Business news from Ukraine

NACH ANGABEN DES ZUSTÄNDIGEN MINISTERS SIND DIE DEVISENEINNAHMEN AUS DEM EXPORT AGROINDUSTRIELLER KOMPLEXPRODUKTE AUS DER UKRAINE WÄHREND DES KRIEGES DREIMAL ZURÜCKGEGANGEN

Die Deviseneinnahmen aus dem Export landwirtschaftlicher Produkte aus der Ukraine von März bis Mai, während der drei Kriegsmonate mit der Russischen Föderation, sind ungefähr vergleichbar mit den Exportzahlen eines Vorkriegsmonats, Minister für Landwirtschaftspolitik der Ukraine Mykola Solsky sagte in einem Interview mit AgroPolit.
Ihm zufolge exportierte die Ukraine im Januar 2022 landwirtschaftliche Produkte im Wert von 3,14 Milliarden US-Dollar, im Februar – 2,54 Milliarden US-Dollar, im März – 0,84 Milliarden US-Dollar, im April – 0,9 Milliarden US-Dollar und im Mai – 1,21 Milliarden US-Dollar.
„Wir sehen, dass die Deviseneinnahmen aus dem agroindustriellen Komplex während des Krieges um das Dreifache gesunken sind … Das heißt, von März bis Mai beliefen sich die Agrarexporte auf 2,95 Milliarden US-Dollar, während dies der traditionelle Betrag für einen Monat war (vor dem vollen -Invasion der Russischen Föderation – IF-U)“, betonte Solsky.
Wie unter Bezugnahme auf den stellvertretenden Wirtschaftsminister und Handelsbeauftragten der Ukraine, Taras Kachka, berichtet wurde, exportierte die Ukraine im Wirtschaftsjahr 2021/2022 (MY) 61,52 Millionen Tonnen Getreide und Ölsaaten im Wert von 22,2 Milliarden US-Dollar.
Ihm zufolge beliefen sich die Weizenexporte auf 18,7 Millionen Tonnen im Wert von 4,8 Milliarden US-Dollar, Mais auf 23,54 Millionen Tonnen im Wert von 5,8 Milliarden US-Dollar und Gerste auf 5,74 Millionen Tonnen im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar.
Kachka fügte hinzu, dass der Export von 4,3 Millionen Tonnen Sonnenblumenöl 5,8 Milliarden Dollar einbrachte, 3,4 Millionen Tonnen Sonnenblumenmehl – 960 Millionen Dollar und 421.000 Tonnen Sojabohnenmehl – 230 Millionen Dollar.

, ,

DIE UKRAINE VERDOPPELTE FAST DIE DEVISENEINNAHMEN AUS EISENMETALLEXPORTEN IM JAHR 2021

Ukrainische Hüttenbetriebe erhöhten ihre Einnahmen aus dem Export von Eisenmetallen im Jahr 2021 gegenüber 2020 um 81,4 % auf 13 Mrd. 951,117 Mio. USD. Nach den am Freitag vom Staatlichen Zolldienst veröffentlichten revidierten Statistiken machten Eisenmetalle 20,49 % der gesamten Exporteinnahmen für diesen Zeitraum aus, gegenüber 15,63 % im Jahr 2020.
Im Dezember beliefen sich die Einnahmen aus der Ausfuhr von Eisenmetallen auf 1 Mrd. 339,686 Mio. USD.
Gleichzeitig erhöhte die Ukraine 2021 die Einfuhren ähnlicher Produkte um 48,8 % auf 1 Mrd. 547,477 Mio. USD. Im Dezember belief sich diese Kennzahl auf 140,660 Mio. USD.
Darüber hinaus vergrößerte die Ukraine die Ausfuhren von Metallerzeugnissen im Jahr 2021 um 43 % auf 1 Mrd. 293,199 Mio. USD, im Dezember lag diese Kennzahl bei 128,729 Mio. USD.
Die Einfuhren von Stahlerzeugnissen stiegen im vergangenen Jahr um 28 % auf 1 Mrd. 125,908 Mio. USD. Im Dezember wurden sie für 116,609 Mio. USD importiert.
Wie früher berichtet, reduzierten Ukrainische Hüttenbetriebe 2020 die Einnahmen aus Eisenmetallexporten um 12 % gegenüber dem Vorjahr auf 7 Mrd. 690,378 Mio. USD. 2020 verringerte die Ukraine die Einfuhren von ähnlichen Produkten um 17 % auf 1 Mrd. 39,742 Mio. USD.
Darüber hinaus reduzierte die Ukraine im Jahr 2020 die Ausfuhren von Metallerzeugnissen um 13,2 % auf 904,533 Mio. USD. Die Einfuhren von Metallerzeugnissen gingen im Jahresverlauf um 20 % auf 879,687 Mio. USD zurück.

