Business news from Ukraine

DIE BEANTRAGUNG DER VISA WIRD AN DEN UKRAINISCHEN FLUGHÄFEN AB 1. JANUAR 2019 UNMÖGLICH

Ab 1. Januar 2019 wird die Ukraine mit der Erteilung von Visa für ausländische Bürger an den internationalen Flughäfen aufhören, teilte der Staatssekretär des Auslandsministeriums der Ukraine Andrej Sajaz mit.
„Ab 1. Januar erteilt die Ukraine keine Visa an den internationalen Flughäfen und damit wird die Funktion vom e-Visum erweitert“, sagte er im Interview gegenüber “LB.ua”. Nach seiner Aussage akzeptiert das Außenministerium, dass die Erteilung von Visa an den Flughäfen nicht modern und nicht effizient ist, denn ein Teil von Ausländern spricht kein Englisch, ein Teil hat keine Bankkarte, damit man eine Visumgebühr bezahlen kann.
Innerhalb von 11 Monaten 2018 wurden 35.000 Visa an den ukrainischen Flughäfen erteilt. Der Staatssekretär erklärte, dass die Funktion vom e-Visum erweitert wird, denn immer mehr Ausländer diesen beantragen dürfen, sowie wurde eine Liste von Erteilungsgründen auch erweitert.
„Momentan gilt nur eine Touristen- oder Dienstreise als Grund. Ab 1. Januar wird diese Liste mit der Behandlung, häufigen Reisen zum Besuch von Verwandten ergänzt. Außerdem wurden die Visa für Journalisten zu dieser Liste zugesetzt. Damit decken wir mit den e-Visa fast alle Typen von Immigrationsreisen“, betonte ein Diplomat.
Er präzisierte, dass ein Preis vom e-Visum ab 1. Januar in Höhe von 85 USD bestimmt, wobei die Visagebühr für die Einreise in die Ukraine in Höhe von 65 USD festgesetzt.

,