Business news from Ukraine

GONCHARUK: IN MEINER REGIERUNG WIRD MAN NICHT STEHLEN

Aleksey Goncharuk versicherte, dass man in seiner Regierung nicht stehlen, sondern gegen die Korruption kämpfen wird.
“Wir haben es bis jetzt nicht überwindet, dass jemand an die Macht dafür kommt, um etwas „um- und neu zu verteilen“. Es muss bewältigt werden und wir machen das. In meiner Regierung wird man nicht stehlen”, – sagte er im Obersten Rat während der Verhandlung seiner Kandidatur auf den Posten des Ministerpräsidenten der Ukraine.
Gleichzeitig betonte er, dass es nicht ausreicht. “Vor der neuen Regierung steht die wichtigste Aufgabe – das Wirtschaftswachstum”, – betonte Goncharuk.
Seiner Meinung nach, braucht die Ukraine das Wachstum, mindestens 5-7% pro Jahr.

,

AGRARHOLDING “AVANGARD” ERHÖHTE DEN REINVERLUST UM DAS 3,1-FACHE BIS $110,89 MIO.

Agrarholding “Avangard”, größter Hersteller der Eier in der Ukraine, erlangte im Januar-Juni 2019 den Reinverlust in Höhe von $110,89 Mio., was um das 3,1-fache den Kennwert für den ähnlichen Zeitraum in 2018 übersteigt.
Laut dem Bericht der Gesellschaft, der auf der Seite der Londoner Börse veröffentlicht wurde, stieg der konsolidierte Erlös um 24,6% – bis $84,78 Mio., der Bruttoverlust – um 14-fache, bis $65,1 Mio. an.
Der Exporterlös im Abrechnungszeitraum erhöhte sich um das 1,6-fache – bis $44,8 Mio., und dessen Anteil hat 53% von dem konsolidierten Erlös der Gesellschaft betragen.
Die Eierproduktion hat im ersten Halbjahr 1,78 Milliarden Stück betragen, was um 44% mehr als im ähnlichen Zeitraum in 2018 ist, ihre Verkäufe wuchsen um das 1,9-fache – bis 1,59 Milliarden Stück, der Export – um das 2,6-fache, bis 785 Mio. Stück auf.
Der Durchschnittspreis des Eierverkaufs hat 1,23 Uah pro Stück ohne MWST betragen, was um 24% niedriger des Niveaus des ersten Halbjahres vorigen Jahres ist, in USD – $0,046 pro Stück ohne MWST (um 25% weniger).
Per 30. Juni hat der Gesamtgeflügelbestand 16,0 Mio. betragen, was um 15% mehr verglichen mit dem ähnlichen Datum vorigen Jahres ist. Die Anzahl der Legehennen hat 11,2 Mio. betragen (um 35% mehr).
Laut dem Bericht dauern die Verhandlungen mit den Kreditgebern über die Restrukturierung.

, , ,

DAS MINISTERKABINETT PRÜFT DIE MÖGLICHKEIT DER DURCHFÜHRUNG DER VOLKSZÄHLUNG IN 2019Г – SO DER MINISTERPRÄSIDENT

Das Ministerkabinett der Ukraine prüft die Möglichkeit der Durchführung der Volkszählung, die früher für Dezember 2020 geplant wurde, schon im laufenden Jahre, berichtete der Ministerpräsident Aleksey Goncharuk.
„Die Volkszählung ist schon initiiert, für Dezember nächsten Jahres geplant. War geplant. Jedoch prüfen wir die Möglichkeit sie in diesem Jahr durchzuführen”, – sagte Goncharuk den Journalisten in Kyiv.
Seinen Worten nach wurden die Pläne der Durchführung der Volkszählung am Ende 2020 damit verbunden, dass im Herbst 2019 in der Ukraine die nächsten Parlamentswahlen stattfinden sollten.
“Es werden nun keine Wahlen stattfinden, zumindest keine Parlamentswahlen”, – sagte er.
Auf die klärende Frage über die Möglichkeit der Durchführung der Ortswahlen im Herbst dieses Jahres antwortete Goncharuk: “Ich weiß nicht. Ich denke, dass nicht, aber den Beschluss treffe nicht ich… Die Diskussion wird geführt”.

