Business news from Ukraine

INTERNATIONALE BANK FÜR WIEDERAUFBAU UND REKONSTRUKTION GEWÄHRT DER UKRAINE $200 MIO. FÜR DAS PROGRAMM DER FÖRDERUNG DER PRIVATEN INVESTITIONEN IN DIE LANDWIRTSCHAFT

Das Abkommen, laut welchem die Internationale Bank für Wiederaufbau und Rekonstruktion der Ukraine $200 Mio. für das Programm der Förderung der privaten Investitionen in die Landwirtschaft gewährt, unterzeichneten am Dienstag die Ministerin für Finanzen Oksana Markarova und Direktor der Weltbank in Angelegenheiten Weißrusslands, Moldawiens und der Ukraine Satu Kähkönen.
Wie das Finanzministerium auf der Seite verzeichnet, ermöglicht die Heranziehung der Anleihe das Staatliche Agrarregister zu schaffen und es allgemein zugänglich zu machen, die Inventur der Böden des Staatseigentums durchzuführen und die Angaben darüber in den Staatlichen Bodenkataster einzutragen, die Methodologie der Entwicklung der Pläne der Bodennutzung für die vereinigten territorialen Gemeinden zu bilden, die Satellitenkartierung des Territoriums der Ukraine durchzuführen.

, , , , ,

SELENSKIJ VERSPRACH DIE GELDMITTEL ZUR REKONSTRUKTION VOM FLUGHAFEN „DNEPR“

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij versprach, die Frage werde über die Rekonstruktion vom internationalen Flughafen in Dnepr gelöst.
Wie der Pressedienst vom Präsidenten mitteilte, lernte Herr Selenskij während der Arbeitsreise nach Gebiet von Dnepropetrowsk den Plan zur Rekonstruktion vom internationalen Flughafen „Dnepr“ kennen, dessen Haupkomponente der Bau von neuer Start- und Landebahn ist.
Es wurde drei Varianten zur Rekonstruktion vom Flughafen vorgeschlagen. Das Projekt, das den Bau von der Start- und Landebahn an der Stelle von alter voraussetzt, ist am meisten angemessen. Andere Varianten schlagen den Bau von der Start- und Landebahn auf dem neuen Gelände vor, was zusätzliche Arbeiten braucht, demzufolge den Wert vom Projekt und die Abwicklungsdauer vergrößert.
„Wir machen und helfen ihnen. Wir werden die Geldmittelvergeben, denn wir verstehen, was das Flughafen für die Stadt mit de 1 Mio. Bevölkerung bedeutet“, betonte Selenskij.
Nach der Rekonstruktion wird die neue Start- und Landebahn auf dem Flughafen „Dnepr“ den modernen Richtlinien entsprechen, und von 2900 Meter mit der Verlängerungsmöglichkeit auf 3200 Meter sein.
Zum Bau von neuer Start- und Landebahn an der Stelle von der alten braucht man 1,5-2 Jahre. Die Ausschreibung zur Entwicklung vom Projekt zur Rekonstruktion vom Flughafen ist für nächste Woche geplant. Der vorläufige Gesamtwert der Rekonstruktion beträgt 2,9 Mrd. Hryvna.

, , ,

„UKRENERGO“ UNTERSCHRIEB DEN VERTRAG MIT GENERAL ELECTRIC FÜR DIE REKONSTRUKTION DER UNTERSTATIONEN

Die Nationale Energiegesellschaft „Ukrenergo“ schloss den Vertrag mit dem Konsortium „General Electric Grid Solutions“ (Deutschland) und der „Tschernomorenergospecmontazh GmbH“ für die Rekonstroktion von 330 kV-Unterstationen „Charkowskaja“und „Saljutino“ ab, teilte der Pressedienst der Gesellschaft mit. Nach diesen Angaben setzt der Vertrag die Erneuerung von Energieerzeugungsanlagen, Kabelleitungen, Relaisschutzeinrichtungen, Einstellung von neuen SF6-isolierten 330 kV-Hochspannungschaltanlagen und hybriden 110 kV-Schaltvorrichtungen voraus.
Die Unterstationen „Charkowskaja“und „Saljutino“spielen wichtige Rolle in der Stromversorgung der Ostukraine. Im Rahmen von weiterer Integration in ENTSO-E wird die Bedeutung von diesen Stationen noch höher. Deswegen sind diese Objekte auf dem höchsten technologischen Niveau unter Einhaltung von allen durch die ENTSO-E bestimmten Sicherheitsforderungen zu modernisieren“, betonte der stellvertretende Direktor für Investitionen bei der NEG Wladimir Kudrizkij.
Neben der Modernisierung von 330 kV-Unterstation „Charkowskaja“ und 330 kV-Unterstation „Saljutino“setzt das durch die Deutsche Regierung finanzierte Projekt „Rekonstruktion von Unterstationen in der östlichen Regionen der Ukraine“ 2019-2022 die Rekonstruktion von 750 kV-Unterstation „Saporoschskaja“ und 750 kV-Unterstation „Dneprowskaja“ voraus.
Es wird geplant, die Unterstationen im Rahmen des deutsch-ukrainischen Projektes für Bau und Entwicklung der Infrastruktur in der Ostukraine im Gesamtwert von 500 Mio. EUR zu renovieren.

