Business news from Ukraine

DIE EIB KANN EIN DARLEHEN IN HÖHE VON 50 MIO. EUR FÜR DIE ENTWICKLUNG VON UNIT.CITY BEREITSTELLEN

Die Europäische Investitionsbank (EIB) kann dem LLC Unit Holdings ein Darlehen in Höhe von 50 Mio. EUR für die Entwicklung des Innovationscampus von UNIT.City bereitstellen.
Laut der Erläuterung zum Verordnungsentwurf des Ministerkabinetts „Zur Genehmigung des Schreibens der Regierung der Ukraine an die Europäische Investitionsbank über das Projekt „Innovationscampus für die Ukraine“ erhielt die Bank am 12. Dezember 2019 einen Antrag auf Förderung von LLC Unit Holdings in Höhe von 50 Mio. EUR zur Finanzierung der Entwicklung der Projektdokumentation und des Baus des Innovationscampus.
Die Regierung beabsichtigt, dem Finanzierungsvorschlag zuzustimmen und ein Schreiben an die Bank zu schicken, dass der Finanzierungsvorschlag von LLC Unit Holdings zum Geltungsbereich des Rahmenabkommens zwischen der Ukraine und der EIB gehört.

, , , ,

“ASTARTA” INVESTIERTE SEIT 2014 IN DIE ENTWICKLUNG DER GETREIDEINFRASTRUKTUR $71 MIO.

Agrarindustrielle Holding „Astarta“, der größte Zuckerhersteller in der Ukraine, investierte im Rahmen des Investitionsprogramms „Getreide von Astarta“, das in 2014 begonnen wurde, $71 Mio. in die Entwicklung der Getreideinfrastruktur.
Laut Mitteilung der Gesellschaft auf Facebook hat „Astarta“ während der zwei letzten Jahre im Rahmen des Investitionsprogramms vier Siloanlagen im Poltawa Gebiet gebaut und Krasilovskiy Silo im Khmelnitskiy Gebiet gekauft.
„Das Programm in der Entwicklung der Getreideinfrastruktur hat die Gesellschaft in 2014 begonnen, zum heutigen Tag wurde es in Form von sieben modernen (sowohl neugebauten, als auch modernisierten) Siloanlagen mit der Gesamtleistung von 550 Tsd. Tonnen, sowie des eigenen Parks aus 200 Eisenbahnwagen realisiert”, – bemerkte man in der Agrarholding.
Insgesamt ab dem Beginn des Programms hat die Gesellschaft in diese Richtung $71 Mio. investiert.

, ,

EBWE TEILT DIE ZUSÄTZLICHEN EUR200 MIO. ZUR ENTWICKLUNG DER ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN IN DER UKRAINE ZU

Der Direktorenrat der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) genehmigte die Zuweisung der zusätzlichen Finanzierung in Höhe von EUR200 Mio. zur Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen in der Ukraine.
“EBWE beabsichtigt die neuen Geldmittel zur Finanzierung der privaten Projekte in der erneuerbaren Energetik im Rahmen des geltenden Systems der stimulierenden „grünen“ Tarife zuzuteilen. Die geplante Auffüllung ermöglicht der Bank, den Erfolg von USELF-III zu entwickeln und die Dynamik bei dem Übergang vom bestehenden Mechanismus der ermäßigten Tarife zum System der Unterstützung, das sich auf die Konkurrenzversteigerungen stützt, zu behalten”, – so die Information auf der Seite der Bank.
EBWE erinnert, dass das im Juli 2018 genehmigte dritte Programm der Finanzierung zur Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen im Wert von EUR250 Mio. (Ukraine Sustainable Energy Lending Facility, USELF-III) bis Ende 2019 vollständig erfüllt wird.

