Business news from Ukraine

DAS MINISTERKABINETT VERABSCHIEDETE DIE KREDITHERANZIEHUNG VON EBRD IN HÖHE VON 149 MIO. EUR ZUR MODERNISIERUNG VON STROMNETZEN

Das ukrainische Ministerkabinett halte die Kreditheranziehung für Nationale Aktiengesellschaft „Ukrenergo“ in Höhe von 149 Mio. EUR zur Modernisierung von Stromnetzen für sinnvoll, teilte das Finanzministerium mit.
Laut der Mitteilung vom Ministerium sieht das Projekt das Ersetzen von Transformatorgeräten und Rekonstruktion von 12 Unterstationen unter der Einführung von automatisierten Verwaltungssystem für technologische Prozesse voraus.
Das Projekt ermöglicht die Effizienz und Sicherheit der Stromübertragung in der West-, Nord-, Süd- und Zentralregionen der Ukraine zu erhöhen und die Stromübertragungsobjekte zu modernisieren, was als Voraussetzung zur Zusammenschluß von ukrainischen Netzen mit ЕNTSO-E gilt.

, , , ,

EBRD KANN 149 MIO. EUR ZUR MODERNISIERUNG VON UNTERSTATIONEN VON „UKRENERGO“ VERGEBEN

Die Europäische Bank für Rekonstruktion und Entwicklung (EBRD) kann an die NEG „Ukrenergo“ 149 Mio. EUR zur Realisierung vom Projekt zur Modernisierung von Übertragungsnetzen vergeben.
Zum heutigen Zeitpunkt wurde das Projekt geprüft und erwartet auf den Beschluss vom Aufsichtsrat.
Das Projekt setzt die Modernisierung von 12 Unterstationen und Einführung vom automatisierten Verwaltungssystem für technologische Prozesse, sowie den Ankauf von 26 neuen Transformatoren voraus. Der Gesamtwert von diesen Maßnahmen beträgt 198,2 Mio. EUR. 49,2 Mio. EUR davon sind eigene Geldmittel.
Das Projekt ermöglicht die Modernisierung von den Hauptobjekten, was als Voraussetzung zur Zusammenschluß von ukrainischen Netzen mit ЕNTSO-E gilt.
Außerdem ermöglicht die Modernisierung von Unterstationen und Einstellung von neuen Transformatoren wesentliche Stromersparnis und Senkung vom Kohlensäureausstoß.
Früher zeigte „Ukrenergo“ die mögliche Realisierung des Projektes zur Modernisierung von Unterstationen unter der Heranziehung von Geldmittel von EBRD an. Die Gesellschaft sichert, dass die durch das Programm vorgesehenen Maßnahmen der Erhöhung von Effizienz und Sicherheit der Stromübertragung, Steuerung von Anlagen in den Unterstationen aus den regionalen Zentren, Smart Grid-Einführung bewirken.

, ,

2018 INVESTIERTEN „DTEK DNIPRO STROMVERSORGUNGSNETZE“ 468 MIO. HRYVNA IN DIE MODERNISIERUNG DER ENERGIESTRUKTUR

2018 investierten „DTEK Dnipro Stromversorgungsnetze“ 468 Mio. Hryvna in die Modernisierung der Energiestruktur und Ausstattung, sowie die Einführung von „smart“-Technologien, teilte der Pressedienst der Gesellschaft mit.
Es wurde 390 Mio. Hryvna für den Bau, Rekonstruktion und Medernisirung von Stromversorgungsnetzen im Rahmen des Investitionsprogramms zugeführt. Insgesamt wurden über 27 km Stromleitungen in Dnepr, Kriwoj Rog, Kamenskoje, Nowomoskowsk und Pawlograd wiedergestaltet
65 Mio. Hryvna wurde in die Montage von smart-Zähler zugeführt, die den Energieverbrauch laut dem Tages-und Nachttarif und die Erfassung vom Zählerstand fern ermöglichen. Momentan verfügen 247.000 Kunden der Gesellschaft über die „Smart-Zähler“.
„DTEK Dnipro Stromversorgungsnetze“ gehören zur Operationsholding von „DTEK Versorgungsnetze“ in der Struktur der DTEK-Energieholding, die wiederum als Teil der Finanz- und Industriegruppe „System Capital Management“von Rinat Ahmetow gilt.

, , , ,

SU GROUP WIRD ZUM UNTERAUFTRAGNEHMER ZUR MODERNISIERUNG DER ERSTEN AUSBAUSTUFE DER BORTNISCHIER SCHLAMMBELEBUNGSANLAGE, WOZU 325 MIO. UAH ERFORDERLICH SIND

Private Aktiengesellschaft “Schwedisch-ukrainische Gruppe “SU Group” kam in der außerordentlichen Gesellschafterversammlung zur Entscheidung, ein vorläufiges Abkommen mit der öffentlichen Aktiengesellschaft “Kiewmetrostroj” zur Modernisierung der ersten Ausbaustufe der Bortnitschier Schlammbelebungsanlage mit dem Sitz in Kollektorna-Str. 1a, Wohnbezirk Darnitski, Kiew, zu treffen.
Wie die Nationale Kommission für Wertpapiere und den Fondmarkt (NkWFM) durch das System für Informationsbeschaffung meldet, ist der Wert der Modernisierung 525 Mio. UAH.
Das Unternehmen “Kiewmetrostroj” gewann die Ausschreibung von “AG “Kiewwodokanal” zur Modernisierung der Bortnitschier Schlammbelebungsanlage, indem es den Preis 525,1 Mio. UAH festsetzte, steht auf der Website ProZorro geschrieben.
Nach den Unterlagen, die durch das Unternehmen zur Beteiligung an der Ausschreibung vorgelegt wurden, ist der Unterauftragnehmer “SU GROUP”.
Private Aktiengesellschaft “SU GROUP” ist im Jahre 1994 gegründet, 1996 ist diese zur Aktiengesellschaft umgewandelt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Wasserversorgung, Wasservorbereitung, Wasserreinigung und Wasserableitung, es projektiert, entwickelt und nimmt in Betrieb Wasserversorgungs- und Brandlöschanlagen, erarbeitet Optimierungsprogramme für Energieverbrauch und Energieeffizienz auf kommunalen Betrieben.

, , , , ,