Business news from Ukraine

UKRAINISCHE NATIONALBANK BEHÄLT PROGNOSE DER GETREIDEERNTE FÜR 2020 BEI 72 MIO. TONNEN

Die Ukrainische Nationalbank der Ukraine hält die Prognose der Getreideernte für das Jahr 2020 bei 72 Mio. Tonnen, teilte stellvertretender Leiter der Nationalbank Dmytro Sologub mit.
„Die Ernte liegt im Wesentlichen auf dem Niveau des letzten Jahres, die mit frühreifen Getreidesorten gesäte Fläche war etwas geringer als im Vorjahr, weil mehr Mais ausgesät wurde, aber der Ertrag ist fast gleich wie im letzten Jahr (…) Wir halten die Schätzung der diesjährigen Ernte bei 72 Mio. Tonnen“, berichtete er bei einer Pressekonferenz der Nationalbank.
Er merkte an, dass die Nationalbank auch keinen signifikanten Rückgang der Getreideexporte im Vergleich zur Prognose sehe.

,

GETREIDEERNTE IN DER UKRAINE KANN BIS 2019 AUF 71,8 MIO. TONNEN STEIGEN

Nach vorläufigen Daten aus den Oblasten kann die Ernte von Getreide und Hülsenfrüchten in der Ukraine 2019 bei 71,8 Mio. Tonnen liegen, das sind 1,7 Mio. Tonnen mehr als 2018, berichtete das Ministerium für Agrarpolitik und Ernährung. Nach Angaben des Ministeriums kann die Produktion von Weizen um 3,5 Mio. Tonnen auf 28,1 Mio. Tonnen steigen, die von Gerste um 1,6 Mio. Tonnen auf 8,9 Mio. Tonnen, die von Hafer um 26 000 Tonnen auf 444 000 Tonnen sowie die von Hirse um 84 000 Tonnen auf 165 000 Tonnen.
Gleichzeitig erwartet das Ministerium eine Reduzierung der Herstellung von Mais um 3 Mio. Tonnen auf 32,8 Mio. Tonnen, der von Erbsen um 203 000 Tonnen auf 572 000 Tonnen, der von Roggen um 60 000 Tonnen auf 333 000 Tonnen, der von Buchweizen um 52 000 Tonnen auf 85 000 Tonnen, der von Reis um 6 000 Tonnen auf 63 000 Tonnen.
Darüber hinaus stieg die Prognose für die Rapsernte im Jahr 2019 um 472 000 Tonnen auf 3,2 Mio. Tonnen, die für die Sonnenblumen um 589 000 Tonnen auf 13,6 Mio. Tonnen, die für Soja um 827 000 Tonnen auf 3,6 Mio. Tonnen.
Das Ministerium für Agrarpolitik erwartet, dass Zuckerrüben in Höhe von 9,8 Mio. Tonnen geerntet würden, bzw. um 4,2 Mio. Tonnen weniger als 2018.
Die Prognose für die Kartoffelernte wurde um 2,2 Mio. Tonnen auf 20,3 Mio. Tonnen reduziert, die für Gemüse um 575 000 Tonnen auf 8,9 Mio. Tonnen.

GETREIDEERNTE IN DER UKRAINE KANN IM JAHR 2019 EINEN REKORD VON 80 MIO. TONNEN AUFSTELLEN

Der Stellvertretende Leiter der Nationalbank der Ukraine, Dmytro Solohub, prognostiziert die Getreideernte in der Ukraine in diesem Jahr auf einem Niveau von 80 Mio. Tonnen gegenüber 70,1 Mio. Tonnen im Jahr 2018.
„Die diesjährige Getreideernte in der Ukraine kann einen Rekord von 80 Mio. Tonnen aufstellen. Es ist weder durch einen Zufall der Umstände noch durch günstige Wetterbedingungen bedingt. Stattdessen ist dies der Steigerung der Produktivität des Agrarsektors zu bedanken, der in den letzten Jahren viel in die Erneuerung von Ausrüstung und Technologie investiert hat“, wird der stellvertretende Leiter der Nationalbank in einer Mitteilung der Nationalbank im Facebook zitiert.
Darüber hinaus seien laut Solohub 80 Mio. Tonnen Getreide nicht das Limit. Die Bodenreform könnte in den kommenden Jahren zu einer deutlichen Steigerung der Ernteerträge beitragen.

,

DIE ERNÄHRUNGS- UND LANDWIRTSCHAFTSORGANISATION VON DER ORGANISATION DER VEREINTEN NATIONEN PROGNOSTIZIERT DIE GETREIDEERNTE IN DER UKRAINE 2019 IN HÖHE VON 65,3 MIO. TONNEN

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation von der Organisation der Vereinten Nationen prognostiziert die Getreideernte in der Ukraine 2019 in Höhe von 65,3 Mio. Tonnen bzw. um 5,6% weniger als 2018.
Laut dem Bericht für Mai prognostiziert die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation die Erhöhung der Getreideproduktion in der Ukraine um 7,7% auf 26,5 Mio. Tonnen und die Reduktion der Maisproduktion – um 19% auf 29 Mio. Tonnen.
Im WJ 2019/20 (Juli-Juni) wird die Ausfuhr von Weizen um 0,3% – auf 17 Mio. Tonnen, die von Mais – um 1,2% auf 21 Mio. Tonnen, die von Gerste – um 0,3% auf 4,2 Mio. Tonnen gegenüber dem letzten Wirtschaftsjahr senken.
Nach den Angaben vom Ministerium für Agrarpolitik und Ernährung exportierte die Ukraine 43,77 Mio. Tonnen Körner- und Körnerhülsenfrüchte seit dem Anfang vom WJ 2018/2019, bzw. um 24,5% mehr als an demselben Datum vom letzten WJ.
Das Ministerium prognostiziert den Getreideexport für WJ 2018/2019 in Höhe von 49 Mio. Tonnen.

, ,