, ,

EBWE TEILT DIE ZUSÄTZLICHEN EUR200 MIO. ZUR ENTWICKLUNG DER ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN IN DER UKRAINE ZU

Der Direktorenrat der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) genehmigte die Zuweisung der zusätzlichen Finanzierung in Höhe von EUR200 Mio. zur Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen in der Ukraine.
“EBWE beabsichtigt die neuen Geldmittel zur Finanzierung der privaten Projekte in der erneuerbaren Energetik im Rahmen des geltenden Systems der stimulierenden „grünen“ Tarife zuzuteilen. Die geplante Auffüllung ermöglicht der Bank, den Erfolg von USELF-III zu entwickeln und die Dynamik bei dem Übergang vom bestehenden Mechanismus der ermäßigten Tarife zum System der Unterstützung, das sich auf die Konkurrenzversteigerungen stützt, zu behalten”, – so die Information auf der Seite der Bank.
EBWE erinnert, dass das im Juli 2018 genehmigte dritte Programm der Finanzierung zur Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen im Wert von EUR250 Mio. (Ukraine Sustainable Energy Lending Facility, USELF-III) bis Ende 2019 vollständig erfüllt wird.

, , ,

EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK KANN EINEN KREDIT ZUR ENTWICKLUNG VON UNIT CITY GEWÄHREN

Europäische Investitionsbank behandelt das Projekt der Finanzierung des hauptstädtischen Innovationsparks UNIT.City, berichtete der Vize-Präsident der Bank Vasyl Khudak im Interview “NW Business”.
“Das Projekt wird jetzt durch die Bank verhandelt”, – sagte er verzichtend die eventuelle Summe der Finanzierung zu präzisieren.
CEO von “Unit Holdings” Konstantin Evtushenko berichtete schon vor einem Monat während der Präsentation der neuen Strategie der Entwicklung von UNIT.City der Agentur „Interfax-Ukraine“, dass die Verhandlungen mit einer der internationalen Finanzorganisationen über einen großen Kredit zur Entwicklung des Parks geführt werden, jedoch verzichtete, diese Organisation zu nennen.
„Wir rechnen mit den präzedenzlosen Prozentsätzen. Ich denke, mehrere in der Regierung werden uns beneiden“, – sagte er.
Im Laufe der Präsentation merkte Evtushenko an, dass wenn wir UNIT.City als Start-Up ansehen, so hat die seed-Finanzierung der Gründer der Holding UFuture Vasiliy Khmelnitskiy eingebracht. Zum Oktoberbeginn wurden ca. $50 Mio. investiert, was ermöglichte, 36 Tsd. Q. m. Büroflächen zu bauen: 3 Campus, IT-Schule UNIT Factory, Coworking Chasopys.UNIT, Sportkomplex und einige Gaststätten. Bis Ende laufenden Jahres werden noch EUR70 Mio. in den Bau von zwei Business-Campus und der ersten Reihe des Wohnbezirks UNIT.Home mit der Gesamtfläche von 60 Tsd. Q. m. investiert.

, ,

EBWE KANN DIE ZUSÄTZLICHEN EUR200 MIO. ZUR ENTWICKLUNG DER ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN IN DER UKRAINE ZUWEISEN

Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) erwägt die Möglichkeit der Zuweisung der zusätzlichen Finanzierung in Höhe von EUR200 Mio. zur Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen in der Ukraine, so die Information auf der Seite der Bank.
Es wird erwartet, dass das im Juli 2018 genehmigte dritte Programm der Finanzierung der Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen in Höhe von €250 Mio. (Ukraine Sustainable Energy Lending Facility, USELF-III) bis Ende 2019 vollständig erfüllt wird.
“EBWE hat vor, die neuen Mittel zur Finanzierung der privaten Projekte in der erneuerbaren Energetik im Rahmen des geltenden Systems der stimulierenden „grünen“ Tarife zuzuweisen. Die geplante Auffüllung ermöglicht der Bank den Erfolg von USELF-III zu entwickeln und die Dynamik bei dem Übergang von dem bestehenden Mechanismus der Präferenztarife zum System der Unterstützung, welches auf den Wettbewerbsversteigerungen basiert, zu behalten”, – steht in der Mitteilung.

, , ,