Business news from Ukraine

DIE INTERNATIONALE EUROPÄISCHE UNIVERSITÄT HAT DIE VIRTUELLE REALITÄT IN DIE ENTWICKLUNG DES BILDUNGSPROZESSES EINGEFÜHRT

Die Internationale Europäische Universität hat einen VR-Raum präsentiert
Die virtuelle Realität beginnt sich im Bildungsbereich zu entwickeln, und immer mehr Universitäten setzen diese Technologie ein.
Eine Analyse der weltweiten Erfahrungen zeigt die Wirksamkeit und das Potenzial von Sensornetzen und der neuesten Technologien. Die Internationale Europäische Universität geht stets mit der Zeit mit und verbessert ihre Lehrpläne, damit Studierenden die Möglichkeit haben können, die von ihnen ausgewählten Fächer mit den neuesten technologischen Innovationen zu studieren.
Zu diesem Zweck hat die Universität einen VR-Raum eingerichtet, in dem die Studierenden Reiseziele auf der ganzen Welt erkunden können, ohne das Klassenzimmer zu verlassen. Die preisgekrönte Softwareplattform ermöglicht ein beschleunigtes Lernen und Lehren von medizinischen Wissenschaften und Anatomie auf Desktop-, mobilen und virtuellen Geräten.

Die höhere Effizienz des Studiums durch den Einsatz von Virtual-Reality-Technologien ist auch darauf zurückzuführen, dass der Unterricht unter Einsatz moderner Technologien großes Interesse weckt, was zu einer erhöhten Lernmotivation und Aktivität der Studierenden führt. Wie uns Frau Nataliia Litvinova, Direktorin der Europäischen Medizinischen Schule an der Internationalen Europäischen Universität, mitteilte, zeige die Umsetzung verschiedener Ausbildungsprogramme auf der Grundlage der VR-Technologie ein gesteigertes Interesse der Studierenden an dieser Form des Unterrichts und die Begeisterung, mit der sie sich auf jede Unterrichtsstunde vorbereiten, indem sie theoretisches Material studieren, das sie dann in einer virtuellen Umgebung durcharbeiten können.
„Dieses Modell ist das beste von allen derzeit verfügbaren Modellen. Dieser virtuelle Helm verfügt über einen Manipulator, mit dem man auch ohne Computer arbeiten kann, denn er hat einen separaten Computer in sich. Insgesamt wird dieser Helm für Spiele, Fitness, und andere Aktivitäten verwendet. Wir verwenden ihn für das Studium. Mit einer Lizenz kann man den Unterricht für die Gruppen von 10 oder mehr Personen geben. Außerdem kann man eine Umfrage durchführen, wodurch die Möglichkeit des Ausspähens der richtigen Antwort und der Manipulation ausgeschlossen wird. Mit der anderen Lizenz kann man 200 Schüler gleichzeitig unterrichten und die Anatomie von jedem Gerät aus lernen. Ich persönlich freue mich darauf, dass man im Herbst bei der Lizenzaktualisierung auf CT-Scans, Röntgen- und Ultraschallbildern gleichzeitig sehen kann, wie es passiert. Wir werden die VR-Technologie in klinischen Fächern einsetzen und die Studierenden werden dieses oder jenes Organ in der virtuellen Realität sehen können“, erklärte Nataliia Litvinova.

Darüber hinaus sind Ausbildungsprogramme, die auf VR-Technologien basieren, universell einsetzbar (d. h. die Verwendung solcher Programme für verschiedene Fachbereiche erfordert nahezu dieselbe Hard- und Software), sie können leicht in den traditionellen Lernprozess „integriert“ werden und ermöglichen es, reale Objekte durch ihre Simulationsmodelle und interaktiven Simulatoren zu ersetzen, mit denen die Studierenden verschiedene Situationen simulieren und optimale Lösungen finden können.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die virtuelle Realität die ideale Lernumgebung ist. Die Wahrnehmung eines virtuellen Modells mit einem hohen Grad an Authentizität ermöglicht eine qualitativ hochwertige und schnelle Ausbildung von Fachkräften in verschiedenen Berufen. Das Studium mit Hilfe der virtuellen Realität ermöglicht Vorlesungen, Seminare und Schulungen, die den Studierenden alle Aspekte eines realen Objekts oder Prozesses anschaulich demonstrieren, und hat im Allgemeinen eine enorme Wirkung. Außerdem verbessert es die Qualität und die Geschwindigkeit von Bildungsprozessen und reduziert deren Kosten. VR-Technologien machen sich die Tatsache zunutze, dass der Mensch 80 % der Informationen aus seiner Umgebung über das Sehen aufnimmt, während er sich an 20 % des Gesehenen, 40 % des Gesehenen und Gehörten und 70 % des Gesehenen, Gehörten und Getanen erinnert. Das Ergebnis ist, dass sich die Studierenden voll in den Lernprozess einsteigen, was ihre Motivation und ihren Erfolg beim Wissenserwerb erhöht.

