Business news from Ukraine

DER FONDINDEX DER UKRAINE AM 26. NOVEMBER


Quelle: „Interfax-Ukraine“

INNERHALB VON 10 MONATEN WURDE ES DIE ELEKTROENERGIE FÜR 266 MIO. USD AUS DER UKRAINE EXPORTIERT

Im Januar-Oktober 2018 exportierte die Ukraine den Strom für 266,113 Mio. USD, insbesondere im Oktober für 28,728 Mio. USD.
Nach den Angaben vom Staatlichen fiskalischen Amt wurde die Elektroenergie nach Ungarn für die Summe 154,69 Mio. USD, Polen – für 62,684 Mio. USD, Moldau – für 42,169 Mio. USD, anderen Ländern – für 6,57 Mio. USD geliefert.
Somit stieg der Export vom ukrainischen Strom im Januar-Oktober 2018 um 27,1 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode 2017 (209,293 Mio. USD).
Außerdem importierte die Ukraine im angegebenen Zeitraum die Elektroenergie für die Summe 1,22 Mio. USD (aus der Russischen Föderation – für 1,156 Mio. USD, aus Weißrussland – für 0,058 Mio. USD, aus Moldau – für 0,006 Mio. USD).
Wie es schon mitgeteilt wurde, plant die Ukraine die Steilgerung vom Stromexport um 13,3 Prozent (um 0,689 Mio. kWh) gegenüber 2017 – auf 25,855 Mrd. kWh. Nach der Prognosenbilanz für 2018 werden die Lieferungen in Höhe von 3,6 Mrd. kWh aus dem Energieinsel Burschtyn (Ungarn, Slowakei, Rumänien) nach Polen – 1,2 Mrd. kWh, nach Moldau – 1,055 Mrd. kWh geplant.
2011 exportierte die Ukraine 6,4 Mrd. kWh für 399,963 Mio. USD, 2012 – 9,7 Mrd. kWh für 574,819 Mio. USD, 2013 – 9,9 Mrd. kWh für 580,195 Mio. USD, 2014 – 8,1 Mrd. kWh für 487,185 Mio. USD, 2015 – 3,6 Mrd. kWh für 150,056 Mio. USD., 2016 – 4 Mrd. kWh für 152,063 Mio. USD, 2017 – 5,2 Mrd. kWh für 235,541 Mio. USD.

,

BIS ZUM ENDE 2019 PLANT „UKRGAZWYDOBUWANNJA“ EIN 3 MW-SONNENKRAFTWERK ZU BAUEN

Bis zum Ende 2019 plant „Ukrgazwydobuwannja“ ein Sonnenkraftwerk mit der Kapazität von 3,078 MW im Dorf Andreewka (Gebiet von Charkow), wo sich Schebelinskij Erdgasverarbeitungswerk befindet, zu bauen, heißt es im elektronischen Aufkaufsystem „ProZorro“.
Der Erwartungsbauwert liegt bei 82,3243 Mio. Hryvna. Der Endtermin der Abgabe von Ausschreibungsangeboten ist am 6. Dezember 2018.
„Ukrgaswydobuwannja” ist das größte Erdgasunternehmen im Land, das etwa 75 Prozent Gasgewinnung gewährleistet.100% Aktien besitzt die Nationale Aktiengesellschaft „Naftogas Ukraine“. 2017 erhöhte das Staatsunternehmen „Ukrgazwydobuwannja“ den Jahresüberschuss um 2,6 Mal (um 18 Mrd. 552,909 Mio. Hryvna) gegenüber 2016 – auf 30 Mrd. 472,509 Mio. Hryvna (ca. 1,16 Mrd. USD).

, ,

„EPICENTR K“ ERÖFFNET DAS ERSTE EINKAUFSZENTRUM MIT DEM SPORTKOMPLEX

„Epicentr K“ (Kiew), der in der Ukraine eine gleichnamige Kette von Baueinkaufszentren entwickelt, eröffnet das erste Einkaufszentrum mit dem Sportkomplex in Slawuta (Gebiet von Chmelnizkij) am 17. November.
Der Pressedienst vom „Epicentr-K“ teilte der Agentur „Interfax-Ukraine“ mit, dass dieses Objekt zum 50. In der Kette von Einkaufszentren in der Ukraine wird.
Darüber hinaus realisiert „Epicentr“ das Programm zur Eröffnung von kleinflächigen Einkaufszentren (2.-6.000 Quadratmeter) in den Kreis- und kreisfreien Städten.
Ein eingeschossiges Gebäude vom Einkaufszentrum „Epicentr“ in Slawuta mit der Fläche von 4.350 Quadratmeter beinhaltet 13 Abteilen, sowie Abteilung für Online -Handel und Café“, heißt es in der Mitteilung.
Nach diesen Angaben beläuft sich die Gesamtfläche vom neuen Sportkomplex als Teil vom Einkaufszentrum auf ca. 580 Quadratmeter. Der Raum ist für verschiedene Sportarten (Basketball, Volleyball, Mini-Fußball, Tennis, Schwerathletik, Tischtennis, Boxen und Fitnessgeräte) zoniert.
Außerdem setzt die Infrastruktur vom Projekt 80 Parkplätze für PKW und Fahrrad-Stellplätze voraus.
Der Personalbestand vom Einkaufszentrum „Epicentr“ wird bei 61 neuen Angestellten liegen.
Wie es schon mitgeteilt wurde, plant die Unternehmensgruppe „Epicentr K“ fünf neue Objekte in Gebieten von Chmelnizkij, Lwow, Transkarpatien und Donezk bis zum Jahresende zu eröffnen und dabei eine gleichnamige Kette auf 53 Einkaufszentren zu erweitern.

, ,