Business news from Ukraine

IM HERBST KANN DAS MINISTERKABINETT DIE ERSTE KONZESSIONSSTRASSE AUSSCHREIBEN

Die erste Konzessionsstraße Lemberg-Krakowiec könne schon im Herbst ausgeschrieben werden, teilte der Leiter der Staatsagentur für ukrainische Autobahnen (“UKRAVTODOR”) Slawomir Nowak in seiner Rede vor der Regierung mit.
„Wir führen die Verhandlungen über die erste Konzessionsstraße Lemberg-Krakowiec weiter. Ich bin der Meinung, dass wir dem Ministerkabinett vorschlagen werden, die erste Konzession auszuschreiben“, sagte er.
Was das Gesamtvolumen der Finanzierung zum Instandhalten und Bau von Straßen betrifft, betonte Herr Nowak die Einnahmeüberschreitung in Höhe von 5 Mrd. Hryvna im laufenden Jahr.
„Der Straßenfonds wird über 50 Mrd. Hryvna bekommen. Unter Einbetiehung vom Geldmittel von IWF soll diese Ziffer 55 Mrd. Hryvna überhöhen. Dieses Jahr verfügt der Straßendfonds über außerplanmäßige Einnahme in Höhe von 5 Mrd. Hryvna“, betonte er.
Nach der Aussage von Herr Nowak plant „Ukrawtodor“ die Vergrößerung der Finanzierung zur Instrandhaltung von Straßen nächstes Jahr.
„Vor allem tilgen wir die alten Schulden. Das sind 8,5 Mrd. Hryvna. Weiter vergrößern wird das Finanzierungsvolumen zum Betrieb von Straßen – auf 6,1 Mrd. Hryvna. Nächstes Jahr wollen wir die Vergrößerung der Summe zur Instandhaltung auf 7,5 Mrd. Hryvna. Somit erreichen wir minimale Finanzierung nach dem Verfahren zur Instandhaltung von Straßen“, sagte der Leiter von „Ukrawtodor“.

,