, , ,

DIE INTERNATIONALE EUROPÄISCHE UNIVERSITÄT HAT DIE VIRTUELLE REALITÄT IN DIE ENTWICKLUNG DES BILDUNGSPROZESSES EINGEFÜHRT

Die Internationale Europäische Universität hat einen VR-Raum präsentiert
Die virtuelle Realität beginnt sich im Bildungsbereich zu entwickeln, und immer mehr Universitäten setzen diese Technologie ein.
Eine Analyse der weltweiten Erfahrungen zeigt die Wirksamkeit und das Potenzial von Sensornetzen und der neuesten Technologien. Die Internationale Europäische Universität geht stets mit der Zeit mit und verbessert ihre Lehrpläne, damit Studierenden die Möglichkeit haben können, die von ihnen ausgewählten Fächer mit den neuesten technologischen Innovationen zu studieren.
Zu diesem Zweck hat die Universität einen VR-Raum eingerichtet, in dem die Studierenden Reiseziele auf der ganzen Welt erkunden können, ohne das Klassenzimmer zu verlassen. Die preisgekrönte Softwareplattform ermöglicht ein beschleunigtes Lernen und Lehren von medizinischen Wissenschaften und Anatomie auf Desktop-, mobilen und virtuellen Geräten.
Die höhere Effizienz des Studiums durch den Einsatz von Virtual-Reality-Technologien ist auch darauf zurückzuführen, dass der Unterricht unter Einsatz moderner Technologien großes Interesse weckt, was zu einer erhöhten Lernmotivation und Aktivität der Studierenden führt. Wie uns Frau Nataliia Litvinova, Direktorin der Europäischen Medizinischen Schule an der Internationalen Europäischen Universität, mitteilte, zeige die Umsetzung verschiedener Ausbildungsprogramme auf der Grundlage der VR-Technologie ein gesteigertes Interesse der Studierenden an dieser Form des Unterrichts und die Begeisterung, mit der sie sich auf jede Unterrichtsstunde vorbereiten, indem sie theoretisches Material studieren, das sie dann in einer virtuellen Umgebung durcharbeiten können.
„Dieses Modell ist das beste von allen derzeit verfügbaren Modellen. Dieser virtuelle Helm verfügt über einen Manipulator, mit dem man auch ohne Computer arbeiten kann, denn er hat einen separaten Computer in sich. Insgesamt wird dieser Helm für Spiele, Fitness, und andere Aktivitäten verwendet. Wir verwenden ihn für das Studium. Mit einer Lizenz kann man den Unterricht für die Gruppen von 10 oder mehr Personen geben. Außerdem kann man eine Umfrage durchführen, wodurch die Möglichkeit des Ausspähens der richtigen Antwort und der Manipulation ausgeschlossen wird. Mit der anderen Lizenz kann man 200 Schüler gleichzeitig unterrichten und die Anatomie von jedem Gerät aus lernen. Ich persönlich freue mich darauf, dass man im Herbst bei der Lizenzaktualisierung auf CT-Scans, Röntgen- und Ultraschallbildern gleichzeitig sehen kann, wie es passiert. Wir werden die VR-Technologie in klinischen Fächern einsetzen und die Studierenden werden dieses oder jenes Organ in der virtuellen Realität sehen können“, erklärte Nataliia Litvinova.
Darüber hinaus sind Ausbildungsprogramme, die auf VR-Technologien basieren, universell einsetzbar (d. h. die Verwendung solcher Programme für verschiedene Fachbereiche erfordert nahezu dieselbe Hard- und Software), sie können leicht in den traditionellen Lernprozess „integriert“ werden und ermöglichen es, reale Objekte durch ihre Simulationsmodelle und interaktiven Simulatoren zu ersetzen, mit denen die Studierenden verschiedene Situationen simulieren und optimale Lösungen finden können.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die virtuelle Realität die ideale Lernumgebung ist. Die Wahrnehmung eines virtuellen Modells mit einem hohen Grad an Authentizität ermöglicht eine qualitativ hochwertige und schnelle Ausbildung von Fachkräften in verschiedenen Berufen. Das Studium mit Hilfe der virtuellen Realität ermöglicht Vorlesungen, Seminare und Schulungen, die den Studierenden alle Aspekte eines realen Objekts oder Prozesses anschaulich demonstrieren, und hat im Allgemeinen eine enorme Wirkung. Außerdem verbessert es die Qualität und die Geschwindigkeit von Bildungsprozessen und reduziert deren Kosten.
VR-Technologien machen sich die Tatsache zunutze, dass der Mensch 80 % der Informationen aus seiner Umgebung über das Sehen aufnimmt, während er sich an 20 % des Gesehenen, 40 % des Gesehenen und Gehörten und 70 % des Gesehenen, Gehörten und Getanen erinnert. Das Ergebnis ist, dass sich die Studierenden voll in den Lernprozess einsteigen, was ihre Motivation und ihren Erfolg beim Wissenserwerb erhöht.