,

DAS REGIERUNGSPROGRAMM WIRD ZUM ERSTEN MAL DIE KRITERIEN DER EFFEKTIVITÄT ENTHALTEN

Das Programm der Tätigkeit der Regierung, das in einem Monat dargestellt wird, wird einen Satz der Kriterien der Effektivität vorsehen, deren Nichteinhaltung von den Ministern die Frage über ihren Rücktritt zur Folge haben wird, erklärte der Ministerpräsident der Ukraine Aleksey Goncharuk. „Die Einschätzung der Effektivität der Regierung im Ganzen und der Effektivität der Minister ist ein Muss… Soll das Resultat schlecht sein, so soll der Minister rücktreten”, – sagte er den Journalisten.
Der Ministerpräsident präzisierte, dass es sich weniger um die Kriterien der Effektivität der Ministerien handelt, als vielmehr um die Politik, wofür sie verantwortlich sind.
Seinen Worten nach kann die Einführung solcher Kriterien in der Anfangsetappe im Pilotmodus verwirklicht werden, weil man in der Ukraine nie eine solche reale Messung durchführte und das Risiko eines Fehlers besteht.
„Im ersten Jahr können es irgendwelche Signalsachen sein, aber im nächsten Jahr, den ganzen nächsten Zyklus haben wir vor, im Regime eines effektiven Staats zu leben, wo der Manager für das Resultat von „A“ bis „Z“ verantwortlich ist, – betonte Goncharuk.

, ,

“NAFTOGAS UKRAINE” ERHÖHTE WÄHREND DER 6 MONATE DEN REINGEWINN UM DAS 2,9-FACHE

Nationale AG “Naftogas Ukraine” als einzelne juristische Person erhöhte im Januar-Juni 2019 den Reingewinn um das 2,9-fache (um 13,583 Milliarden Uah) verglichen mit dem ähnlichen Zeitraum in 2018 – bis 20,577 Milliarden Uah.
Laut der Abrechnung von “Naftogas” im System der Informationsoffenlegung der Nationalen Kommission für Wertpapiere und Wertpapiermarkt minderte sich dessen Erlös von der Realisierung während der sechs Monate laufenden Jahres um 4,3% (um 3,95 Milliarden Uah) – bis 88,049 Milliarden Uah, der Bruttogewinn – um 15,4% (um 5,018 Milliarden Uah), bis 27,514 Milliarden Uah.
“Naftogas Ukraine” vereinigt die größten Erdöl- und Erdgasförderbetriebe des Landes.

,

“DONEZKSTAL” BEABSICHTIGT IN DIE AUSBREITUNG DER GEWINNUNG DER KOKSKOHLE 530 MIO. UAH IM JAHR ZU INVESTIEREN

Die Leitung der privaten AG “Donezkstal”, deren ein der Hauptgesellschafter die Gruppe „Metinvest“ gilt, schätzt die Investitionen in den Bau der neuen großen Objekte der privaten AG „Bergwerksverwaltung „Pokrovskoe“ (Donezk Gebiet, früher – Bergwerk „Krasnoarmeyskaya-Zapadnaya“ Nr. 1) in der Gewinnung der Kokskohle auf 530 Mio. Uah im Jahr.
Wie in der Pressemitteilung der Gesellschaft am Freitag berichtet wird, wurden solche Pläne während des am 29. August stattgefundenen Treffens der Geschäftsführer von „Donezkstal“ mit den geltenden und den potentiellen Bauauftragnehmern erläutert.
Laut der Pressemitteilung wurden während des Treffens des Generaldirektors von „Donezkstal“ Ildar Saleev und des Direktors der Direktion in dem Investitionsbau Viktor Levit mit mehr als 60 Geschäftsführern der potentiellen und der geltenden Bauauftragnehmer die Pläne des Baus der neuen Blöcke der Bergwerksverwaltung „Pokrovskoe“, die Modernisierung der anderen Unternehmen-Partner mit eigenen Kräften und unter Heranziehung der Bauauftragnehmer besprochen. Nur nach den großen Projekten können die Bauauftragnehmer ca. 530 Mio. Uah im Jahr urbarmachen.
„Heutzutage realisiert niemand in der Ukraine ähnliche Projekte. Außerdem, in allen Ländern des postsowjetischen Raums investieren nur die einzelnen Gesellschaften der Kohlebergbaubranche aktiv in die Produktionsausweiterung. Aus diesem Grund zur Teilnahme an den Ausschreibungen nehmen wir nur die überprüften, hochprofessionellen Organisationen, die den gesamten Arbeitsumfang erfüllen werden können, auf. Unsererseits stellen wir offen die sämtliche Information über den Lauf der Ausschreibung zur Verfügung, vervollkommnen die Qualität der technischen Aufgaben. All das ermöglicht den Bauauftragnehmern ab der allerersten Etappe die Umfänge der vorstehenden Arbeiten zu planen”, – sagte Saleev, den der Pressedienst zitierte.

, ,