Business news from Ukraine

2018 KONZENTRIERTE SICH DIE UKRAINISCHEN BANKEN AUF DIE ARBEIT MIT DER BEVÖLKERUNG

2018 war die Tätigkeit von ukrainischen Banken auf die Bevölkerung gerichtet, heißt es in der auf der Webseite der Nationalbank der Ukraine veröffentlichten „Übersicht vom Banksektor“ für Februar 2019.
Im vierten Quartal 2018 stiegen die Kredite in Hryvna für die natürlichen Personen um 6,7%, und für innerhalb vom ganzen letzten Jahr – um 34,1%. Am schnellsten steigerte sich der Umfang von Krediten bei den privaten (+ 54,2%) und staatlichen Banken (+ 49%).
Die Entwicklung der Konsumkreditgewährung hatte zur Folge die Verringerung von notleidenden Krediten der Banken (NPL): im vierten Quartal sank dieser Anteil um 1,7 P.P. auf 52,8% Für die letzten zwei Jahren verminderte sich der NPL-Anteil von fünf ausländischen Banken um das 2,7-Fache – auf 13,9%. Zu gleicher Zeit wurde die Verringerung von notleidenden Krediten in den Banken mit dem staatlichen und russischen Kapital nicht festgestellt. Der Anteil von diesen am Gesamtumgfang von NPL beträgt 83%, heißt es in der Übersicht.
„95,5% von NPL werden mit den Reserven bedeckt. Das ist akzeptables Niveau laut den internationalen Standarten. Seit dem Anfang 2019 gilt der Regel der Amortisation von den Krediten, die mehr als zwei Jahren nicht bedient werden. Vollständige Amortisation von den Pfändern laut notleidenden Krediten innerhalb von nächsten zwei Jahren führt zur umfassenden Deckung von notleidenden Krediten mit den prudentiellen Reserven.
Die Kredite in Hryvna an juristische Personen steigerten sich um 2% im letzten Quartal 2018 und um 8,1% im letzten Jahr. Das höchste Kreditgewährungstempo zeigten PrivatBank und private Banken: 69,9% und 17,6% entsprechend.
Der Umfang von Krediten in ausländischen Währung erhöhte sich um 6% für ein Quartal und um 2,6% für ein Jahr. Als Schlüsselkreditnehmer gelten die Handelsunternehmen, Betriebe für erneuerbare Energie und landwirtschaftliche Exporteure.
2018 zogen die Banken das Geldmittel von der Bevölkerung und juristischen Personen heran: das Wachstumstempo belief sich auf 14,8% und 6,8% entsprechend. Drei Viertel von neuen Depositen wurden mit der Frist von sechs Monaten vergeben. Im letzten Quartal stiegen die Depositen der Bevölkerung in Hryvna um 3,9%, vor allem, dank der Verbesserung von Wechselkurs- und Inflationserwartungen.
Am meisten zogen die privaten und ausländischen Märkte heran: Erhöhung um 7,8% 2018 und um 6,7% im letzten Quartal.
Nach der Prognose der NBU wird sich die Kreditgewährung an Bevölkerung um 30% 2019 vergrößern.