, , ,

DAS WIRTSCHAFTSMINISTERIUM WILL FAST 1,5 MRD. UAH FÜR DIE ENTWICKLUNG DES KARTOFFELANBAUS BEREITSTELLEN

Die Finanzierung des für 2021 geplanten staatlichen Programms zur Unterstützung des Kartoffelanbaus wird sich auf 1,37 Mrd. UAH belaufen, bei einem Gesamtbudget von 6,04 Mrd. UAH. Die Geldmittel aus dem Staatshaushalt werden für vier Hauptentwicklungsbereiche bereitgestellt, teilte stellvertretender Wirtschaftsminister Taras Vysotskyi auf dem 11. niederländisch-ukrainischen Forum für professionellen Kartoffelanbau mit.
„Es gibt vier Bereiche, die für die Entwicklung der Kartoffelindustrie von entscheidender Bedeutung sind: Der Zugang zu hochwertigem Saatgut, die Lagerung von Produkten, d.h. der Bau von Kartoffellagerhallen, und die Unterstützung beim Kauf von Ausrüstung für die Kartoffelbearbeitung und -verarbeitung“, erklärte stellvertretender Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Landwirtschaft der Ukraine Taras Vysotskyi.
Nach seinen Angaben wird die Kartoffelanbaufläche in diesem Jahr in den Haushalten der Bevölkerung bei 1,29 Mio. Hektar und in den Industriebetrieben bei 15.800 Hektar liegen, die Ertragfähigkeit von Kartoffel beträgt 23,6 Tonnen/Hektar bzw. 15,6 Tonnen/Hektar. Der Bedarf an Kartoffellagerhallen wird sich auf 1,15 Mio. Tonnen gegenüber den derzeit vorhandenen 0,35 Mio. Tonnen belaufen.
Vysotskyi merkte an, dass das Programm des Wirtschaftsministeriums bis 2025 eine Unterstützung der Kartoffelproduzenten in Form einer Zahlung von 25 % der Kosten für Kartoffellagerhallen aus dem Staatshaushalt vorsieht. Das Ministerium plant, den Bau von 45 Lagereinrichtungen mit einer Gesamtkapazität von 207.800 Tonnen für fünf Jahre zu unterstützen, was bei einem Gesamtbudget von 2,13 Mrd. UAH 491 Mio. UAH für dieses Programm ausmacht.
Nach Angaben des stellvertretenden Ministers sei im gleichen Zeitraum der Bau von 13 Betrieben der kartoffelverarbeitenden Industrie mit einer Gesamtkapazität von 141.000 Tonnen pro Jahr geplant, in deren Rahmen die staatliche Unterstützung 487 Mio. UAH bei einem Gesamtbudget von 2,11 Mrd. UAH betragen wird.
Nach Angaben des stellvertretenden Ministers sei geplant, bis zum Jahr 2025 Bewässerungssysteme für den industriellen Kartoffelanbau auf einer Gesamtfläche von 8.700 Hektar zu bauen. Die Kosten für den Bau werden 407,7 Mio. UAH betragen, wobei aus dem Staatshaushalt 118 Mio. UAH bereitgestellt werden. Auch die staatliche Unterstützung für die Erneuerung von 5.660 Tonnen Saatgut im industriellen Kartoffelanbau sei in Höhe von 50 Mio. UAH für denselben Zeitraum bei Gesamtkosten des Programms von 408 Mio. UAH vorgesehen.
Zu den Hauptproblemen der Kartoffelindustrie zählte der stellvertretende Minister den geringen Anteil der industriellen Produktion dieses Produkts (2 % der Gesamtkapazität), den jährlichen Bedarf an Pflanzkartoffeln in Höhe von 4,2 Mio. Tonnen und die fehlende Produktion von Pommes frites und trockenem Kartoffelpüree im Lande.

