Business news from Ukraine

EBWE KANN DIE ZUSÄTZLICHEN EUR200 MIO. ZUR ENTWICKLUNG DER ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN IN DER UKRAINE ZUWEISEN

Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) erwägt die Möglichkeit der Zuweisung der zusätzlichen Finanzierung in Höhe von EUR200 Mio. zur Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen in der Ukraine, so die Information auf der Seite der Bank.
Es wird erwartet, dass das im Juli 2018 genehmigte dritte Programm der Finanzierung der Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen in Höhe von €250 Mio. (Ukraine Sustainable Energy Lending Facility, USELF-III) bis Ende 2019 vollständig erfüllt wird.
“EBWE hat vor, die neuen Mittel zur Finanzierung der privaten Projekte in der erneuerbaren Energetik im Rahmen des geltenden Systems der stimulierenden „grünen“ Tarife zuzuweisen. Die geplante Auffüllung ermöglicht der Bank den Erfolg von USELF-III zu entwickeln und die Dynamik bei dem Übergang von dem bestehenden Mechanismus der Präferenztarife zum System der Unterstützung, welches auf den Wettbewerbsversteigerungen basiert, zu behalten”, – steht in der Mitteilung.

, , ,

IM II. QUARTAL 2019 VERGRÖSSERTE DIE UKRAINE DIE INBETRIEBNAHME VON ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN UM DAS 6-FACHE UND IHRE KAPAZITÄTEN AUF 3,6 GW

Im April-Juni 2019 nahm die Ukraine die erneuerbaren Energiequellen mit der Gesamtkapazität in Höhe von 656 MW bzw. um das 6Fache mehr als in der Vergleichsperiode des letzten Jahres.
Solche Daten wurden durch die Nationale Kommission, die die Staatslenkung im Bereich der Energiewirtschaft und kommunalen Dienstleistungen ausübt, am Donnerstag veröffentlicht.
Im II. Quartal wurden die Windkraftwerke mit der Kapazität von 71 MW und die Solarkraftwerke mit der Kapazität von 568,3 MW, sowie Biogasanlage mit der Kapazität von 16 MW.
Mit Stand vom ersten Halbjahr erreichte die eingestellte Kapazität von den erneuerbaren Energiequellen 3634,4 MW, insbesondere die von Solarkraftwerken – 2640,4 MW, die von Windkraftwerken – 776,6 MW, die von Biomasseanlagen – 51,3 MW, die von Biogasanlagen – 66,4 MW.
Wie es schon mitgeteilt wurde, nahm die Ukraine im ersten Quartal 2019 die erneuerbaren Energiequellen mit der Gesamtkapazität in Höhe von 861,1 MW bzw. um das 5,4-Fache mehr als in der Vergleichsperiode des letzten Jahres und um 16% mehr als 2018. Im ersten Quartal 2019 erzeugten die Objekte der erneuerbaren Energiequellen 1,9 Mrd. kWh.

,

IM I. QUARTAL 2019 VERGRÖSSERTE DIE UKRAINE DIE INBETRIEBNAHME VON ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN UM DAS 5,4-FACHE UND IHRE KAPAZITÄTEN AUF 3 GW

Im ersten Quartal 2019 nahm die Ukraine erneuerbaren Energiequellen mit der Gesamtkapazität in Höhe von 861,1 MW bzw. um das 5,4-Fache mehr als in der Vergleichsperiode des letzten Jahres und um 16% mehr als 2018.
Somit belief sich die Gesamtanzahl von den installierten Kapazitäten in der Ukraine mit Stand vom Ende März auf 3 GW.
Insbesondere wurde es im ersten Quartal die Windkraftwerke mit der Gesamtkapazität von 172 MW in Betrieb genommen. „DTEK“-Gruppe setzte das größte Solarkraftwerk von 246 MW im Gebiet von Dnepr, das als das größte Station von erneuerbaren Energiequellen in der Ukraine galt. Die Nationale Kommission, die die Staatslenkung im Bereich der Energiewirtschaft und kommunalen Dienstleistungen ausübt, betonte auch, dass das größte Dachsolarkraftwerk mit der Kapazität von 12 MW in der Nerzfarm gebaut wurde.
Im ersten Quartal 2019 erzeugten die Objekte der erneuerbaren Energiequellen 1,9 Mrd. kWh.
Wie es schon mit dem Hinweis auf die Daten der Kommission mitgeteilt wurde, wurden die neuen erneuerbaren Energiequellen mit der Gesamtkapazität von 742,5 MW 2018 in der Ukraine eingesetzt wurde, was um das 2,8-Fache mehr als im letzten Jahr. Somit belief sich die Gesamtkapazität der erneuerbaren Energiequellen mit Stand vom Ende 2018 auf 2117 MW.
Dabei 96% von allen in Betrieb genommenen erneuerbaren Energiequellen sind die Solar- und Windkraftwerke.
2018 vergrößerten sich die Kapazitäten von den Solarkraftwerken um das Zweifache (von 740 MW auf 1388 MW), wobei die von Windkraftwerken – insgesamt um 12,5% (von 465 MW auf 533 MW). Die Kapazitäten von Biomasse-Stationen erhöhten sich auf 51 MW von 39 MW, die von Biogas-Stationen – auf 46 MW von 34 MW.
2018 setzte die Nationale Kommission, die die Staatslenkung im Bereich der Energiewirtschaft und kommunalen Dienstleistungen ausübt, den „grünen“ Tarif für 202 Objekte der erneuerbaren Energiequellen (163 Solarkraftwerke, 11 Windkraftwerke, 16 Biomasse- und Biogas-Stationen, 12 kleine Wasserkraftwerke).
Der Regler erinnert, dass der durchschnittliche „grüne“ Tarif bei 5,7 Hryvna/ kWh inkl. MwSt. im vierten Quartal lag. Der höchste Tarif belief sich auf 17,69 Hryvna/ kWh inkl. MwSt.
Der Anteil von erneuerbaren Energiequellen in der ukrainischen Stromstruktur beträgt 2%, der Anteil am Gewinn der Energieerzeugungsgesellschaften – 8,7%.