,

IM ERSTEN HALBJAHR BELIEF SICH DER REINGEWINN VON TOP-25 UKRAINISCHEN BANKEN AUF 7,56 MRD. HRYVNA

Nach den Ergebnissen im Januar-Juni 2018 liegt der Reingewinn von 25 größten ukrainischen Banken (nach dem Umfang der Nettoaktiven) bei 7,56 Mrd. Hryvna gegenüber 1,76 Mrd. Hryvna Verlust in der Vergleichsperiode 2017. Das beste Ergebnis zeigten PrivatBank mit dem Reingewinn in Höhe von 6,926 Mrd. Hryvna gegenüber 2,908 Mrd. Hryvna Reinverlust 2017, Raiffeisenbank Aval dank der Erhöhung vom Gewinn um 0,53 Prozent – auf 2,752 Mrd. Hryvna und UkrSibbank dank der Erhöhung vom Gewinn um das 2,17-Fache – auf 1,229 Mrd. Hryyvna.
In der Berichtsperiode erwirtschafteten die folgenden Babken den Verlust: Sberbank – 7,176 Mrd. Hryvna, VTB Bank – 1,438 Mrd. Hryvna, Prominvestbank (PIB) – 405,555 Mio. Hryvna, sowie Ukrsotsbank – 375,24 Mio. Hryvna.
Ein negatives Ergebnis von Ukrsotsbank wurde durch die angerechneten Reserven für Kredite in Höhe von 7,7 Mrd.Hryvna verursacht. Der Pressedienst von Bank präzisiert, dass der Hauptteil von Reserven im Juni durch die Vergrößerung vom Stammkapital um 8,3 Mrd. Hryvna gebildet.
Im ersten Halbjahr vergrößerte die VTB Bank die Nettozinsaufwendungen um das 15,35-Fache – auf 104,575 Mio. Hryvna und berechnete die Reserve um 685,687 Mio. Hryvna nach, PIB erwirtschaftete den Verlust wegen der Kursdifferenz und Geschäftsoperationen – insgesamt 527,588 Mio. Hryvna. Der Verlust von Ukrsotsbank wurde durch die wesentlichen Verwaltungs- und sonstigen Operationsaufwände bedingt, die sich um 3,18 Prozent – auf 1,112 Mrd. Hryvna verringerten.
Der größte Nettozinsprozentertrag aus den Zuführungen der Reserven erzielten PrivatBank – 7,038 Mrd. Hryvna (Erhöhung um das 3,26-Fache), Raiffeisenbank Aval – 3,404 Mrd. Hryvna (Erhöhung um 24,31 Prozent) und Oschadbank – 2,13 Mrd. Hryvna (Verringerung um 23,54 Prozent).
Den Zinsprozentertrag vergrößerte auch Ukrsotsbank – um das 5,67-Fache auf 537,012 Mio. Hryvna.
Dabei wenn man die Aktiven der Banken kalkulieren, ergibt es sich, dass die Raiffeisenbank Aval mit der Nettozinsspanne in Höhe von 5,05 Prozent, ING Bank Ukraine (4,65 Prozent) und OTP Bank – 4,31 Prozent im Berichtsperiode zum erfolgreichten wurden.
Nach dem Nettoprovisionsertrag zeigten PrivatBank mit 7,321 Mrd. Hryvna (Erhöhung um 68,57 Prozent), Oschadbank – 1,493 Mrd. Hryvna (+18 Prozent) und Raiffeisenbank Aval – 1,14 Mrd. Hryvna (+9,56 Prozent) die besten Ergebnissen.
Universal Bank mit der Steigerung vom Nettozinsprozentertrag um das 5,54-Fache – auf 165,238 Mio. Hryvna und Citybank – um das 2,31 Fache auf 79,805 MIo. Hryvna wurden zum dynamischsten.
Nur Ing Bank Ukraine erwirtschaftete den Nettokommissionsverlust in Höhe von 6,95 Mio. Hryvna.
Trotz den besten Ergebnissen laut einigen Kriterien erlitten die größten Verwaltungs- und sonstigen Operationskosten – 6,576 Mrd. Hrvna (+28,76 Prozent), 3,96 Mrd. Hryvna (+23,73 Prozent) und 1,926 Mrd. Hryvna (+12,75 Prozent).
Nach dem Verhältnis der Größe von entsprechenden Aufwänden und durchschnittlichen Aktivavolumen waren VTB Bank – 8,72 Prozent, Ukrsotsbank – 4,43 Prozent und Bank „Vostok“ – 4,24 Prozent am allerwenigsten effektiv.
Citybank – 0,58 Prozent, Ukreximbank – 0,59 Prozent und Internationaler Investitionsbank – 0,93 Prozent übernahmen die wenigsten Kosten für den bestehenden Aktivaumfang.
Laut der Zunahme vom Kreditportfolio waren die folgenden Banken am tätigsten: ProCredit Bank – um 20,36 Prozent auf 15,517 Mrd. Hryvna, Ukrgazbank – um 18,88 Prozent auf 39,999 Mrd. Hryvna und PrivatBank – um 14,04 Prozent auf 43,719 Mrd. Hryvna.
Ukrgasbank – um 6,352 Mrd. Hryvna, PrivatBank – um 5,384 Mrd. Hryvna und Raiffeisenbank Aval – um 4,548 Mrd. Hryvna bildeten den Drei besten.
Das Kreditportfolio verringerte Sberbank – um 39,49 Prozent auf 20,47 Mrd. Hryvna, VTB Bank – um 22,78 Prozent auf 2,987 Mrd. Hryvna und Ukrsotsbank – um 21,3 Prozent auf 11,568 Mrd. Hryvna.
Im Sinne der Heranziehung von Depositen waren die folgenden Banken am tätigsten: PUMB – um 18,75 Prozent auf 44,169 Mrd. Hryvna, Ukrgazbank – um 15,47 Prozent auf 70,028 Mrd. Hryvna und TASkombank – um 11,64 Prozent auf 12,114 Mrd. Hryvna.
Im Sinner der absoluten Zunahme führten Ukrgazbank – um 9,382 Mrd. Hryvna, Privatbank – um 9,293 Mrd. Hryvna und PUMB – um 6,975 Mrd. Hryvna.
Das schlechteste Ergebnis zeigte Ukrsotsbank, denn das Depositenportfolio verringerte sich um 36,8 Prozent – auf 12,31 Prozent Mrd. Hryvna, VTB Bank – um 31,37 Prozent auf 3,368 Mrd. Hryvna und Bank „Vostok“ – um 23,42 Prozent auf 1,655 Mrd. Hryvna.
Die Hauptfinanzergebnisse von TOP-25 ukrainischen Banken, in Mio. Hryvna


