Business news from Ukraine

Die Ukraine hat in dieser Saison bereits 23,4 Millionen Tonnen Getreide und Hülsenfrüchte geerntet – Ministerium für Agrarpolitik

Bis zum 19. August haben ukrainische Landwirte 23,4 Millionen Tonnen Getreide und Hülsenfrüchte (+2,6 Millionen Tonnen in der Woche vom 12. bis 19. August) auf einer Gesamtfläche von 6,1 Millionen Hektar (+0,6 Millionen Hektar) geerntet. berichtete am Freitag auf der Website des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung.
Es wird angegeben, dass die Ernte auf 55 % der geplanten Flächen geerntet wurde, während diese Zahl eine Woche zuvor 49 % betrug.
„Die Ernte von 2022 geht weiter. Nach den neuesten Daten wurden 91 % Weizen, 96 % Gerste, 97 % Erbsen und 98 % Winterraps geerntet. Führend bei der Ernte ist die Region Mykolajiw – 86 %, Odessa Region – 85 %, Regionen Wolhynien und Dnepropetrowsk – jeweils 70 %, Kirowogradskaja – 60 %“, sagte das Ministerium in einer Erklärung.
Insgesamt wurden auf 4,3 Millionen Hektar (+0,5 Millionen Hektar) 17,4 Millionen Tonnen Weizen (+2,0 Millionen Tonnen pro Woche), auf 1,5 Millionen Hektar (+0,1 Millionen Hektar) 5,3 Millionen Tonnen Gerste (+0,4 Millionen Tonnen) geerntet Hektar) und 243,7 Tausend Tonnen Erbsen (+4,7 Tausend Tonnen) von 108 Tausend Hektar (+2 Tausend Hektar). Ebenfalls in dieser Woche hat die Ernte von Hirse begonnen, von der 7,7 Tausend Tonnen auf 3,2 Tausend Hektar geerntet wurden.
Darüber hinaus hat die Ukraine bis zum 19. August 3,1 Millionen Tonnen Winterraps (+0,2 Millionen Tonnen pro Woche) auf 1,08 Millionen Hektar (+40.000 Hektar) geerntet.
Nach Angaben des Ministeriums betrug der durchschnittliche Weizenertrag 40,4 q/ha, Gerste 34,5 q/ha, Raps 28,4 q/ha, Hirse 23,9 q/ha, Erbsen 22,6 q/ha. Gleichzeitig wurde der höchste Durchschnittsertrag an Getreide und Hülsenfrüchten in der Region Khmelnytsky – 62 c / ha – verzeichnet.
Die landwirtschaftlichen Erzeuger der Regionen Dnepropetrowsk, Kirowohrad und Odessa wiederum ernteten über 2 Millionen Tonnen Getreide und die Regionen Winniza, Wolyn, Kiew, Mykolajiw, Poltawa, Ternopil, Chmelnyzkyj und Tscherkassy jeweils mehr als 1 Million Tonnen Getreide.
Wie berichtet, hat die Ukraine im Jahr 2021 eine Rekordernte an Getreide, Hülsenfrüchten und Ölsaaten in Höhe von 106 Millionen Tonnen geerntet: Getreide und Hülsenfrüchte – 84 Millionen UAH, Ölsaaten – 22,6 Millionen Tonnen.
Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 32,4 Millionen Tonnen Weizen, 40 Millionen Tonnen Mais, 10 Millionen Tonnen Gerste, 581,5 Tausend Tonnen Erbsen, 191 Tausend Tonnen Hirse und 110 Tausend Tonnen Buchweizen geerntet. Die Ernte von Sonnenblumen belief sich auf 16,3 Millionen Tonnen, Sojabohnen auf 3,4 Millionen Tonnen und Raps auf 2,9 Millionen Tonnen.

