Business news from Ukraine

CROSSKURSE DER WELTHAUPTWÄHRUNGEN AM 07. SEPTEMBER UM 16:00


Daten: Bloomberg
USD – US-Dollar, JPY – Japanischer Yen, CHF – Schweizer Franken, GBP –Pfund Sterling, EUR – Euro

,

KAPITALINVESTITIONEN IN DER UKRAINE SIND IM ERSTEN HALBJAHR UM 26,5% GESTIEGEN

Kapitalinvestitionen in der Ukraine sind um 26,5% im Januar-Juni 2018 gestiegen, während im ersten Halbjahr 2017 sie sich um 22,5% erhöht haben, teilte der staatliche Statistikdienst am Montag mit.
Die Behörde erinnert daran, dass Kapitalinvestitionen in der Ukraine um 22,1% im Jahr 2017, in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres um 20,7% und in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres um 22,5% wuchsen.
Nach Angaben des Staatlichen Statistikamtes, wurden im ersten Halbjahr 2018 206,9 Mrd UAH der Kapitalanlagen (ohne die vorübergehend besetzten Halbinsel Krim, Stadt Sewastopol und des Teils der ATO-Zone) verwendet.
Regional wurde der größte Kapitalinvestitionenanstieg in der ersten Hälfte von 2018, im Vergleich zu dem gleichen Zeitraum im Jahre 2017 im Donetsk- (2,1-fach), Tschernigov-(1,7-fach), Zakarpatya- (um 35,9%), Dnipropetrovsk- (um 35,2%) Rivne- (um 34,9%), Vinnytsia- (um 30,5%), Zhytomyr- (um 23,1%), Cherkasy- (um 26,2%), Volynsk- (um 18,8%) Lvov-, Sumy- (um 14,2%), Odessa- (um 17,7%), Kharkov- (um 12,8%), Kiew- (um 9,6%), Poltavagebiet (8,5%) und in Kiew (um 44,2%) festgestellt.
Laut Statistik sind die Kapitalinvestitionen im jeweiligen Zeitraum im Nikolaev- (um 18,5%), Kirovograd- (um 13,3%), Zaporizhzhya- (um 7,5%), Luganskgebiet (um 4,5%) gesunken.
Im Branchenbereich wurde der größte Wachstum in der ersten Hälfte des laufenden Jahres bei den Unternehmen im Post- und Kurierdienstbereich aufgezeichnet(4,4-fach), im Luftverkehr(2-fach), in der Forstwirtschaft und im Holzeinschlag(1,7-fach), im Lagerwesen und der Hilfstätigkeit im Transportsektor(fast 2-fach), im Medien- und Telekommunikationsbereich( um 65%), bei der Telekommunikation(1,7-fach), dem Transport, der Lagerungs-, Post- und Kurierdiensttätigkeit( um 61,1%), den Finanz- und Versicherungsdienstleistungen – von 47%, dem Groß- und Einzelhandel(um 46,4%), dem Land- und Leitungstransport(um 41,4%), der Reparatur von Kraftfahrzeugen und Motorrädern (um 46,4%), der Industrie(um 34,4%), der Kunst, dem Sport und der Unterhaltung(1,8-fach), der Bildung (um 33%).
Zur gleichen Zeit, im Bereich der administrativen und unterstützenden Dienstleistungen betrug der Rückgang der Kapitalanlagen 14,7% und beim Bau 11,9%.
Die Hauptfinanzierungsquelle für Kapitalinvestitionen sind die Eigenmittel der Unternehmen und Organisationen, durch die 75,4% des Gesamtvolumens aller Investitionen erreicht wurden.
Der bedeutende Investitionsanteil wurde in Maschinen, Ausrüstung und Transportmittel,(48,1%) , Gebäude und Strukturen( 40% aller Investitionen) eingelegt.