,

PHARMAK PLANT DIE ENTWICKLUNG EINES F&E-CLUSTERS DANK DER ENTSCHEIDUNG DES KYJIWER STADTRATS, DAS GRUNDSTÜCK AN DAS PHARMAUNTERNEHMEN ZU VERKAUFEN

Das Pharmaunternehmen Pharmak JSC (Kyjiw) plant die Entwicklung seines F&E-Clusters dank der Entscheidung des Kyjiwer Stadtrats, das Grundstück an das Pharmaunternehmen zu verkaufen.
Laut einer Pressemitteilung auf der Website des Unternehmens beschloss der Kyjiwer Stadtrat am 11. Februar dieses Jahres mit absoluter Mehrheit, das Grundstück, auf dem sich seit 95 Jahren die Produktionsanlagen von Farmak befinden, an das Unternehmen zu verkaufen.
Die bestimmungsgemäße Nutzung des Grundstücks, wie sie im Dokument definiert ist, ist der Betrieb und die Instandhaltung des Gebäude- und Anlagenkomplexes.
Farmak bedankt sich bei den Abgeordneten für die Unterstützung der Entwicklung eines tugendhaften und transparenten Geschäfts. Produktionskapazitäten, Forschungsbasis, Labor und technischer Komplex des Unternehmens sind international zertifiziert und entsprechen hohen europäischen Standards. Dank der positiven Entscheidung des Stadtrates können wir nun ein weiteres ehrgeiziges Projekt umsetzen: die Schaffung des pharmazeutischen F&E-Clusters für die Entwicklung des wissenschaftlichen und technischen Potenzials”, wurde geschäftsführender Direktor des Unternehmens Volodymyr Kostiuk in der Pressemitteilung zitiert.
Er erinnerte daran, dass Farmak in den letzten 25 Jahren über 300 Mio. USD in die Modernisierung des Unternehmens investiert habe.
Technischer Direktor von Pharmac, Andrii Hoi betonte seinerseits, dass die Schaffung des F&E-Clusters ein Schritt nach vorn in der Entwicklung der biomedizinischen Forschungs- und Entwicklungsindustrie in der Ukraine und ein wichtiger Schritt auf dem Weg, Kyjiw zu einer Hauptstadt europäischem Niveau zu machen, sein werde.
„Das Hauptkapital der Hauptstadt sollte ein intellektuelles Produkt sein“, sagte Hoi.
Das Unternehmen glaubt, dass das Entstehen des F&E-Clusters zu einer Erhöhung der Einnahmen für den städtischen Haushalt aus wissensintensiven Wirtschaftsbereichen beitragen wird.
Das Unternehmen gehört zu den 100 größten Steuerzahlern in der Ukraine. 2020 zahlte Farmak Steuern in Höhe von über 712 Mio. UAH, davon 120 Mio. UAH an den Kyjiwer Stadthaushalt.

,

DIE EIB KANN EIN DARLEHEN IN HÖHE VON 50 MIO. EUR FÜR DIE ENTWICKLUNG VON UNIT.CITY BEREITSTELLEN

Die Europäische Investitionsbank (EIB) kann dem LLC Unit Holdings ein Darlehen in Höhe von 50 Mio. EUR für die Entwicklung des Innovationscampus von UNIT.City bereitstellen.
Laut der Erläuterung zum Verordnungsentwurf des Ministerkabinetts „Zur Genehmigung des Schreibens der Regierung der Ukraine an die Europäische Investitionsbank über das Projekt „Innovationscampus für die Ukraine“ erhielt die Bank am 12. Dezember 2019 einen Antrag auf Förderung von LLC Unit Holdings in Höhe von 50 Mio. EUR zur Finanzierung der Entwicklung der Projektdokumentation und des Baus des Innovationscampus.
Die Regierung beabsichtigt, dem Finanzierungsvorschlag zuzustimmen und ein Schreiben an die Bank zu schicken, dass der Finanzierungsvorschlag von LLC Unit Holdings zum Geltungsbereich des Rahmenabkommens zwischen der Ukraine und der EIB gehört.

, , , ,

“ASTARTA” INVESTIERTE SEIT 2014 IN DIE ENTWICKLUNG DER GETREIDEINFRASTRUKTUR $71 MIO.

Agrarindustrielle Holding „Astarta“, der größte Zuckerhersteller in der Ukraine, investierte im Rahmen des Investitionsprogramms „Getreide von Astarta“, das in 2014 begonnen wurde, $71 Mio. in die Entwicklung der Getreideinfrastruktur.
Laut Mitteilung der Gesellschaft auf Facebook hat „Astarta“ während der zwei letzten Jahre im Rahmen des Investitionsprogramms vier Siloanlagen im Poltawa Gebiet gebaut und Krasilovskiy Silo im Khmelnitskiy Gebiet gekauft.
„Das Programm in der Entwicklung der Getreideinfrastruktur hat die Gesellschaft in 2014 begonnen, zum heutigen Tag wurde es in Form von sieben modernen (sowohl neugebauten, als auch modernisierten) Siloanlagen mit der Gesamtleistung von 550 Tsd. Tonnen, sowie des eigenen Parks aus 200 Eisenbahnwagen realisiert”, – bemerkte man in der Agrarholding.
Insgesamt ab dem Beginn des Programms hat die Gesellschaft in diese Richtung $71 Mio. investiert.

, ,