Business news from Ukraine

BIOPHARMA ERÖFFNETE DAS WERK-FRAKTIONATOR IM KYIV GEBIET

29 September , 2019  

Der Hersteller der Blutpräparate Biopharma setzte das Werk-Fraktionator in Belaya Tserkov (Kyiv Gebiet) in Betrieb. Es ist das einzige ähnliche Werk im Osteuropa.
Der Chef des Direktorenrates der Unternehmensgruppe Biopharma Konstantin Efimenko teilte während der offiziellen Eröffnung des Werks am Freitag mit, dass die Gesellschaft zum TOP 5-Bestand der Weltbluthersteller zu gehören plant.
Das Werk wird Albumin (Präparat zur Regenerierung und Unterstützung der Blutzirkulation bei den Verletzungen und den Traumata), Immunglobulin (Bluteiweiß) und Faktor VIII (Präparat für die Kranken an Hämophilie) herstellen. Die Verarbeitungsleistung beträgt von 250 Tsd. bis 1 Mio. l Plasma im Jahr.
Im Betrieb sind die Anlagen der Welthersteller dieser Branche installiert: Stilmas, Olsa, GEA Westfalia, General Electric healthcare, Pall, Steriline.
Nach vorläufigen Einschätzungen der Gesellschaft dank einer solchen Produktion wird man innerhalb von den nächsten fünf Jahren das Exportpotential von $15 Mio. bis $200 Mio. erhöhen können. Außerdem, ermöglicht die Produktion die Ankäufe der Blutpräparate dank den einheimischen Arzneimitteln zu verbilligen und ca. $100 Mio. zu ersparen. Um das Doppelte erhöht sich auch der Steuerumfang von “Biopharma” in das lokale und das staatliche Budget und erreicht 300 Mio. Uah im Jahr.
“Biopharma wird dem TOP-5 der pharmazeutischen Hersteller der Blutplasmapräparate gehören. Biopharma betrifft das Schicksal des Weltmarkts. Dank der neuen Produktion werden wir Tausende Menschenleben retten können. Das stellt die Ukraine auf das gleiche Niveau mit solchen Ländern wie USA, Österreich, Deutschland und ermöglicht der Ukraine auf den Weltmarkt mit den medizinischen Präparaten, deren Produktion die eigene forschungswissenschaftliche Basis, hohe Kultur der Produktion, die Entwicklung der Infrastruktur des Blutspendewesens nach den höchsten Standarten benötigt, zu kommen”, – sagte Efimenko.
Der Gründer der Holdinggesellschaft UFuture и фонда K.Fund Vasiliy Khmelnitskiy, der ein der Investoren des Innovationswerks „Biopharma“ ist, betonte, dass die einheimischen Präparate um das Vielfache billiger als die importierten werden.
“Wir gründeten den Betrieb, der die Arzneimittel billiger als die ausländischen Analogen herstellen wird. Ukraine wird billiger die Arzneimittel kaufen und die Leben retten können. Außerdem, mit dem Bau des Betriebs werden wir Hunderte Millionen Steuern zahlen. Ukraine soll die Bedingungen dafür schaffen, dass die Jugendlichen sich ins Ausland auf die Arbeitssuche nicht begeben”, – verzeichnete Khmelnitskiy.
Wie bereits berichtet, dauerten der Bau, das Einrichten- und die Inbetriebnahme ca. vier Jahre. Insgesamt investierte die Gesellschaft in den Betriebsbau über $75 Mio.
Der Unternehmensgruppe Biopharma gehören “Biopharmainvest” GmbH, “Biopharma plasma invest” GmbH, “Biopharmaplasma” GmbH, “Arzneimittelbetrieb “Biopharma” GmbH.

, ,