Business news from Ukraine

WÄHRUNGSKURSE FÜR KARTENGESCHÄFTE MIT STAND VOM 24. APRIL

Währungskurse für Kartengeschäfte mit Stand vom 24. April

Daten: „Interfax-Ukraine“ nach den Informationen auf der Webseite der ukrainischen Banken

IN QUARANTÄNE-ZEITEN KÖNNEN DIE MIETER ÜBER MIETREDUZIERUNG ODER GAR MIETSTORNO VERHANDELN – IHK DER UKRAINE

Unternehmer, die die Räumlichkeiten mieten und sie aufgrund der Quarantäne tatsächlich nicht nutzen können, müssen im März nur für die Nebenkosten zahlen oder können mit den Eigentümern der Immobilie vereinbaren, die Miete für diese Periode komplett zu stornieren.
Wie im Pressedienst der Industrie- und Handelskammer der Ukraine (IHK) berichtet wurde, ist diese Norm in die Änderungen des Zivilgesetzbuches (Gesetzentwurf Nr. 3279-д) enthalten, die am 13. April von der Werchowna Rada verabschiedet wurden.
„Zuvor hatte das Parlament die Eigentümer von Land und Immobilien für März 2020 von der Besitzsteuer befreit. Nach Schätzungen der Industrie- und Handelskammer konnten somit die Eigentümer von Immobilien rund 2,9 Mrd. UAH einsparen. Die Vergünstigungen, die den Vermögensinhabern und Vermietern von Immobilien gewährt worden sind, haben in vielen Fällen aber nicht zu einer Verringerung der Miete für Unternehmer geführt, die während der Quarantäne gezwungen waren, ihre Arbeit einzustellen“, wurde in der Mitteilung Präsident der IHK Henadii Chizhikov zitiert.
Er fügte auch hinzu, dass die IHK die Behörden auf dieses Problem und auf die Vorgehensweise in anderen Ländern aufmerksam gemacht habe, dass dort die Befreiung von der Besitzsteuer den Vermietern gewährt wird, die den Mietern während der Quarantäne einen erheblichen Preisnachlass gewähren.
Nach den neuen Bestimmungen kann die Miete für während der Quarantäne stillgelegte Betriebe entweder ganz storniert oder auf einen Anteil der obligatorischen Zahlungen des Vermieters – Grundstücksgebühren, Besitzsteuer und Nebenkosten – im Verhältnis zur Größe der gemieteten Fläche reduziert werden.
„Seitdem Grundstückseigentümer im März von der Steuer befreit worden sind, müssen Unternehmer und Kleinunternehmen, die unter Quarantäne stehen und Räumlichkeiten mieten, nur noch für die Nebenkosten zahlen. Im April darf die Höhe der Miete für stillgelegte Unternehmen nicht höher sein als der Anteil der vom Vermieter tatsächlich gezahlten Immobiliengebühren und Nebenkosten“, merkte Chizhikov an.
Ihm zufolge entfalle auf die Frage der Mietzahlungen etwa 95% der Berufungen an das System der Industrie- und Handelskammern.

BARGELDWECHSELKURSE IN REGIONALBANKEN VOM 24. APRIL

Bargeldwechselkurse in Regionalbanken vom 24. April

Daten: „Interfax-Ukraine“

OFFIZIELLE KURSE VON BANKMETALLEN VOM 24. APRIL

Offizielle Kurse von Bankmetallen vom 24. April

Daten: NBU
1 Feinunze (31,10 Gramm)

DAS BIP DER UKRAINE WIRD 2020 UM 4,2% SINKEN UND 2021 UM 2,4% STEIGEN – KONSENSPROGNOSE DES UKRAINISCHEN WIRTSCHAFTSMINISTERIUMS

Der Rückgang des ukrainischen BIP im Jahr 2020 wird 4,2% betragen anstatt des im Oktober letzten Jahres für 2020 prognostizierten Wachstums des BIP in Höhe von 3,2%. Diese aktualisierte Konsensprognose wurde am Freitag vom ukrainischen Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Landwirtschaft veröffentlicht.
„Experten sagen voraus: Die Ukraine wird einen tieferen Niedergang als die Weltwirtschaft erleben. Dieser Niedergang wird im Jahr 2020 bei 4,2% liegen. Die Erholung wird die gleiche sein: In L-Form. Die in der Ukraine bereits getroffenen Quarantänemaßnahmen werden weiter verstärkt und verlängert bis zum Ende des zweiten Quartals, was einen negativeren Einfluss auf die Wirtschaft haben wird und die Erholung wird sehr langsam vorgehen“, heißt es in der Prognose.
Der Prognose zufolge soll die ukrainische Wirtschaft im Jahr 2021 wieder wachsen und sich um 2,4% erholen.
Die Experten verschlechterten auch die Inflationsprognose der Ukraine für dieses Jahr von 6,3% auf 7%, sie erwarten aber für das kommende Jahr den Rückgang des Inflationsniveaus auf 5,9%.
Der Prognose zufolge wird der jahresdurchschnittliche Wechselkurs im Jahr 2020 bei 28,85 UAH/$ liegen, am Jahresende wird er auf 29,5 UAH/$ prognostiziert, während der jahresdurchschnittliche Wechselkurs im nächsten Jahr bei 30 UAH/$ erwartet wird, am Jahresende – 30,75 UAH/$.
Das Defizit des Staatshaushalts wird sich auf 5,6% des BIP belaufen.
Nach der Konsensprognose wird die Arbeitslosenquote in der Ukraine im Jahr 2020 9,4% und im Jahr 2021 9,1% erreichen.
Gleichzeitig wird das reale durchschnittliche Monatsgehalt 2020 um 13,9% sinken, mit einer weiteren Erholung des Wachstums um 3,2% im Jahr 2021.
Wie in der Konsensprognose angegeben, werden die Exporte in diesem Jahr um 7,9% fallen, während die Importe um 12,2%.
Die Konsensprognose basiert auf aktualisierten Schätzungen von Experten des ukrainischen Wirtschaftsministeriums, des Finanzministeriums, der Nationalbank sowie von mehr als einem Dutzend Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen.

, ,

CROSSKURSE DER WELTHAUPTWÄHRUNGEN AM 24. APRIL UM 16:00

Crosskurse der Welthauptwährungen am 24. April um 16:00

Daten: Bloomberg
USD – US-Dollar, JPY – Japanischer Yen, CHF – Schweizer Franken, GBP –Pfund Sterling, EUR – Euro