Business news from Ukraine

BAU EINER UMGEHUNGSSTRASSE FÜR RESCHETYLIWKA BEGANN

25 September , 2020  

Der Bau einer Umgehungsstraße für Reschetyliwka (Oblast Poltawa) auf der Strecke Kyjiw – Dnipro begann, berichtete die Staatliche Agentur für Autobahnen der Ukraine (“Ukravtodor”) am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite.
Ukravtodor stellt fest, dass die Reparaturen auf dem Abschnitt von mehr als 15 km durchgeführt werden und dass derzeit Vorbereitungsarbeiten im Gange sind.
„Für die Umhegung wird Zementbeton genutzt: je zwei Fahrspuren für den Verkehr in jeder Richtung. Die Breite jeder Fahrspur beträgt 3,75 m. Die Dicke der oberen Betonschicht liegt bei 26 cm“, bemerkte die Agentur.
Zwei Auftragnehmer arbeiten auf diesem Objekt: die Onur Group Ukraine und die RDS, eine der führenden Anbieter auf dem ukrainischen Straßenbaumarkt. Der Bauprozess wird von der polnischen Firma B-Act Sp. z o.o. beaufsichtigt.
Die Gruppe RDS gehört zu den Top-3-Straßenbauunternehmen der Ukraine, darunter „Kyivshliakhbud“ und „Rostdorstroy“. Ihre Haupttätigkeiten sind Bau, Instandhaltung und Unterhaltung von Straßen und Brücken sowie Bau von Flugplatzkomplexen.
Mit Stand vom April 2020 war das Unternehmen in acht Oblasten der Ukraine tätig und verfügte über 10 Produktionsstandorte. Insbesondere baute das Unternehmen die Betonstraße Н-14 „Kropywnytskyi – Mykolajiw“, und im Rahmen der Rekonstruktion der Autobahn H-31 „Dnipro – Reschetylivka“ in der Oblast Poltawa – Straßenüberführung durch die Eisenbahn und einen Abschnitt der ersten Betonstraße in der Ukraine. 2019 gewann die Gruppe RDS die Ausschreibung der Weltbank für die Instandsetzung der Autobahn der ersten Kategorie M-03 „Kyjiw – Charkiw – Dolzhanskyi“.
Die letztendlichen Begünstigten der Gruppe RDS sind die ukrainischen Staatsbürger Shumakher und Yevhen Konovalov.

, , , , , ,