Business news from Ukraine

IM ERSTEN HALBJAHR 2019 ERHÖHTEN UKRAINISCHE VERSICHERER UM 70,8% DEN EINZUG VON ZAHLUNGEN ÜBER ANSÄSSIGE VERMITTLER

Ukrainische Versicherungsgesellschaften kassierten im Januar-Juni 2019 106,5 Mio. UAH an Zahlungen aus den durch Vermittler abgeschlossenen Versicherungsverträgen ein, bzw. um 70,8% mehr als im gleichen Zeitraum 2018 (62,322 Mio. UAH), so die Website der Nationalen Kommission für die staatliche Regulierung von Finanzdienstleistungen.
Die Anzahl der über Vermittler abgeschlossenen Verträge stieg im Januar-Juni um das 7,3-fache auf 18 937.
Die Höhe der Vergütung für die Erbringung solcher Vermittlungsleistungen erhöhte sich in diesem Zeitraum um fast das 3,5-fache auf 14,190 Mio. UAH.
Nach den Daten der Nationalen Kommission für die Regulierung von Finanzdienstleistungen wurden 347,071 Mio. UAH im Rahmen von 112 Verträgen durch Makler an die nicht gebietsansässigen Rückversicherer übertragen, während im ersten Halbjahr des Vorjahres waren dies 630 Mio. UAH im Rahmen von 152 Verträgen. Es wurden Zahlungen in Höhe von 35,762 Mio. UAH (im ersten Halbjahr 2018 196,7 Mio. UAH) geleistet. Die Vergütung der Makler betrug 11,360 Mio. UAH (-20%).

NATIONALKOMITEE FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN BEABSICHTIGT DIE LIZENZEN FÜR DREI VERSICHERER WEGEN DER VERWEIGERUNG EINER ÜBERPRÜFUNG AUFZUHEBEN

Das Nationalkomitee für Finanzdienstleistungen hat aufgrund der Verordnungen vom 15. August 10 Lizenzen für freiwillige Versicherungsarten, die an die Gesellschaft mit zusätzlicher Haftung „Ukrainische industrielle Versicherung“ ausgestellt wurden, eine Lizenz der Gesellschaft mit zusätzlicher Haftung Versicherungsgesellschaft „Na wsyakij slutschaj“ und drei Lizenzen für freiwillige Versicherungsarten der privaten AG „Versicherungsgesellschaft „Avtoritet“ (alle – Kyiv) wegen der Verweigerung der Durchführung einer Überprüfung aufgehoben.
Wie auf der Seite des Regulators berichtet, fixierte die Inspektionsgruppe des Nationalkomitees für Finanzdienstleistungen den Fakt der Abwesenheit am ersten Tag der Überprüfung am Standort der Versicherer der Personen, die deren Interesse während der Überprüfung zu vertreten bevollmächtigt sind, was laut dem P. 8 Teil 2 Art. 16 des Gesetzes „Über die Lizenzierung der Wirtschaftstätigkeitsarten“ von dem Verzicht der Gesellschaft auf die Durchführung der Überprüfung zeugt.
Die Beschlüsse für alle drei Gesellschaften werden am 15. September rechtskräftig.

, , ,

IM ERSTEN QUARTAL 2019 VERGRÖSSERTE DIE UKRAINISCHEN VERSICHERER DIE NETTOPRÄMIENEINNAHMEN UM 19,1%

Im Januar-März 2019 bekamen die ukrainischen Versicherungsgesellschaften die Nettoprämieneinnahmen in Höhe von 9,673 Mrd. Hryvna, bzw. um 19,1% mehr als in der Vergleichsperiode 2018, heißt es auf der Webseite der Nationalkommission, die die staatliche Regulierung der Märkte von Finanzdienstleistungen durchführt.
Nach den Angaben vom Regler beliefen sich die Bruttoprämieneinnahmen für den angegebenen Zeitraum auf 13,331 Mrd. Hryvna (um 14,7% mehr).
Die Kommission präzisiert, dass die Vergrößerung von Bruttoprämieneinnahmen laut allen Versicherungsverträgen festgestellt wurde. Und Zwar: Kfz-Versicherung (Kasko, Kfz-Haftpflichtversicherungsverträgen, “Grüne Karte”) – um 670 Mio. Hryvna (24,9%); Krankenversicherung – um 443 Mio. Hryvna (49%); Versicherung gegen Feuer- und Naturgewaltrisiken – um 421 Mio. Hryvna (35,5%); Vermögensversicherung – um 284,5 Mio. Hryvna bzw. (16,3%), Lebensversicherung – um 195 Mio. Hryvna (23,6%); Krankenhauskostenversicherung – um 139,6 Mio. Hryvna bzw. 34,7 Prozent; Krankheitskostenversicherung – um 183,4 Mio. Hryvna (74%), Luftfahrtversicherung – um 72,9 Mio. Hryvna (90%).
Im ersten Quartal 2019 belief sich der größte Anteil an der Struktur von Bruttoversichrungsbeiträgen auf 72,6% bzw. um 2.7. P.p. mehr als im ersten Quartal 2018.
Im Januar-März des laufenden Jahres zahlten die Versicherungsgesellschaften 3,249 Mrd. Hryvna Nettoversichrungsleistungen bzw. um 4,8% mehr als in der Vergleichsperiode 2018 aus. Die Nettoversichrungsleistungen sank von 38,2% auf 33,6%.
Nach den Angaben von der Nationalkommission, die die staatliche Regulierung der Märkte von Finanzdienstleistungen durchführt, sank die Gesamtanzahl mit Stand vom 31. März 2019 um 27 Stk. und lag bei 265 Stk, darunter Life-Versichrungsgesellschaften – 27 Stk.