,

DIE UKRAINE STEIGERTE DIE DEVISENEINNAHMEN AUS DEM EXPORT VON EISENMETALLEN IN 9 MONATEN UM 80%

Ukrainische Hüttenbetriebe erhöhten ihre Exporteinnahmen aus Eisenmetallen im Januar-September 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 80 % auf 10,33 Mrd. USD, wie aus Betriebsdaten hervorgeht.
Nach den vom Staatlichen Zolldienst veröffentlichten zusammenfassenden Statistiken beliefen sich die Erlöse aus der Ausfuhr von Eisenmetallen im September auf 1,39 Mrd. USD.
Gleichzeitig steigerte die Ukraine die Einfuhren ähnlicher Erzeugnisse im Januar-September dieses Jahres um 42,39 % auf 1,08 Mio. USD, während sie im September 181,73 Mio. USD betrugen.
Darüber hinaus steigerte die Ukraine die Ausfuhren von Metallerzeugnissen im Januar-September 2021 um 33,16 % auf 870 Mio. USD, im September auf 123,72 Mio. USD.
In den ersten neun Monaten 2021 stiegen die Einfuhren von Metallerzeugnissen um 25,43 % auf 790 Mio. USD, wobei im September sie für 96,99 Mio. USD eingeführt wurden.
Wie früher berichtet, reduzierten ukrainische Hüttenbetriebe 2020 die Exporteinnahmen von Eisenmetallen um 12 % im Vergleich zum Vorjahr auf 7 Mrd. 690,378 Mio. USD, während die Ukraine 2020 die Importe von ähnlichen Produkten um 17% auf 1 Mrd. 39,742 Mio. USD verringerte.
Darüber hinaus verminderte die Ukraine 2020 die Ausfuhren von Metallerzeugnissen um 13,2 % auf 904,533 Mio. USD. Die Einfuhren von Metallerzeugnissen gingen im Jahresverlauf um 20 % auf 879,687 Mio. USD zurück.

, ,

DIE UKRAINE STEIGERTE DEVISENEINNAHMEN AUS EXPORTEN VON EISENMETALL IN 3 MONATEN UM 30%

Im Januar-März dieses Jahres steigerten die ukrainischen Hüttenbetriebe ihre Einnahmen aus den Exporten von Eisenmetall um 30 % im Vergleich zum Vorjahr auf 2,67 Mrd. USD, so die vorläufigen Daten.
Laut einer allgemeinen Statistik, die vom Staatlichen Zolldienstes veröffentlicht wurde, lagen die Erlöse aus den Exporten von Eisenmetall im März bei 1,16 Mrd. USD.
Gleichzeitig reduzierte die Ukraine die Importe ähnlicher Produkte um 4,5 % auf 214,2 Mio. USD im Januar-März 2021. Im März waren es noch 92,68 Mio. USD.
Außerdem erhöhte die Ukraine die Exporte von Metallprodukten um 10,7 % auf 229,46 Mio. USD in drei Monaten 2021, während die Importe von Metallprodukten um 7,7 % auf 207,94 Mio. USD stiegen. Im März wurden diese für 82,66 Mio. USD eingeführt.
Wie früher berichtet, reduzierten die ukrainischen Hüttenbetriebe 2020 Exporteinnahmen aus Eisenmetall um 12 % im Vergleich zum Vorjahr auf 7 Mrd. 690,378 Mio. USD. Dabei verringerte die Ukraine 2020 die Einfuhr von ähnlichen Produkten um 17 % auf 1 Mrd. 39,742 Mio. USD.

, ,

IN DER ERSTEN JAHRESHÄLFTE VERRINGERTE DIE UKRAINE DIE DEVISENEINNAHMEN AUS EISENMETALLEXPORTEN UM 18,7

Ukrainische Hüttenbetriebe verringerten im Januar-Juni dieses Jahres die Einnahmen aus dem Export von Eisenmetallen um 18,7% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 3 Mrd. 898,020 Mio. USD.
Nach den am Freitag vom Staatlichen Zolldienst veröffentlichten Statistiken machten Eisenmetalle in diesem Zeitraum 17,01% der Gesamteinnahmen aus Exporten aus, verglichen mit 19,6% in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres.
Im Juni beliefen sich die Einnahmen aus den Eisenmetallexporten auf 604,122 Mio. USD.
Gleichzeitig verringerte die Ukraine im Januar-Juni dieses Jahres die Einfuhren ähnlicher Produkte um 22,6% auf 464,649 Mio. USD. Im Juni belief sich diese Zahl auf 86,578 Mio. USD.
Darüber hinaus reduzierte die Ukraine im Januar-Juni die Ausfuhren von Metallprodukten um 17,4% auf 441,384 Mio. USD. Im Juni wurden sie für 77,237 Mio. USD geliefert.

,

DIE UKRAINE VERRINGERTE DIE DEVISENEINNAHMEN AUS EISENMETALLEXPORTEN UM 15,5% IN 4 MONATEN

Ukrainische Hüttenbetriebe verringerten im Januar-April dieses Jahres die Einnahmen aus dem Export von Eisenmetallen um 15,5% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 2,688291 Mrd. USD.
Nach den am Mittwoch veröffentlichten Statistiken des Staatlichen Zolldienstes machten Eisenmetalle in diesem Zeitraum 16,71% der Gesamteinnahmen aus dem Warenexport aus, gegenüber 19,44% in den ersten vier Monaten des Vorjahres.
Im April beliefen sich die Einnahmen aus dem Export von Eisenmetallen auf 629,825 Mio. USD.
Gleichzeitig verringerte die Ukraine im Januar-April 2020 die Importe von Metallprodukten um 20,8% auf 297,189 Mio. USD. Im April lag diese Zahl bei 73,441 Mio. USD.
Darüber hinaus reduzierte die Ukraine im Januar-April die Exporte von Metallprodukten um 14,4% auf 294,142 Mio. USD. Im April wurden Metallprodukten für 80,412 Mio. USD geliefert.

,