Business news from Ukraine

ICH WERDE DIE UKRAINE NICHT ZU EINER PRÄSIDIALREPUBLIK MACHEN – ZELENSKYI

Der ukrainische Präsident Volodymyr Zelenskyi hat nicht die Absicht, einen Gesetzentwurf zur Änderung der ukrainischen Verfassung vorzulegen, um die Regierungsform des Landes in eine Präsidialrepublik zu ändern.
„Ich werde keine Präsidialrepublik errichten“, sagte Zelenskyi bei einem Briefing am Sonntag in Truskawets (Oblast Lwiw) nach seinem Treffen mit Mitgliedern der Parlamentsfraktion „Diener des Volkes“.
Gleichzeitig wies er die These zurück, dass die Macht in der Ukraine in den Händen des Präsidenten konzentriert sei und dass alle Entscheidungen im Präsidialamt getroffen würden.

, ,

DER PRÄSIDENT BEAUFTRAGTE, EIN PROGRAMM ZUM BAU UKRAINISCHER HUBSCHRAUBER ZU REALISIEREN

Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für strategische Industrien Oleh Uruskyi besprach mit der Leitung des Staatskonzerns Ukroboronprom und den Flugzeugbauunternehmen am Donnerstag in Charkiw die Umsetzung der Anweisung von Präsident der Ukraine Volodymyr Zelenskyi zur Realisierung des Programms zum Bau von inländischen Hubschraubern.
„Die ukrainischen Flugzeugbauer bewegen sich selbstbewusst auf die Schaffung einer Industrie zu: Der Hubschrauberherstellung. Die Motor Sich JSC hat nach Aussagen der Leitung die Produktion aller Hubschraubersysteme in der Ukraine erschlossen“, schrieb Uruskyi nach dem Treffen.
Er fügte hinzu, dass auch die Umsetzung des staatlichen Verteidigungsauftrags für die Produktion von drei militärischen Transportflugzeugen AH-178 für die Streitkräfte der Ukraine und die Wiederaufnahme des Betriebs des Staatlichen Flugzeugindustrieunternehmens Charkiw besprochen wurden.
Der stellvertretende Ministerpräsident merkte an, dass das Ministerium für strategische Industrien die Strategie der Wiederbelebung der inländischen Flugzeugindustrie aktualisierte, und das Konzept des Staatlichen gezielten wissenschaftlich-technischen Programms zur Entwicklung der Luftfahrtindustrie für 2021-2030 bereits genehmigt wurde, dessen Verabschiedung der erste Schritt in der weiteren Entwicklung der Industrie sein solle.
Uruskyi zufolge halte das Ministerium für strategische Industrien die Situation um das Staatliche Flugzeugindustrieunternehmen Charkiw unter besonderer Kontrolle, darunter werden Schritte unternommen, um die Bestellung von vier AH-74-Flugzeugen für das Verteidigungsministerium zu fördern.

,

ZELENSKYI HÄLT DIE STÄRKUNG DES VERTRAUENS VON INVESTOREN FÜR EINE DER VORRANGIGEN AUFGABEN FÜR 2021

Präsident Volodymyr Zelenskyi erklärt, dass der Schutz der Rechte von Investoren in der Ukraine eine der wichtigsten Aufgaben für die ukrainischen Behörden im Jahr 2021 sei.
„Für uns besteht die Hauptaufgabe für 2021 darin, die Rechtsstaatlichkeit zu gewährleisten, das Vertrauen der Investoren zu stärken und ihre Rechte zu schützen“, teilte Zelenskyi in einer Begrüßungsrede während der Online-Konferenz „Ukraine: Investitionshafen in einer Zeit des Wandels“ am Freitag mit.
Der Präsident betonte, dass es auch wichtig sei, die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Währungsfonds fortzusetzen, der laut Zelenskyi der Schlüssel zur Sicherung der makroökonomischen Stabilität in der Ukraine sei.
„Wir werden weiterhin ein günstiges Umfeld in der Ukraine schaffen, damit Unternehmen hier investieren, expandieren und neue Arbeitsplätze schaffen können“, betonte der Staatschef.
Wie es auf der Website des Präsidenten steht, versammelte die Veranstaltung, die vom Regierungsbüro für die Förderung und Unterstützung der Investitionen von UkraineInvest mit der Unterstützung der USAID Competitive Economy Ukraine Programm organisiert wurde, etwa tausend Vertreter der Wirtschaft aus mehr als 60 Ländern.
Ukrainischer Ministerpräsident Denys Shmygal merkte in seiner Videobotschaft an, 2021-2022 seien Konzessionsverträge für Seehäfen, Straßen, Flughäfen, Eisenbahnen und andere Infrastruktureinrichtungen abzuschließen

,

PRÄSIDENT FINNLANDS TRIFFT SICH IM SEPTEMBER MIT ZELENSKIY IN KYIV

Der Präsident Finnlands Sauli Niinistö besucht die Ukraine am 12-13. September.
“Der Präsident der Republik Sauli Niinistö nimmt den offiziellen Besuch in die Ukraine vor und trifft sich mit dem Präsidenten der Ukraine Vladimir Zelenskiy in Kyiv am 12–13. September 2019. Es wird das ersten Treffen der Präsidenten Niinistö und Zelenskiy”, – so die Seite des Präsidenten Finnlands.
Der letzte Besuch in die Ukraine von dem Präsidenten Niinistö war in 2014.

, , ,