Business news from Ukraine

MHP STELLTE DEN EXPORT DES GEFLÜGELFLEISCHS IN DIE EU EIN

Die Unternehmen der Agrarholding „Mironovskiy khleboprodukt“ (MHP), die in den EU-Ländern zertifiziert sind, stellten per 23. Januar den Export des Geflügelfleischs in diese Länder ein, teilte man in der Unternehmensgruppe mit.
„Alle Produktionskapazitäten von MHP arbeiten nach wie vor wie gewohnt und begannen alle notwendigen Schritte laut der Strategie der Diversifizierung der Exportverkäufe, die durch das Management der Unternehmensgruppe genehmigt wurde, vorzunehmen. MHP hält nach wie vor die bestehenden Qualitäts- und Biosicherheitsstandarte ein und realisiert seine Produktion sowohl auf dem lokalen Markt, als auch in die Länder, wo kein Exportverbot besteht“, – so die Erklärung von MHP am Donnerstag.
In der Unternehmensgruppe gab man an, dass zurzeit das Produktionsteam der Spezialisten und der Veterinären auf den MHP-Produktionslinien dem strikten Plan in der Gegenwirkung der Aviäre Influenza folgt und alle notwendigen Maßnahmen zur Verhinderung der potentiellen Exazerbationen auf allen Produktionsflächen von MHP ergreift.

, , ,

UKRAINE VERGRÖSSERTE WÄHREND DER 11 MONATE DEN EXPORT DES GEFLÜGELFLEISCHS UM 23,4%

Ukraine stärkte im Januar-November 2019 den Export des Geflügelfleischs und der Nebenprodukte um 23,4% – bis 375,11 Tsd. Tonnen, berichtete der Staatliche Fiskaldienst. Laut Angaben des Staatlichen Fiskaldienstes wuchs der Export dieser Produktion im Geldausdruck um 12,7% – bis $531,74 Mio.
Zugleich verringerte sich unbedeutend der Import des Geflügelfleischs und der Nebenprodukte während der elf Monate 2019 und hat 121,1 Tsd. Tonnen, im Geldausdruck – $48,2 Mio.
Außerdem, laut Angaben des Staatlichen Fiskaldienstes hat der Export des Schweinefleischs nach den Ergebnissen Januars-Novembers 2019 – 2,05 Tsd. Tonnen gegen 1,65 Tsd. Tonnen während des ähnlichen Zeitraums in 2018 betragen. Dieser Produktion wurde im Wert von $4,69 Mio. gegen $3,55 Mio. während der elf Monate in 2018 geliefert.
Der Import des Schweinefleischs in die Ukraine verringerte sich in diesem Zeitraum um 16,8% – bis 21,92 Tsd. Tonnen. In das Land wurde der Schweinefleisch im Wert von $41,85 Mio. gegen $48,12 Mio. im Januar-November 2018 importiert.

,

WÄHREND DER 11 MONATE VERMINDERTE DIE UKRAINE DEN WÄHRUNGSERLÖS VON DEM EXPORT DER SCHWARZMETALLE UM 10,5%

Metallurgische Unternehmen der Ukraine verminderten im Januar-November 2019 die Einnahmen von dem Export der Schwarzmetalle um 10,5% verglichen mit dem ähnlichen Zeitraum in 2018 – bis $8 Milliarden 217,183 Mio. Laut der Zollstatistik, die durch den Staatlichen Fiskaldienst am Freitag veröffentlicht wurde, fielen während der 11 Monate auf die Schwarzmetalle 17,88% des Gesamtumfangs der Einnahmen von dem Export der Waren gegen 21,22% für den ähnlichen Zeitraum vorigen Jahres.
Im November 2019 haben die Einnahmen von dem Export der Schwarzmetalle $596,675 Mio. betragen.
Dabei reduzierte die Ukraine im Januar-November 2019 den Import der ähnlichen Produktion um 6,9% – bis $1 Milliarde 177,747 Mio. Im November hat dieser Kennwert $92,473 Mio. betragen.
In diesem Zeitraum wuchs der Import der Metallerzeugnisse um 14% an – bis $1 Milliarde 10,935 Mio. Im November wurden sie im Wert von $79,165 Mio. importiert.