,

DIE UKRAINISCHEN VERSICHERER VERGRÖSSERTEN DIE ERHEBUNG VON ZAHLUNGEN NACH DER KFZ-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG UM 20% 2018

2018 erhöhten die ukrainischen Versicherungsgesellschaften – Mitglieder vom Motor (Verkehrs) Versicherungsbüro der Ukraine (MTSBU) – die Erhebung von Versicherungszahlungen nach den Kfz-Haftpflichtversicherungsverträgen um 20,01% gegenüber 2017 – auf 4,486 Mrd. Hryvna, teilte Wladimir Schewtschenko, Generaldirektor von MTSBU, in der XV. Internationalen Karpaten Versicherungskonferenz mit.
Nach seiner Aussage wurden 7,720 Mio. Kfz-Haftpflichtversicherungsverträgen abgeschlossen, bzw. um 4,21% mehr als im letzten Jahr. Der durchschnittliche Wert vom Versicherungsvertrag stieg um 15,16% und belief sich auf 581,06 Hryvna.
2018 wurden 120.081 Entscheidungen über Versicherungsleistung (-1,64% gegenüber 2017) für 2,114 Mrd. Hryvna (+12,01%), 39.745 daraus – laut Europäischen Unfallprotokollen (+30,38%) für 363,7 Mio. Hryvna (+51,31%). Der Jahresunterschuss sank um 5,6 P.P. Und liegt bei 1,56%.

,

DIE UKRAINISCHEN VERSICHERER VERGRÖSSERTEN DIE ERHEBUNG VON ZAHLUNGEN NACH DER KFZ-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG UM 21%

Im Januar-Oktober 2018 erhöhten die ukrainischen Versicherungsgesellschaften – Mitglieder vom Motor (Verkehrs) Versicherungsbüro der Ukraine (MTSBU) – die Erhebung von Versicherungszahlungen nach den Kfz-Haftpflichtversicherungsverträgen um 21,4% gegenüber der Vergleichsperiode 2017 – auf 3,712 Mrd. Hryvna.
Der Gesamtumfang der ausgezahlten Versicherungsentschädigungen steigerte sich um 12,5% – auf 1,735 Mrd. Hryvna. Daraus wurde 276,8 Mio. Hryvna laut Europäischen Unfallprotokollen ausgezahlt, bzw. um 48% mehr als im Januar-Oktober 2017.
Das Büro stellte auch fest den Rückgang von beigelegten Anträgen auf die Versicherungsentschädigung – um 0,11% auf 109.500 Stk., daraus laut Europäischen Unfallprotokollen – 31.200 Stk. (Erhöhung um 29%).
Das Motor (Verkehrs) Versicherungsbüro der Ukraine gilt als einziger Verband der Versicherungsgesellschaften, die Kfz-Haftpflichtversicherung von Boden-Verkehrsmittelbesitzern gegen den Dritten zugefügten Schaden gewährleistet. Zu den Mitgliedern vom MTSBU gehören 56 Versicherungsgesellschaften.

, ,

VERSICHERER DER UKRAINE ERHÖHTEN DIE VERSICHERUNGSRESERVEN IM LAUFE DER 9 MONATE 2018 UM 15%

Im Januar-September 2018 bildeten Versicherungsgesellschaften der Ukraine Versicherungsreserven in Höhe von 24,8 Mrd. UAH, was um 15% oder um 3,2 Mrd. UAH mehr ist als im gleichen Zeitraum des Jahres 2017, teilte der Agentur Interfax- Ukraine das Mitglied der National Financial Services Commission, Alexander Zaletov, mit.
Seiner Ansicht nach ist das Wachstum der Versicherungsreserven sowohl mit dem generellen Anstieg des Versicherungsvolumens für Bevölkerung und Unternehmen als auch mit der Verbesserung der versicherungsmathematischen Bewertung der Versicherungsverpflichtungen verbunden, nachdem der National Financial Services in die Aufsicht über den versicherungsmathematischen Bericht der Versicherungsunternehmen aufgenommen wurde.
Zum 30. September 2018 beliefen sich 52,8% (13,1 Mrd. UAH) auf Kontokorrentguthaben und Bankguthaben in Staatsanleihen, 28,6% (7,1 Mrd. UAH), Forderungsrechte zu Gebietsfremden – 9,3% (2,3 Mrd. UAH), bei Immobilien – 4,8% (1,2 Mrd. UAH).
Wie A. Zaletov feststellte, führte das Fehlen von Angeboten des Aktienmarktes dazu, dass die Investitionen der Versicherer in Aktien und Unternehmensanleihen weniger als 400 Mio. UAH oder nur 1,5% der Versicherungsreserven ausmachten.

, ,