Quelle: Berichte von Banken

,

ES GIBT KEINE KRISENDEN BANKEN IN DER UKRAINE – LEITER VOM EINLAGENSSICHERUNGSFONDS

Momentan gibt es keine kriselnden Banken in der Ukraine, teilte Konstantin Woruschylin, der geschäftsführende Direktor vom Einlagenssicherungsfonds für natürliche Personen mit.
„Es gibt keine kriselnde Bank in der Ukraine derzeit. Es gibt die Banken mit Kuratoren. NBU überwachtet alle Banken. Alle Operationen von den Banken werden geprüft… Wir prüfen die Banken, die die Sätze überhöhen, treffen mit den Bankleitern. Außerdem überwachen wir das Kapitalsumme und Rücklagen. Täglich überwachen wir die Vemögensbewegung von bestimmten Banken im Rahmen des Frühwarnsystems“, sagte er im Interview gegenüber der Agentur „Interfax-Ukraine“.
Die „Prominvestbank“ kann sich noch nicht über ein endgültiges Konzept entscheiden“, sagte er. .
Nach seiner Schätzung entsteht keine Liquiditätskrise im Bankensektor.
„Die Mehrheit von Banken haben keine Liquiditätskrise. Das andere Problem besteht darin, dass die Banken keine Kredite an den Realsektor der Wirtschaft gewähren. Die Banken fanden das Rattenloch in Form von Obligationen vom inländischen staatlichen Darlehen und Depositenzertifikaten. Als Ergebnis kann die Realwirtschaft keine Kredite bekommen. Es gibt auch andere Ursache. Viele Darlehensnehmer verdarben ihre Kreditgeschichte und können nicht finanziert werden. Aber das schafft keine große Liquiditätskrise“. Wir haben keine Krise“, sagte K.Woruschylin.

, , ,