Business news from Ukraine

KYIVSTAR PLANT, SEIN EINZELHANDELSNETZ BIS ENDE 2020 AUF 544 EINZELHANDELSGESCHÄFTE ZU ERWEITERN

Der Mobilfunkbetreiber Kyivstar eröffnete sein 500. Geschäft in Illintsi (Oblast Winnyzja).
Wie der Pressedienst des Betreibers am Freitag mitteilte, sei in diesem Jahr geplant, das Einzelhandelsnetz von Kyivstar in kleinen Siedlungen und abgelegenen Wohngebieten großer Städte auszubauen. Diese Strategie wird von der Entscheidung diktiert, näher am Kunden zu sein und den Service zugänglicher zu machen.
Das Unternehmen plant, das Netzwerk bis Ende 2020 auf 544 Einzelhandelsgeschäfte zu erweitern.
„Alle unseren 500 Geschäfte sind wieder in Betrieb. Die Anzahl der Kunden und die Anzahl der Service Einsätze nehmen nur noch zu. Im März und April besuchten etwa 645.000 Abonnenten die Geschäfte von Kyivstar, die damals in einem Sondermodus arbeiteten, während im Mai und Juni gab es bereits über 700.000 Besucher“, wurde Olha Smyslonova, Leiterin der Verwaltung für Einzelhandelsverkäufe von Kyivstar, vom Pressedienst des Unternehmens zitiert.
Wie bereits erwähnt wurde, besuchen jedes Jahr etwa 14 Mio. Abonnenten die Geschäfte von Kyivstar, von denen die meisten eine Beratung oder Dienstleistung benötigen. So wurde 2019 die Dienstleistung, Sim durch Usim zu ersetzen, etwa 2,5 Mio. Mal in Anspruch genommen.
Der Aktionär von Kyivstar ist die internationale Gruppe VEON (ehemals VimpelCom Ltd.). Die Aktien der Gruppe sind an der NASDAQ-Börse (New York) notiert.

KYIVSTAR SIEGTE VOR VODAFONE UKRAINE UND LIFECELL IN BEZUG AUF DIE GESCHWINDIGKEIT DES MOBILEN INTERNETS IM JAHR 2019 – FRANZÖSISCHES NPERF

Französisches Speed-Test-Unternehmen nPerf veröffentlichte eine Studie über mobile Internet-Geschwindigkeit der ukrainischen Betreiber im Jahr 2019. Den ersten Platz belegt Kyivstar, heißt es in einer Präsentation auf der Website.
Im Rahmen der Studie, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2019 durchgeführt wurde, erhielt das Mobilfunknetz Kyivstar 56 500 Punkte, lifecell etwa 50 700 Punkte und Vodafone Ukraine 48 300 Punkte.
Wie es im Speed-Test-Bericht des Unternehmens steht, war die durchschnittliche Geschwindigkeit des mobilen Internets im Kyivstar-Netz 2019 die höchste unter den Mobilfunkbetreibern der Ukraine. So ist die durchschnittliche Download- und Upload-Geschwindigkeit im Kyivstar-Netz fast 21 Mbit/s, die der Datenübertragung 12 Mbit/s. Kyivstar hat auch das höchste Ergebnis bei der Video-Streaming-Qualität und der Geschwindigkeit der Internetverbindungen im 4G-Netz.
Die durchschnittliche Download- und Upload-Geschwindigkeit im Lifecell-Netz beträgt 15,32 Mbit/s und die der Datenübertragung 6,54 Mbit/s.
2019 hatte Vodafone Ukraine eine durchschnittliche und Upload-Geschwindigkeit von 16 Mbit/s und eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 8,24 Mbit/s.

