Business news from Ukraine

“DONEZKSTAL” BEABSICHTIGT IN DIE AUSBREITUNG DER GEWINNUNG DER KOKSKOHLE 530 MIO. UAH IM JAHR ZU INVESTIEREN

Die Leitung der privaten AG “Donezkstal”, deren ein der Hauptgesellschafter die Gruppe „Metinvest“ gilt, schätzt die Investitionen in den Bau der neuen großen Objekte der privaten AG „Bergwerksverwaltung „Pokrovskoe“ (Donezk Gebiet, früher – Bergwerk „Krasnoarmeyskaya-Zapadnaya“ Nr. 1) in der Gewinnung der Kokskohle auf 530 Mio. Uah im Jahr.
Wie in der Pressemitteilung der Gesellschaft am Freitag berichtet wird, wurden solche Pläne während des am 29. August stattgefundenen Treffens der Geschäftsführer von „Donezkstal“ mit den geltenden und den potentiellen Bauauftragnehmern erläutert.
Laut der Pressemitteilung wurden während des Treffens des Generaldirektors von „Donezkstal“ Ildar Saleev und des Direktors der Direktion in dem Investitionsbau Viktor Levit mit mehr als 60 Geschäftsführern der potentiellen und der geltenden Bauauftragnehmer die Pläne des Baus der neuen Blöcke der Bergwerksverwaltung „Pokrovskoe“, die Modernisierung der anderen Unternehmen-Partner mit eigenen Kräften und unter Heranziehung der Bauauftragnehmer besprochen. Nur nach den großen Projekten können die Bauauftragnehmer ca. 530 Mio. Uah im Jahr urbarmachen.
„Heutzutage realisiert niemand in der Ukraine ähnliche Projekte. Außerdem, in allen Ländern des postsowjetischen Raums investieren nur die einzelnen Gesellschaften der Kohlebergbaubranche aktiv in die Produktionsausweiterung. Aus diesem Grund zur Teilnahme an den Ausschreibungen nehmen wir nur die überprüften, hochprofessionellen Organisationen, die den gesamten Arbeitsumfang erfüllen werden können, auf. Unsererseits stellen wir offen die sämtliche Information über den Lauf der Ausschreibung zur Verfügung, vervollkommnen die Qualität der technischen Aufgaben. All das ermöglicht den Bauauftragnehmern ab der allerersten Etappe die Umfänge der vorstehenden Arbeiten zu planen”, – sagte Saleev, den der Pressedienst zitierte.

, ,