Business news from Ukraine

DIE RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL ERWARTET SENKUNG DES BIP DER EUROZONE IM JAHR 2020 UM 4% UND DES BIP IHRER STAATEN UM 6%

Die Raiffeisen Bank International (RBI), Bankengruppe aus Österreich, zu der auch die Raiffeisen Bank Aval (RBA, Kiew) gehört, verschlechterte ihre Prognose für das BIP der Eurozone für 2020 wegen Coronavirus um 4% und erwartet die Senkung des BIP ihrer Staaten um 6%.
„Die Einschränkungen, die mit der Verbreitung von COVID-19 verbunden sind, mögen zu einer schweren Wirtschaftskrise in der Eurozone führen (wo das BIP im Jahr 2020 voraussichtlich um 4% fallen wird) und könnten sich negativ auf die Märkte der RBI (wo das BIP im Jahr 2020 voraussichtlich um 6% fallen wird) auswirken“, teilte die Gruppe am Donnerstag mit.
Dem Bericht zufolge senkt die RBI die Prognose für das Kreditwachstum im Jahr 2020 und erwartet einen Anstieg des Reservesatzes auf 50-75 Basispunkte.

“EPIZENTR K” ZOG BEI DER ÖSTERREICHISCHEN RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL EUR4 MIO. HERAN

Die Unternehmensgruppe “Epizentr K”, die das Agrargeschäft seit 2016 entwickelt, schloss mit Raiffeisen Bank International AG (Österreich) den Vertrag über die Bereitstellung der Kreditlinie im Wert von EUR4 Mio. für die Frist von fünf Jahren ab, berichtete man der Agentur „Interfax-Ukraine“ in dem Pressedienst „Epizentr K“.
Wie die Gesellschaft in ihrer Pressemitteilung am Mittwoch berichtete, hat man vor die herangezogenen Mittel bis Ende 2019 auf den Ankauf von 100 automobilen Getreidetransporter-Sattelanhänger bei dem deutschen Hersteller Schmitz Cargobull zu richten.
“Die Besonderheit des Geschäfts besteht darin, dass die Versicherungsdeckung nach der Kreditlinie aufgrund der deutschen Exportgarantie, die durch die Exportkreditagentur Euler Hermes Aktiengesellschaft ausgestellt wird, erfolgen wird. Der Prozentsatz nach der Kreditlinie ist in Höhe von dem sechsmonatigen Satz EURIBOR plus Marge festgestellt”, – notierte man in “Epizentr K”.

,