,

Die Ukraine exportierte fast 3 Millionen Tonnen Getreide

Seit Beginn des Wirtschaftsjahres 2022/2023 (MR, Juli-Juni) hat die Ukraine 2,98 Millionen Tonnen Getreide exportiert, darunter 1,94 Millionen Tonnen Mais (65 % der Gesamtlieferung), 783 Tausend Tonnen Weizen (26%) und 257.000 Tonnen Gerste (8,8%).
Wie am Freitag auf der Website des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung berichtet wurde, war das Tempo der Getreideexporte seit Beginn des laufenden Geschäftsjahres 2,06-mal niedriger als die Indikatoren des gleichen Zeitraums des Vorjahres (vom 1. Juli bis 19. 2021 wurden 6,12 Millionen Tonnen exportiert).
Gleichzeitig wurden nach Angaben der Agentur für den Zeitraum vom 11. bis 19. August 770.000 Tonnen Getreide an ausländische Märkte geliefert (96,2 Tausend Tonnen pro Tag), während im vorangegangenen Zeitraum vom 5. bis 11. August 340 Tausend Tonnen Getreide (48,6 Tausend Tonnen pro Tag), für den 27. Juli bis 5. August – 640 Tausend Tonnen Getreide (71,1 Tausend Tonnen pro Tag) und für den 15. bis 27. Juli – 627 Tausend Tonnen Getreide (52,25 Tausend Tonnen). Tonnen pro Tag). Damit verdoppelte sich die durchschnittliche tägliche Exportrate für den Berichtszeitraum gegenüber der Vorperiode und erreichte den Höchstwert seit Beginn der MR.
Zum Vergleich: In acht Tagen (11. bis 19. August) lieferte das Land eine Menge an Getreide an ausländische Märkte, ähnlich der Menge an 28 Tagen im April (1. bis 28. April 2022), als sich ihr Export auf 763.000 Tonnen belief . Dies ist auf die Auswirkungen der Getreideabkommen von Istanbul zurückzuführen, die den Export landwirtschaftlicher Kulturen aus drei ukrainischen Seehäfen eröffneten – nur vom 1. bis 15. August schickten sie 21 Trockenfrachtschiffe mit 563.000 Tonnen landwirtschaftlicher Produkte auf ausländische Märkte.
Im Allgemeinen exportierte die Ukraine vom Beginn des Geschäftsjahres 2022/2023 bis zum 19 Mal weniger) und 7,4 Tausend Tonnen Mehl (2,55 Mal weniger). Die Exportrate von Mais übertraf jedoch die Mengen des letzten Jahres – 1,94 Millionen Tonnen Mais wurden exportiert, was 67,8% mehr ist als die Indikatoren des Geschäftsjahres 2021/2022.
Wie berichtet, exportierte die Ukraine 2021/2022 48,51 Millionen Tonnen Getreide und Hülsenfrüchte, was 8,4 % mehr ist als die Indikatoren der vorherigen MR, trotz der umfassenden Invasion der Russischen Föderation und der damit verbundenen Schwierigkeiten beim Export landwirtschaftlicher Produkte die Blockade der ukrainischen Seehäfen. 18,74 Millionen Tonnen Weizen (12,6% mehr als die Indikatoren von 2020/2021 MR), 23,54 Millionen Tonnen Mais (+1,9%), 5,75 Millionen Tonnen Gerste (+35,9%) wurden an ausländische Märkte geliefert ), 70,9 Tausend Tonnen Mehl (-44,1 %).
2020/2021 exportierte das Land 44,72 Millionen Tonnen Getreide und Hülsenfrüchte: 16,64 Millionen Tonnen Weizen, 23,08 Millionen Tonnen Mais, 4,23 Millionen Tonnen Gerste, 126,9 Tausend Tonnen Mehl und 18,4 Tausend Tonnen Mehl, Tonnen Roggen.
2019/2020 exportierte die Republik Ukraine 56,72 Millionen Tonnen Getreide und Hülsenfrüchte.

