Business news from Ukraine

LIFECELL ERHÖHTE IM III. QUARTAL 2019 DEN REINVERLUST UM 82%

Der Mobilfunkanbieter lifecell erhöhte im Juli-September 2019 den Reinverlust um 82,3% verglichen mit dem ähnlichen Zeitraum in 2018 – bis 338,3 Mio. Uah, so die Mitteilung der Gesellschaft.
Laut dem Zwischenbericht wuchs der Gewinn des Anbieters im dritten Quartal um 11,8% an – bis 1 Milliarde 528,6 Mio. Uah, der EBITDA-Kennwert – um 32,9%, bis 810,5 Mio. Uah. Dabei wuchs die Marge von EBITDA um 8,4 Prozentpunkte an – bis 53%.
Die aktive Abonnentenbasis von lifecell minderte sich für Juli-September 2019 um 9,2% verglichen mit dem dritten Quartal 2018 und hat 6,9 Mio. Verbraucher betragen, wobei die Gesamtbasis – um 10.9%, bis 9 Mio.
Der Durchschnittsgewinn pro einen Abonnenten (ARPU) der aktiven Abonnentenbasis wuchs um 26% an – bis 74,7 Uah.
Die Kapitalanlagen des Operateurs im genannten Zeitraum haben 547,7 Mio. Uah betragen, was um 34,4% weniger, als im ähnlichen Zeitraum in 2018 ist.
Verglichen mit dem zweiten Quartal dieses Jahres erhöhte sich im dritten Quartal die aktive Abonnentenbasis um 0,1 Mio. Menschen, der Erlös – um 3,2%, EBITDA – um 1,5%, der Reinverlust – um 15,4%, und die Kapitalanlagen – um 56,5%.

,

AGRARHOLDING “AVANGARD” ERHÖHTE DEN REINVERLUST UM DAS 3,1-FACHE BIS $110,89 MIO.

Agrarholding “Avangard”, größter Hersteller der Eier in der Ukraine, erlangte im Januar-Juni 2019 den Reinverlust in Höhe von $110,89 Mio., was um das 3,1-fache den Kennwert für den ähnlichen Zeitraum in 2018 übersteigt.
Laut dem Bericht der Gesellschaft, der auf der Seite der Londoner Börse veröffentlicht wurde, stieg der konsolidierte Erlös um 24,6% – bis $84,78 Mio., der Bruttoverlust – um 14-fache, bis $65,1 Mio. an.
Der Exporterlös im Abrechnungszeitraum erhöhte sich um das 1,6-fache – bis $44,8 Mio., und dessen Anteil hat 53% von dem konsolidierten Erlös der Gesellschaft betragen.
Die Eierproduktion hat im ersten Halbjahr 1,78 Milliarden Stück betragen, was um 44% mehr als im ähnlichen Zeitraum in 2018 ist, ihre Verkäufe wuchsen um das 1,9-fache – bis 1,59 Milliarden Stück, der Export – um das 2,6-fache, bis 785 Mio. Stück auf.
Der Durchschnittspreis des Eierverkaufs hat 1,23 Uah pro Stück ohne MWST betragen, was um 24% niedriger des Niveaus des ersten Halbjahres vorigen Jahres ist, in USD – $0,046 pro Stück ohne MWST (um 25% weniger).
Per 30. Juni hat der Gesamtgeflügelbestand 16,0 Mio. betragen, was um 15% mehr verglichen mit dem ähnlichen Datum vorigen Jahres ist. Die Anzahl der Legehennen hat 11,2 Mio. betragen (um 35% mehr).
Laut dem Bericht dauern die Verhandlungen mit den Kreditgebern über die Restrukturierung.

, , ,