Business news from Ukraine

IM WIRTSCHAFTSJAHR 2018/19 REDUZIERTE DIE UKRAINE ZUCKEREXPORTE UM 27%

Nach den Ergebnissen des Wirtschaftsjahres 2018/2019 (Wj, September-August) exportierte die Ukraine 409 800 Tonnen Zucker für 144,3 Mio. USD, bzw. um 27% weniger als im letzten Wj, berichtete der Nationalverband der Zuckerhersteller Ukrsugar.
Nach Angaben des Verbandes veränderte sich im Berichtszeitraum die Geographie der Exporte.
„Obwohl Usbekistan nach wie vor der führende Importeur bleibt, sind die Lieferungen in dieses Land deutlich zurückgegangen von 210 000 auf 96 000 Tonnen. Aserbaidschan ist auf den zweiten Platz mit 74 000 Tonnen gestiegen, in der vergangenen Saison lag das Land auf Platz drei (43 000 Tonnen). Tadschikistan ist mit 36 000 Tonnen auf dem dritten Platz (16 000 Tonnen im Wj 2017/18 und Platz neun)“, wird in der Mitteilung des Verbands die stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Ukrsugar Ruslana Yanenko zitiert.
Sie merkte an, dass der Anteil der Lieferungen nach Usbekistan an den Gesamtexporten von 37% im Wj 2017/18 auf 24% im Wj 2018/19 zurückginge. Die Gründe für diesen Rückgang sind aus ihrer Sicht vor allem die Änderungen in der usbekistanischen Steuerpolitik sowie eine Vielzahl von logistischen Problemen in der Saison bei der Lieferung von ukrainischem Zucker nach Usbekistan. In der Saison 2018/19 Wj stiegen die Lieferungen nach Israel und Libyen und belegten damit die Plätze sieben und acht im Gesamtranking der Importeure von ukrainischem Zucker.
Nach Schätzungen des Verbandes werden sich Zuckerexporte im Wj 2019/2020 bei rund 300 000 Tonnen belaufen.

UKRAINE ERHÖHTE DIE ZUCKEREXPORTE IM JUNI UM 25%

Ukraine im Juni des laufenden Wirtschaftsjahres (2017/2018 MY, September-August) exportierte 67,6 Tsd. Tonnen Zucker, was 25% mehr als im Vormonat ist, dies wurde beim Nationalen Verband der Zuckerproduzenten “Ukrzukor” berichtet. “Die Hauptlieferungen von Zucker im Juni wurden nach Usbekistan – 51%, Libyen – 35% vorgenommen. Auch kleine Mengen wurden nach Aserbaidschan – 5%, Armenien und Georgien – je 3% geliefert”, wird es in der Mitteilung des Leiters der analytischen Abteilung des Verbands Herrn Ruslan Butylo angeführt.
Während der 10 Monate des laufenden Wirtschaftsjahres exportierten die ukrainischen Produzenten 501,0 Tsd. Tonnen Zucker, was 32% weniger gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ist.
“In diesem Jahr betragen die Anbauflächen für Zuckerrüben 280 Tsd. ha, was 13% weniger als im Vorjahr ist. Laut den Prognosen des Verbands wird sich die Produktion der Zuckerrüben ungefähr um 10% vermindert und wird im Bereich von 13,1 Mio. Tonnen schwanken. Dementsprechend wird die Zuckerproduktion ungefähr 1,75 Mio. Tonnen betragen”, so berichtete der Verband.
Wie bereits berichtet, erhöhte sich Ukraine im 2016/2017 MY die Zuckerexporte um 6,8 Mal – bis zu 769,3 Tsd. Tonnen.