,

Drei weitere Schiffe mit Getreide werden die Ukraine am 5. August verlassen

Die Abfahrt von drei Trockenfrachtschiffen mit Getreide und Lebensmitteln aus ukrainischen Häfen ist für den 5. August geplant, sagte Verteidigungsminister Hulusi Akar, berichtet die türkische Agentur Anadolu.
Nach Angaben der Agentur führte Akar separate Gespräche mit dem ukrainischen Verteidigungsminister Oleksiy Reznikov und dem Infrastrukturminister Oleksandr Kubrakov. Bei den Gesprächen wurden Fragen des Getreidetransports besprochen.
Darüber hinaus soll das Schiff auch überprüft und von Istanbul aus zur Verladung in die Ukraine geschickt werden, sagte der türkische Verteidigungsminister.
Die ukrainischen Behörden haben den Abzug der Gerichte am 5. August noch nicht bekannt gegeben.
Am 22. Juli wurden in Istanbul unter Beteiligung der Vereinten Nationen, der Ukraine, Russlands und der Türkei zwei Dokumente über die Schaffung eines Korridors für den Export von Getreide aus drei ukrainischen Häfen – Chornomorsk, Odessa, Pivdenny – unterzeichnet.
Am 1. August hat das Schiff Razoni mit 27.000 Tonnen Mais den Hafen von Odessa unter der Flagge von Sierra Leone verlassen und ist in Richtung Libanon unterwegs.

,

Prognose der Ernte von Getreide und Ölsaaten in der Ukraine um 5-7 Millionen Tonnen auf 65-67 Millionen Tonnen verbessert

Die Prognose für die Ernte von Getreide und Ölsaaten in der Ukraine in dieser Saison wurde um etwa 5-7 Millionen Tonnen verbessert – von 60 Millionen Tonnen auf 65-67 Millionen Tonnen, so die Website des Regierungsportals am Mittwoch .
Es wird präzisiert, dass die Erhöhung der Ernteprognose vom Minister für Agrarpolitik und Ernährung Mykola Solsky während einer Telefonkonferenz zwischen Premierminister Denys Shmyhal und den Leitern der Regionen angekündigt wurde.
Der Premierminister stellte seinerseits fest, dass im Zusammenhang mit der russischen Militärinvasion in der Ukraine bereits 12 Millionen Tonnen neues Getreide auf einer Gesamtfläche von 3,5 Millionen Hektar geerntet wurden.
Shmyhal kündigte auch das Entstehen zusätzlicher Möglichkeiten für Getreideexporte aufgrund der Freigabe des Seehafens von Odessa im Rahmen des am 22. Juli unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen geschlossenen Abkommens von Istanbul über den Export landwirtschaftlicher Produkte aus der Ukraine an.
„Insgesamt haben wir im Juni 3,2 Millionen Tonnen von 5 Millionen Tonnen (monatliche Vorkriegsmengen – IF-U) exportiert, die benötigt wurden. Die Exporte wachsen allmählich sowohl auf der Schiene als auch auf der Straße und über die Donauhäfen. Seehäfen werden diese Möglichkeiten deutlich erweitern und Landwirte neue Vermarktungsmöglichkeiten erhalten. Der Staat tut dafür alles Erforderliche“, zitiert das Regierungsportal des Ministerpräsidenten.
Shmygal verwies auch auf das kürzlich eingeführte Förderprogramm für die Entwicklung des Gartenbaus, der Gewächshäuser, der Entwicklung von Verarbeitungs- und Kleinstunternehmen, im Rahmen dessen bereits über 5.000 Anträge eingereicht und bearbeitet wurden und in dieser Woche die ersten Antragsteller staatliche Unterstützung erhalten werden.
Wie berichtet, prognostiziert das US-Landwirtschaftsministerium im Juli-Bericht die Ernte des ukrainischen Weizens im Wirtschaftsjahr 2022/2023 (MY, Juli-Juni) auf dem Niveau von 19,5 Millionen Tonnen, seinen Export – 10 Millionen Tonnen, den Inlandsverbrauch innerhalb das Land – 10,2 Millionen Tonnen . Die Maisernte wird auf 25 Millionen Tonnen geschätzt, der Export auf 9 Millionen Tonnen, der Inlandsverbrauch auf 10,7 Millionen Tonnen.
Anfang Juli erhöhte der ukrainische Getreideverband (UGA) die Prognose für die Ernte von Getreide und Ölsaaten in der Ukraine im Jahr 2022 um 4,4 % gegenüber der Mai-Prognose von 66,5 Millionen Tonnen auf 69,4 Millionen Tonnen.
Ihren Prognosen zufolge wird im Jahr 2022 eine Weizenernte in Höhe von 20,8 Millionen Tonnen erwartet (+ 8,3 % im Vergleich zur Mai-Prognose der Organisation); 27,3 Millionen Tonnen Mais (+4,6%); 6,6 Millionen Tonnen Gerste (Prognose gehalten); 9 Millionen Tonnen Sonnenblumen (Prognose eingehalten); 2,2 Millionen Tonnen Sojabohnen (+4,7%); 1,5 Millionen Tonnen Raps (+13,3 %).