, ,

KYIVSTAR STEIGERTE 2019 SEIN EBITDA UM 39,4%

KyDas Nettoeinkommen der Aktiengesellschaft Kyivstar für 2019 betrug 22,392 Mrd. UAH, das ist um 19,6% mehr als 2018.
Nach Angaben des Unternehmens stiegen die Einnahmen des Betreibers aus der Bereitstellung von Mobilfunkdiensten um 20% auf 20,903 Mrd. UAH, aus der Bereitstellung von Festnetzdiensten um 11% auf 1,35 Mrd. UAH.
Darüber hinaus stieg das EBITDA im vergangenen Jahr um 39,4% und betrug 14,683 Mrd. UAH, während die EBITDA-Marge sich um 9,3 Prozentpunkte auf 65,6% erhöhte.
Die Investitionsausgaben von Kyivstar stiegen im Laufe des Jahres um 64,8% und beliefen sich auf 5,111 Mrd. UAH.
Die Zahl der Mobilfunkteilnehmer des Betreibers sank im vierten Quartal 2019 gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 um 0,6% auf 26,2 Mio., während die Zahl der Festnetzteilnehmer um 10,8% auf 1 Mio. stieg.
Der Rückgang der Abonnentenzahl erklärt sich aus dem allgemeinen Markttrend, dass die Verbraucher auf mehrere SIM-Karten verschiedener Betreiber verzichten.
Laut Kyivstar erreichte die Zahl der mobilen Internetnutzer im vierten Quartal 2019 16,9 Mio., das ist um 14,6% mehr als im gleichen Zeitraum zuvor.
Der Datenverbrauch stieg von Quartal zu Quartal von 2 753 Mb auf 4 263 Mb pro Teilnehmer.
Im vierten Quartal 2019 stiegen die Einnahmen des Betreibers um 16,1% auf 5,815 Mrd. UAH. Davon entfielen 5,417 Mrd. UAH auf Einnahmen aus Mobilfunkdiensten (+16%), 355 Mio. UAH auf Einnahmen aus Festnetzdiensten (+14%). Das EBITDA stieg in diesem Zeitraum um 44,3% auf 4,031 Mrd. UAH, die Marge um 13,6 Prozentpunkte auf 69,3%.

KYIVSTAR STEIGERTE 2019 SEIN EBITDA UM 39,4%

Das Nettoeinkommen der Aktiengesellschaft Kyivstar für 2019 betrug 22,392 Mrd. UAH, das ist um 19,6% mehr als 2018.
Nach Angaben des Unternehmens stiegen die Einnahmen des Betreibers aus der Bereitstellung von Mobilfunkdiensten um 20% auf 20,903 Mrd. UAH, aus der Bereitstellung von Festnetzdiensten um 11% auf 1,35 Mrd. UAH.
Darüber hinaus stieg das EBITDA im vergangenen Jahr um 39,4% und betrug 14,683 Mrd. UAH, während die EBITDA-Marge sich um 9,3 Prozentpunkte auf 65,6% erhöhte.
Die Investitionsausgaben von Kyivstar stiegen im Laufe des Jahres um 64,8% und beliefen sich auf 5,111 Mrd. UAH.
Die Zahl der Mobilfunkteilnehmer des Betreibers sank im vierten Quartal 2019 gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 um 0,6% auf 26,2 Mio., während die Zahl der Festnetzteilnehmer um 10,8% auf 1 Mio. stieg.
Der Rückgang der Abonnentenzahl erklärt sich aus dem allgemeinen Markttrend, dass die Verbraucher auf mehrere SIM-Karten verschiedener Betreiber verzichten.
Laut Kyivstar erreichte die Zahl der mobilen Internetnutzer im vierten Quartal 2019 16,9 Mio., das ist um 14,6% mehr als im gleichen Zeitraum zuvor.
Der Datenverbrauch stieg von Quartal zu Quartal von 2 753 Mb auf 4 263 Mb pro Teilnehmer.
Im vierten Quartal 2019 stiegen die Einnahmen des Betreibers um 16,1% auf 5,815 Mrd. UAH. Davon entfielen 5,417 Mrd. UAH auf Einnahmen aus Mobilfunkdiensten (+16%), 355 Mio. UAH auf Einnahmen aus Festnetzdiensten (+14%). Das EBITDA stieg in diesem Zeitraum um 44,3% auf 4,031 Mrd. UAH, die Marge um 13,6 Prozentpunkte auf 69,3%.

