Business news from Ukraine

GESCHÄFTSMANN YAROSLAVSKII IST BEREIT, 1 MRD. USD FÜR DIE WIEDERBELEBUNG DES CHARKIWER FLUGZEUGWERKS ANZUZIEHEN

Geschäftsmann Oleksandr Yaroslavskii, dessen Vermögen in der DCH-Gruppe vereinigt ist, erklärte, er sei bereit, die Verantwortung für die Wiederbelebung des Staatlichen Flugzeug-Produktionsbetrieb Charkiw zu übernehmen und dafür 1 Mrd. USD anzuziehen.
„Von diesem Betrag werden 100 Mio. USD für die Tilgung von Schulden verwendet; 500 Mio. USD für die Fertigstellung von Flugzeugen, dessen Produktion bereits begonnen hat, und für die Produktion neuer Flugzeuge; 400 Mio. USD für Entwicklungsprogramme. Ob es sich um Privatisierung oder öffentlich-private Partnerschaft handelt, ist nicht so wichtig. Wichtig ist, keine Zeit zu verlieren“, erklärte er in seiner Anrede auf der Website der DCH.
Am Tag zuvor versicherten Premierminister Denys Shmygal, der stellvertretende Premierminister-Minister für strategische Industrien Oleh Uruskiy und Infrastrukturminister Vladyslav Kryklii das Interesse des Staates an der Wiederbelebung des Flugzeugwerkes.
Nach Uruskyi werden als Teil der Transformation des staatlichen Konzerns Ukroboronprom flugtechnische Vermögenswerte von ihm zu einer neuen staatlichen Holding Antonov durch das Ministerium für strategische Industrien übertragen. Die Holding wird wiederum von einer anderen neuen staatlichen Holding Luft-und Raumfahrt-Systeme der Ukraine verwaltet.
Kryklii fügte hinzu, Zelenskyi werde die Gründung einer staatlichen Fluggesellschaft einleiten, die Inlandsflugzeuge für Regionalflüge bestellen werde.
„Es ist unmöglich, die wirkliche Wiederbelebung des Unternehmens durch reine Reorganisation und Umbildung zu erreichen. Man kann von Plänen nicht satt werden, die Mitarbeiter des Staatlichen Flugzeug-Produktionsbetrieb Charkiw brauchen Gehälter und Garantien für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze, unabhängig davon, wer und wie sie ihnen bereitstellen wird“, berichtete Yaroslavskii.
Seiner Meinung nach braucht die Anlage echte Unterstützung des Staates und bedeutende private Investitionen.

, ,

DIE IT-BRANCHE IN DER OBLAST CHARKIW KANN BIS ENDE 2019 UM EIN VIERTEL WACHSEN – CHARKIWER IT-CLUSTER

Der Charkiwer IT-Cluster prognostiziert das Wachstum der IT-Branche in der Oblast Charkiw bis Ende 2019 um 25%.
„Die Dynamik der Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass wir Ende 2019 auf ein Wachstum der Branche in der Oblast von mindestens 25% gegenüber dem Vorjahr erwarten können“, kommentierte Olha Shapoval, CEO des Charkiwer IT-Clusters, gegenüber der Agentur Interfax-Ukraine die Ergebnisse der Branchenstudie Kharkiw IT Research 2.0.
Laut Kharkiw IT Research 2.0 übersteigt 2019 der Bedarf an Experten in der IT-Branche das Angebot: Der Bedarf an Fachleuten ist anderthalb Mal höher als die Zahl der Absolventen (jährlich absolvieren mehr als 2 000 Nachwuchskräfte die Universitäten in Charkiw).
Die Autoren der Studie stellten fest, dass die non-formale Bildung immer beliebter wird, ebenso wie die Einrichtung von Ausbildungszentren in Unternehmen, die in die Ausbildung junger Menschen investieren wollen.
Laut der Studie gibt es 2018 in der IT-Branche in der Oblast Charkiw rund 480 Dienstleistungs- und Produkt-Unternehmen und die Anzahl der IT-Spezialisten bei über 31 000 Menschen liegt.
Laut Kharkiv IT Research 2.0 ist die IT-Branche in Charkiw quantitativ um 24% gestiegen. Das Gesamtvolumen belief sich 2018 auf 962 Mio. USD, was einem Wachstum von 20% entspricht.
„Die Hauptmärkte für den Export von IT-Dienstleistungen sind die Vereinigten Staaten (74%) und die Länder der Europäischen Union (19%). In diesem Jahr dominieren unter den an der Studie teilgenommenen Unternehmen IT-Dienstleistungen für Versicherung, Medizin und Bildung. E-Commerce, die Entwicklung von Unterhaltungsprogrammen und Spielen, Reisedienstleistungen, Banking und Fintech-Dienstleistungen sind traditionell die Stärken der IT-Unternehmen in Charkiw“, so die Studie.

, ,