kiew (14,580 Mrd. Hryvna), sowie die Gebiete von Dnepropetrowsk (7,250 Mrd. Hryvna), Odessa (5,494 Mrd. Hryvna), Charkow (6,243 Mrd. Hryvna), Kiew (5,367 Mrd. Hryvna), Lwow (4,816 Mrd. Hryvna) führend.
Nach den Angaben vom Statistikamt steigerte sich der Einzalhandelumsatz im Januar 2019 gegenüber der Vergleichsperiode 2018 um 9,8% (auf 2,444 Mrd. Hryvna) im Gebiet von Donezk, und um 5,4% (auf 0,721 Mrd. Hryvna) im Gebiet von Lugansk.
Das Statistikamt präzisiert, dass der Einzelhandelsumsatz im Januar 2019 gegenüber Januar 2018 um 7% erhöhte und gegenüber Dezember 2018 – um 22,7% – auf 55,697 Mrd. Hryvna sank.
Im Januar 2019 stieg der Großhandelsumsatz von Unternehmen um 4,8% gegenüber 2017 und belief sich auf 140,996 Mrd. Hryvna.
Wie es bereits mitgeteilt wurde, vergrößerte sich der ukrainische Einzelhandelsumsatz 2018 um 6,1%

2018 STIEG DER EINZELHANDELSUMSATZ UM 6,1%

2018 stieg der Einzelhandelsumsatz in der Ukraine um 6,1% in vergleichbaren Preisen gegenüber 2017, teilte der Staatsdienst für Statistik am Montag mit.
Wie der Staatsdienst für Statistik mitteilt, steigerte sich der Einzelhandelsumsatz im Dezember 2018 um 19,1% gegenüber November und um 4,9% im Vergleich zum Dezember 2017.
Der größte Wachstum vom Einzelhandelsumsatz 2018 wurde in folgenden Gebieten festgestellt: Lugansk (um 26,8%), Donezk (um 14,2%), Transkarpatien (um 12,7%), Poltawa (um 12,3%), Winniza (um 11,1%), Owano-Frankowsk (um 10,7%), Ternopol (um 10,1%).
Nach absoluten Ergebnissen des Einzelhandelsumsatzes waren die Stadt Kiew (176,96 Mrd. Hryvna), sowie die Gebiete von Dnepropetrowsk (85,09 Mrd. Hryvna), Odessa (69,05 Mrd. Hryvna), Charkow (72,13 Mrd. Hryvna), Kiew (65,6 Mrd. Hryvna), Lwow (57,55 Mrd. Hryvna) führend.
Das Statistikamt präzisiert, dass sich der Einzelhandelsumsatz im Dezember-2018 gegenüber Dezember 2017 um 4,5% erhöhte, gegenüber November 2018 – um 19,2% und 71,369 Mrd. Hryvna betrug. 2018 steigerte er sich um 5,6% und liegt bei 667,044 Mrd. Hryvna.
2018 stieg der Großhandelsumsatz von Unternehmen um 3,3% gegenüber 2017 und belief sich auf 2195,696 Mrd. Hryvna.
Wie es bereits mitgeteilt wurde, vergrößerte sich der ukrainische Einzelhandelsumsatz 2017 um 8,8 Prozent und betrug 816,554 Mrd. Hryvna.

2018 STIEG DER EINZELHANDELSUMSATZ UM 6,1%

2018 stieg der Einzelhandelsumsatz der Ukraine ohne Rücksicht auf vorübergehend besetzten Territorium der Krim und Sewastopol und die Zone von Operation der vereinten Kräfte in vergleichbaren Preisen um 6,1% gegenüber 2017, teilte der Staatsdienst für Statistik mit.
Wie der Staatsdienst für Statistik mitteilt, steigerte sich der Einzelhandelsumsatz im Dezember 2018 um 19,1% gegenüber November und um 4,9% im Vergleich zum Dezember 2017.
Der größte Wachstum vom Einzelhandelsumsatz 2018 wurde in folgenden Gebieten festgestellt: Luganks (um 26,8%), Donezk (um 14,2%), Transkarpatien (um 12,7%), Poltawa (um 12,3%), Winniza (um 11,1%), Iwano-Frankowsk (um 10,7%), Ternopol (um 10,1%).