, ,

UKRAINE EXPORTIERTE SEIT ANFANG DES MARKETINGJAHRES 2019/2020 – 18 MIO. TONNEN GETREIDEKÖRNER

Seit Beginn des neuen Marketingjahres 2019/2020 (Juli-Juni) hat Ukraine per 30. Oktober 2019 – 17,94 Mio. Tonnen Getreidekörner und Körnerhülsenfrüchte exportiert, was um 32% mehr als per ähnliches Datum vorigen Marketingjahres ist.
Laut Angaben des informationsanalytischen Portals des agrarindustriellen Komplexes der Ukraine hat das Land zum jetzigen Zeitpunkt 10,92 Mio. Tonnen Weizen, 3,59 Mio. Tonnen Mais, 3,2 Mio. Tonnen Gerste exportiert.
Per 31. Oktober dieses Jahres wurden auch 109,7 Tsd. Tonnen Mehl exportiert.
Wie berichtet, hat Ukraine im Marketingjahr 2018/2019 die rekordmäßigen 50,4 Mio. Tonnen Getreidekörner, Körnerhülsenfrüchte und Mehl exportiert, was den Kennwert vorigen Marketingjahres um 23% übersteigt.
Das Ministerium für Landwirtschaft USA (USDA) erhöhte im September die Prognose des Exports der Getreidekörner im Marketingjahr 2019/2020 um 0,4 Mio. Tonnen verglichen mit der Prognose im August – bis 54,44 Mio. Tonnen.

,

U.S. DEPARTMENT OF AGRICULTURE REDUZIERTE DIE PROGNOSE FÜR DEN EXPORT VOM UKRAINISCHEN SONNENBLUMENMEHL IM WIRTSCHAFTSJAHR 2019/20 UM 0,2 MIO. TONNEN, ERHÖHTE DIE FÜR DEN EXPORT VON ÖL UM 0,15 MIO. TONNEN

Im Oktober senkte das U.S. Department of Agriculture seine Prognose für den Export von Sonnenblumenmehl aus der Ukraine im Wirtschaftsjahr 2019/20 (September-August) um 0,2 Mio. Tonnen auf 4,7 Mio. Tonnen, für den von Sonnenblumenöl erhöhte es um 0,15 Mio. Tonnen auf 6 Mio. Tonnen gegenüber der Prognose im September.
Nach dem auf der Webseite des Departments veröffentlichen Bericht vom Oktober bliebe die Prognose für den Export von Sonnenblumenkernen in diesem Monat unverändert: Auf dem Niveau von 125 000 Tonnen.
Im Allgemeinen wurde die Prognose für die Ausfuhr der wichtigsten Ölfrüchte aus der Ukraine im Oktober gegenüber der Prognose im September um 0,02 Mio. Tonnen auf 4,73 Mio. Tonnen reduziert. Die Prognose für die Verarbeitung von Ölsaaten wurde um 0,9 Mio. Tonnen auf 16,25 Mio. Tonnen reduziert, während sich die Erwartungen an das Volumen der Pflanzenölexporte um 0,16 Mio. Tonnen auf 6,46 Mio. Tonnen erhöhten.

, , ,

EXPORT DER UKRAINISCHEN AGRARPRODUKTION IN DIE EU WUCHS FÜR 7 MONATE UM 34% AUF

Der Export der ukrainischen Produktion des agrarindustriellen Komplexes in die EU-Länder im Januar-Juli 2019 wuchs um 34,3% verglichen mit dem ähnlichen Zeitraum in 2018 auf – bis $4,1 Milliarden, berichtete die stellvertretende Ex-Ministerin für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine Olga Trofimtseva.

„Der Export der ukrainischen Produktion des agrarindustriellen Komplexes in die EU erhöhte sich für sieben Monate 2019 um 34,3% (oder um $1,04 Milliarden) bis $4,1 Milliarden verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum in 2018“, – schrieb sie auf ihrer Seite auf Facebook.

Als Hauptprodukte in der Struktur des Exports in die EU sind die Getreidekörner – $1,8 Milliarden, die Pflanzenöle – $921,9 Mio., die Ölsamen – $385,4 Mio., Ölkuchen und sonstige Abfallprodukte der Lebensmittelindustrie – $345,5 Mio., Geflügel – $117,3 Mio., Früchte, Nüsse und Zitronenschale – $78,6 Mio.

Der Anteil der Niederlande im Warenumsatz zwischen der Ukraine und den EU-Ländern beträgt 18%, Spanien – 13,5%, Polen – 13,4%, Deutschland – 11,1%, Italien – 10,6%.

Trofimtseva verzeichnete, dass per 2. September 2019 die Ukraine zu 100% die EU-Tarifimportquoten auf Honig, Zucker, Gerstengraupen und Mehl, verarbeitete Stärke, verarbeitete Tomaten, Weintrauben- und Apfelsäfte wählte.

,