, , ,

Infrastrukturminister: Das erste Schiff mit Getreide hat den Hafen von Odessa verlassen

Das Ministerium für Infrastruktur hat die Abfahrt des ersten Schiffes mit 26.000 Tonnen ukrainischem Mais aus dem Seehandelshafen „Odessa“ bekannt gegeben.
„Das erste Schiff mit ukrainischem Essen hat den Hafen von Odessa verlassen“, schrieb der ukrainische Infrastrukturminister Oleksandr Kubrakov auf seiner Facebook-Seite.
Zuvor sagte der Volksabgeordnete der Ukraine (Fraktion Europäische Solidarität) Oleksiy Goncharenko in seinem Telegrammkanal, dass die erste Karawane von 16 Trockenfrachtschiffen mit Getreide aus der Ukraine am 3. August dieses Jahres in der Türkei eintreffen werde.
Wie berichtet, trafen am 29. Juli die Botschafter der G7-Staaten in der Ukraine in Odessa ein, um den Start des „Getreidekorridors“ zu überprüfen.
Am 22. Juli unterzeichneten die Ukraine und die Türkei unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen in Istanbul ein Abkommen über die Wiederaufnahme des sicheren Exports ukrainischen Getreides über das Schwarze Meer.
Am Morgen des 23. Juli griffen russische Invasoren den kommerziellen Seehafen von Odessa mit Kaliber-Marschflugkörpern an. Das ukrainische Außenministerium teilte mit, die Russische Föderation habe mit einem Raketenangriff auf den Hafen die Vereinbarungen in Frage gestellt, die sie mit der UNO und der Türkei im „Getreide“-Abkommen getroffen habe. Der UN-Chef verurteilte unmissverständlich Berichte über Luftangriffe auf Odessa und verwies auf die Zusagen der Parteien bei der Unterzeichnungszeremonie in Istanbul.

, ,

Der Pressesprecher des Präsidenten der Türkei sagte, dass das erste Schiff mit Getreide morgen die Häfen der Ukraine verlassen könnte

Der Sprecher des türkischen Präsidenten, Ibrahim Kalin, sagte am Sonntag, dass das erste Schiff mit Getreide an Bord die Schwarzmeerhäfen der Ukraine am Montag verlassen könnte.
„Die Verhandlungen laufen. Es besteht die Möglichkeit, dass morgen früh das erste Schiff ablegt“, zitiert ihn der türkische Fernsehsender TRT Haber.
Am 22. Juli wurden in Istanbul unter Beteiligung der Vereinten Nationen, Russlands, der Türkei und der Ukraine zwei Dokumente über die Schaffung eines Korridors für den Export von Getreide aus drei Häfen am Schwarzen Meer – Tschernomorsk, Odessa und Yuzhny – unterzeichnet.

, ,