IM JANUAR-NOVEMBER STIEG DER EINZELHANDELSUMSATZ UM 6,2%

Im Januar-August 2018 stieg der Einzelhandelsumsatz der Ukraine ohne Rücksicht auf vorübergehend besetzten Territorium der Krim und Sewastopol und die Zone von Operation der vereinten Kräfte in vergleichbaren Preisen um 6,2% gegenüber der Vergleichsperiode 2017, teilte der Staatsdienst für Statistik am Donnerstag mit. Im November 2018 vergrößerte sich der Einzelhandelumsatz gegenüber dem Oktober des laufenden Jahres um 1,2%, dem November 2017 – um 5,6%
Der größte Wachstum vom Einzelhandelsumsatz für 11 Monate 2018 gegenüber der Vergleichsperiode 2017 wurde in folgenden Gebieten festgestellt: Lugansk (um 27,8%), Denezk (um 14,7%), Poltawa (um 12,4%) und Transkarpatien (um 12%).
Nach absoluten Ergebnissen des Einzelhandelsumsatzes waren die Stadt Kiew (157,37 Mrd. Hryvna), sowie die Gebiete von Dnepropetrowsk (75,8 Mrd. Hryvna), Odessa (61,877 Mrd. Hryvna), Charkow (64,61 Mrd. Hryvna), Kiew (58,828 Mrd. Hryvna), Lwow (51,362 Mrd. Hryvna) führend.
Nach den Angaben vom Statistikamt steigerte sich der Einzalhandelumsatz im Januar-November 2018 gegenüber der Vergleichsperiode 2017 um 14,7% (auf 25,65 Mrd. Hryvna) im Gebiet von Donezk, und um 27,8% (auf 7,27 Mrd. Hryvna) im Gebiet von Lugansk.
Das Statistikamt präzisiert, dass sich der Einzelhandelsumsatz im November 2018 gegenüber November 2017 um 5,2% erhöhte, gegenüber Oktober 2018 – um 1,1% und 59,496 Mrd. Hryvna betrug. Für 11 Monate steigerte er sich um 5,8% und liegt bei 595,675 Mrd. Hryvna.
Im Januar-November 2018 stieg der Großhandelsumsatz von Unternehmen um 4,3% gegenüber der Vergleichsperiode 2017 und belief sich auf 2003,018 Mrd. Hryvna.
Wie es bereits mitgeteilt wurde, vergrößerte sich der ukrainische Einzelhandelsumsatz 2017 um 8,8 Prozent und betrug 816,554 Mrd. Hryvna.

IM JAN-AUG STIEG DER EINZELHANDELSUMSATZ UM 5,4%

Im Januar-August 2018 stieg der Einzelhandelsumsatz in der Ukraine um 5,4 Prozent in vergleichbaren Preisen gegenüber Januar-August 2017, teilte der Staatsdienst für Statistik mit. Im August 2018 vergrößerte sich der Einzelhandelumsatz gegenüber dem Juli des laufenden Jahres um 5,7 Prozent, dem August 2017 – um 7,5 Prozent.
Der größte Wachstum vom Einzelhandelsumsatz für acht Monate 2018 gegenüber der Vergleichsperiode 2017 wurde in folgenden Gebieten festgestellt: Lugansk (um 27,9 Prozent), Poltawa (um 10,8 Prozent), Donezk (um 13,3 Prozent), Kiew (um 10 Prozent), Transkarpatien (um 10,2 Prozent).
Wie es bereits mitgeteilt wurde, vergrößerte sich der ukrainische Einzelhandelsumsatz 2017 um 8,8 Prozent und betrug 816,554 Mrd. Hryvna.