, , , ,

DER FLUGHAFEN „BORYSPIL“ PLANT DIE REKONSTRUKTION DER ZWEITEN START- UND LANDEBAHN BIS 2021

Im Rahmen vom Memorandum mit der chinesischen Gesellschaft „China Communications Construction Company“ (CCCC) plant das Staatsunternehmen „Internationaler Flughafen „Boryspil“ den Anfang der Rekonstruktion der Start- und Landebahn Nr. 2 in 2020 und die Inbetriebnahme von dieser in 2021.
„Die Kosten für Erneuerungsarbeiten werden mit dem Kredit und teilweise mit den Eigenmitteln des Unternehmens gedeckt. Die chinesische Eximbank kann den Kredit mit Staatsgarantie gewähren. In diesem Fall liegen die Sätze wesentlich niedriger und brauchen keinen zusätzlichen Aufwand vom Flughafen“, teilte der Kommerzdirektor vom Flughafen Georgij Zubko mit.
Er betonte, dass die chinesische Gesellschaft die technisch-ökonomische Begründung für das Projekt im Rahmen vom Memorandum zwischen „Boryspil“ und „CCCC“ entwickelte und an den Flughafen übergab. Nach der Aussage von G. Zubko hat der Flughafen seine Hinweise zur technisch-ökonomischen Begründung für das Projekt, die CCCC bis zum Jahresende berichtigen soll. Danach werden die Verhandlungen wegen der Finanzierung mit dem Bank durchgeführt.
Gennadij Zubko nennt keinen endgültigen Wert der Rekonstruktrion, denn dieser ist nur in der Endphase der Projektbearbeitung zu bestimmen.
Früher wurde es auf der Webseite der Infrastruktur mitgeteilt, dass CCCC das Projekt zur Renovierung der zweiten Start- und Landebahn am Flughafen „Boryspil“ im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen der Ukraine und VR China vorbereitet.

, , ,

ES WIRD 1,1 MRD. HRYVNA FÜR REKONSTRUKTION VOM FLUGHAFEN „ODESSA“ UND BAU VON NEUER START- UND LANDEBAHN 2019 VERGEBEN

Das Ministerium für Infrastruktur der Ukraine genehmigte die Vergabe von 1,1 Mrd. Hryvna 2019 für Rekonstruktion vom Flughafenkomplex beim Kommunalunternehmen „Internationaler Flughafen „Odessa“, insbesondere für den Bau von neuer Start- und Landebahn und Zufahrtsstraßen.
„Der durch das „Ukrinfraprojekt“ genehmigte Mechanismus für Finanzierung der Durchführung von Maßnahmen des Programms ermöglicht sofortige Abwicklung vom Projekt laut der geltenden ukrainischen Gesetzgebung“, heißt es in den erläuternden Bemerkungen zum Finanzplan vom Staatsunternehmen „Direktion für Bau vom internationalen Flughafen „Odessa“ für 2019.
Es wird geplant, die Finanzhilfe vom Staatsunternehmen zu bekommen, das zum Leitungsbereich von Staatlicher Agentur für Infrastrukturprojekte der Ukraine (Ukrinfraprojekt) gehört und vom Auftraggeber des staatlichen Zielprogramms für Entwicklung der Flughäfen bis 2023 bestimmt wurde.
Darüber hinaus heißt es in den erläuternden Bemerkungen, dass die vorgesehenen und mit Rücksicht auf tatsächliche Finanzvolumen angepassten Kennwerte für die Durchführung der Maßnahmen bei 500 Mio. Hryvna 2017, 1,179 Mrd. Hryvna 2018, 1,109 Mrd. Hryvna – 2019 liegen.
Die geplanten Kapitalinvestitionen für 2019 beliefen sich auf 874,25 Mio. USD.
Das 2019 zu erwartende Reinfinanzergebnis beträgt 83.000 Hryvna, der Ertrag – 13,31 Mio. Hryvna.

, ,

ES WIRD 1,1 MRD. HRYVNA FÜR REKONSTRUKTION VOM FLUGHAFEN „ODESSA“ UND BAU VON NEUER START- UND LANDEBAHN 2019 VERGEBEN

Das Ministerium für Infrastruktur der Ukraine genehmigte die Vergabe von 1,1 Mrd. Hryvna 2019 für Rekonstruktion vom Flughafenkomplex beim Kommunalunternehmen „Internationaler Flughafen „Odessa“, insbesondere für den Bau von neuer Start- und Landebahn und Zufahrtsstraßen. „Der durch das „Ukrinfraprojekt“ genehmigte Mechanismus für Finanzierung der Durchführung von Maßnahmen des Programms ermöglicht sofortige Abwicklung vom Projekt laut der geltenden ukrainischen Gesetzgebung“, heißt es in den erläuternden Bemerkungen zum Finanzplan vom Staatsunternehmen „Direktion für Bau vom internationalen Flughafen „Odessa“ für 2019.
Es wird geplant, die Finanzhilfe vom Staatsunternehmen zu bekommen, das zum Leitungsbereich von Staatlicher Agentur für Infrastrukturprojekte der Ukraine (Ukrinfraprojekt) gehört und vom Auftraggeber des staatlichen Zielprogramms für Entwicklung der Flughäfen bis 2023 bestimmt wurde.
Darüber hinaus heißt es in den erläuternden Bemerkungen, dass die vorgesehenen und mit Rücksicht auf tatsächliche Finanzvolumen angepassten Kennwerte für die Durchführung der Maßnahmen bei 500 Mio. Hryvna 2017, 1,179 Mrd. Hryvna 2018, 1,109 Mrd. Hryvna – 2019 liegen.
Die geplanten Kapitalinvestitionen für 2019 beliefen sich auf 874,25 Mio. USD.
Das 2019 zu erwartende Reinfinanzergebnis beträgt 83.000 Hryvna, der Ertrag – 13,31 Mio. Hryvna.

, ,