“KYIVSTAR” SCHLOSS ZU 4G NOCH 1046 WOHNSIEDLUNGEN AN

Der Mobilfunkanbieter “Kyivstar” vergrößerte das Territorium der 4G-Netzabdeckung in 21 Gebieten der Ukraine und schloss an die neuen Technologien gleich 1046 Wohnsiedlungen an, und somit versorgte noch 830 Tsd. Einwohner der Ukraine mit dem Zugang an das mobile Hochgeschwindigkeitsinternet, so die Mitteilung der Gesellschaft.
So, erschien das mobile Hochgeschwindigkeitsinternet in solchen Städten wie Baturin, Berdichev, Belovodsk, Varash, Volochisk, Volnyansk, Zolotonosha, Konotop, Manevichi, Mena, Radomyshl, Rubezhnoe, Sambor, Smela, Starokonstantinov, Stryj, Khotin, Schastye, Yampol, sowie in mehreren Hunderten der Dörfer.
Heutzutage funktioniert das 4G-Netz von „Kyivstar“ in 7885 Wohnsiedlungen, darunter 90% befinden sich in der Dorfgegend. Das ist das Territorium, wo über 29,8 Mio. Menschen oder 72% der Ukraine wohnen.
Der Anbieter hat schon ca. 7,5 Tsd. Basisstationen für 4G-Verbindung installiert.

,

2019 BEABSICHTIGT „KYIVSTAR“ DIE INVESTITIONEN IN DIE 4G-ENTWICKLUNG UM 18-20% ZU VERGRÖSSERN

2019 beabsichtigt der führende ukrainische Mobilfunkdienstanbieter „Kyivstar“ in die 4G-Entwicklung (LTE) um 18-20% mehr als im letzten Jahr zu investieren, teilte der Präsident der Gesellschaft Aleksandr Komarow mit. Nach den Ergebnissen 2018 beliefen sich die Investitionskosten der Gesellschaft auf 3,1 Mrd. Hryvna.
2018 vergrößerten wir die Investitionen in die LTE um 18%. 2019 und 2020 wollen wir in solchem Wachstumstempo und höher – bis 20% folgen“, sagte er gegenüber den Journalisten am Donnerstag in Kiew.
Herr Komarow präzisierte, dass „Kyivstar“ und andere Mobilfunkdienstanbieter, die die Lizenzen für 3G und 4G nach den Ergebnissen von Ausschreibungen kauften, stehen momentan in der Mitte vom Investitionszyklus.
„IIn den nächsten Jahren werden wir aktiv ca. 3 Mrd. Hryvna in die LTE jährlich investieren“, sagte der Präsident vom größten Mobilfunkdienstanbieter.
Er betonte, dass sich „Kyivstar“ auf die 4G-Einführung orientiert, das im Sinne der Datengeschwindigkeit zukunftsgerichtet ist. Der Präsident der Gesellschaft bemerkte, wird der Staat bereit sein, die Frequenzen im Bereich von 700-800 MHz den Mobilfunkdienstanbieter bereitzustellen und für den Prinzip der Technologieneutralität auf dem Markt zu sorgen, sind die oben genannten Investitionen zu erhöhen, um die Dörfer mit den neuen Kommunikationsstandards ausstatten.
Aleksand Komarow äußerte die Meinung, dass die mögliche 5G-Einführung auf dem ukrainischen Markt vorzeitig ist, denn diese vor den Marktbedurfnissen und der Investitionsbereitschaft von Marktbeteiligten steht.
Zu gleicher Zeit teilte er mit, dass „Kyivstar“ beabsichtigt, ca. 100 Mio. Eigenmittel in die neuen Richtungen (Finanztechnologien, IoT, Cloud-Lösungen und Technologien, big data) anzulegen.
Nach seiner Aussage will „Kyivstar“ den Anteil vom diesem neuen Ertrag auf 10% bringen. Der Präsident der Gesellschaft betonte, dass „Kyivstar“ nach den optimalen Kooperationsforme mit möglichen Partner in diesen Richtungen sucht.

, ,